Nüsse: Das smarte Superfood der Stunde

Nüsse: Das smarte Superfood der Stunde

Dir gefällt dieser Artikel00
| gastblogger
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Ob Antioxidantien, Vitamine oder Ballaststoffe: Nüsse sind kleine Kraftpakete, die zahllose wichtige Nährstoffe enthalten. Kein Wunder, dass die leckeren Schalenfrüchte aktuell als Superfood einen neuen Boom erleben.

Doch was steckt eigentlich in den verschiedenen Sorten und wie wirken sich die köstlichen Energie-Lieferanten tatsächlich auf den Körper aus? Im folgenden Beitrag erfahrt ihr in kompakter Form alles Wissenswerte über die beliebtesten Nuss-Sorten! : – )

Erdnüsse: Die Protein-Booster

Nüsse sind für Vegetarier und Veganer, die keine tierischen Eiweiße zu sich nehmen, unverzichtbare Energie-Lieferanten. Denn: Die smarten Wunderwaffen enthalten viel hochwertiges pflanzliches Eiweiß.

Der ungeschlagene Champion auf diesem Gebiet ist die Erdnuss, die den höchsten Eiweiß-Gehalt aufweist und zudem noch mit wichtigen Ballaststoffen und gesunden B-Vitaminen punktet.

Walnüsse: Antioxidantien pur

Die Walnuss wartet neben Mineralien und Ballaststoffen mit dem höchsten Antioxidantien-Gehalt aller Nüsse auf. Was dieser wichtige Nährstoff kann? Antioxidantien fangen im Körper freie Radikale ein und verlangsamen so unter anderem die Hautalterung.

Das bedeutet für euch: Wenn ihr Anti-Aging nicht nur von Außen,  sonder auch von Innen betreiben möchtet, dann ist eine Handvoll dieses köstlichen Snacks perfekt für euch.

Macadamias: Gesunde Fettsäuren

Die exotische Macadamia gilt als Königin der Nüsse. Kein Wunder: Das köstliche Superfood verfügt über den Höchstsatz kostbarer umgesättigter Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren. Was diese smarten Helfer für euren Körper tun?

Antwort: Die Nervenzellen stärken und so eure Denkleistung optimieren. Falls ihr euch also mal wieder an einem scheinbar unlösbaren Problem den Kopf zerbrecht, kann dieser hochwertige Snack helfen.

Haselnüsse: Vitamin E-Lieferanten

Haselnüsse enthalten neben ungesättigte Fettsäuren, Kalzium und Eisen besonders viel Vitamin E. Und das kann: Die roten Blutkörperchen schützen und so Muskeln und Nervenzellen stärken.

Vitamin E zählt darüber hinaus ebenfalls zu den Antioxidantien und sorgt somit für einen jugendlich vitalen Teint.  Ob pur zum Snacken oder zum Backen – diese Nuss gehört in jede Küche!  

Pistazien: Eisen für starke Knochen

Eisen ist wichtig für die Bildung starker Knochen und ein gesundes Immunsystem. Vor allem athletische Männer und Frauen leider häufig unter Eisen-Mangel und benötigen besonders viel dieses wichtigen Nährstoffs.

Mit Pistazien könnt ihr euren täglichen Bedarf ganz leicht und köstlich decken. Die aromatischen Nüsse verfügen über eine Extra-Portion Eisen und dürfen im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung definitiv in keiner Küche fehlen. 

Mandeln: Die Extra-Dosis Folsäure

Folsäure gehört zur kostbaren Gruppe der B-Vitamine und kann vom menschlichen Körper selbst nicht hergestellt werden. Der wertvolle Nährstoff muss also über die Nahrung aufgenommen werden. Wofür das Vitamin gut ist?

Nun: Folsäure hilft eurem Organismus bei der Zellteilung und spielt so eine wichtige Rolle bei Wachstumsprozessen im Körper. Schwangere Frauen benötigen extra-viel dieses wichtigen Nährstoffs. Mandeln weisen den höchsten Folsäure-Gehalt aller Nüsse auf und sind daher eine ideale Quelle für euren täglichen Folsäure-Bedarf.  

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar