Partnerlook: Praktische Styling-Tipps für modische Ensembles

Partnerlook: Praktische Styling-Tipps für modische Ensembles

Dir gefällt dieser Artikel20
| Ola Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Man sieht sie jetzt überall! Ob an Style-Ikone Olivia Palermo und Model-Gatte Johannes Huebl oder Celebrity-Phänomen Kim Kardashian und Ehemann Kanye West – raffinierte Partnerlooks sind aktuell wieder in aller Munde und so angesagt wie nie.

Doch worauf sollte man bei Pärchen-Ensembles unbedingt achten, damit sie nicht kitschig und over the top, sondern sleek und modern rüberkommen? Im folgenden Beitrag verrate ich euch anhand dreier verschiedener Outfits ein paar einfache Styling-Tipps für einen gelungenen Partnerlook!

Partnerlook Eins: Das Glamour-Duo

Ein gelungener Partnerlook besteht schon lange nicht mehr aus zwei Personen, die den gleichen Pullover tragen. Diese Art der Pärchen-Ensembles ist heute definitiv nicht mehr gefragt.

Stattdessen gilt: Ein modischer Partnerlook besteht aus einem Duo, das seine Kleidung aufeinander abstimmt. Und wie genau kann das aussehen? Nun: Möglichkeit Nummer Eins besteht darin, dass ihr eure Accessoires aufeinander abstimmt.

Falls ihr zu einem schicken Event, wie etwa einer Weihnachtsfeier oder einem eleganten Dinner bei Freunden eingeladen seid, heißt das also beispielsweise: Sie trägt eine rote Clutch und er eine Krawatte im selben Ton. Oder: Sie wählt die Statement-Kette aus Roségold, er trägt funkelnde Manschettenknöpfe oder eine Armbanduhr der gleichen Legierung. Oder: Sie trägt schicke Heels mit floralem Print, er greift zur Fliege oder Einstecktuch in demselben Muster.

Dieser Styling-Tipp ist so einfach wie wirkungsvoll und garantiert euch einen stilsicheren Auftritt.

Partnerlook Zwei: Das Outdoor-Duo

Ihr möchtet einen Partnerlook für den nächsten gemeinsamen Spaziergang zusammenstellen? Auch hier könnt ihr natürlich eure Accessoires, wie Schals, Mützen u.ä aufeinander abstimmen.

Eine weitere Methode und Styling Tipp Nummer Zwei lautet: Einigt euch im Vorfeld auf einen Stil oder ein Thema. Boho? Normcore? Klassisch schick? Tartan-Look? Wählt unabhängig voneinander Kleidungsstücke, die einen gemeinsam gewählten Style repräsentieren.

Achtet aber unbedingt darauf, dass die Pieces sich nicht zu ähnlich sind und sich beispielsweise farblich unterscheiden. Ein No-Go: Er und sie in Rock-Chic-Optik in schwarzer Lederjacke.

Besser: Sie wählt einen edlen Trench und er greit zum ebenso klassischen taillierten Wollmantel. Oder: Sie greift zum hippie-esquen Poncho und er zum ebenso retro-angehauchten Grobstrick-Cardigan. Oder: Sie wählt den preppy Rock mit Karo-Muster und er greift zum karierten Mantel.

Et voila – fertig ist euer modischer Outdoor-Partnerlook.

Partnerlook Drei: Das Home-Duo

Ihr erwartet Besuch für einen entspannten Fernsehabend und wollt einen gemütlichen Partnerlook für das heimische Sofa zusammenstellen? Neben den bereits erwähnten Styling-Regeln, könnt ihr euch auch an Tipp Nummer Drei halten: Einigt euch auf eine Basis-Farbe und stellt euer jeweiliges Outfit danach zusammen.

Besonders gut funktionieren hierbei neutrale Töne, wie Schwarz, Weiß oder Grau, da die so abgestimmten Outfits tatsächlich sehr understated und zufällig wirken.

So kombiniert sie zur weißen Stretchjeans zum Beispiel ein blaues Oberteil, während er eine bequeme Bootcut Jeans und ein klassisches weißes T-Shirt wählt. Oder: Sie wählt die graue Haremshose und ein grünes Top, während er zum anthrazitfarbenen Hoodie und schwarzen Sweatpants greift. Ihr seht: Die Möglichkeiten sind endlos. Also schnappt euch euren Partner und kombiniert drauflos! : – )

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar