Leckere Partysnacks zur EM

Leckere Partysnacks zur EM

Dir gefällt dieser Artikel83
| Denise Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Es geht wieder los. Deutschland erstrahlt in Schwarz Rot Gold. Der Grill wird startklar gemacht, vielleicht sogar noch schnell ein extra großer Flatscreen-Fernseher gekauft. Die Termine werden im Kalender markiert und alle anderen Verpflichtungen darum herum geplant. Es ist EM.
Deutschland ist dieses Jahr in besonderem Aufruhr, gilt es doch, dem Titel als Weltmeister alle Ehre zu machen. Wir haben hier schließlich einen Ruf als die Fußballnation zu verlieren!

Zu den schönsten Dingen während der EM gehört für viele das gemeinsame Feiern mit Freunden. Das Feiern des Sommers, egal ob beim Public Viewing, in der Lieblingskneipe oder zuhause. Ich wage ja die kühne These, dass hierbei der Fußball sogar ein bißchen in den Hintergrund rückt und man einfach nur eine großartige Zeit mit Freunden genießt.

Das leibliche Wohl, das gemeinsame Genießen, Essen und Trinken ist während der EM nämlich nicht zu vernachlässigen. Schließlich wollen wir gut gestärkt mitfiebern. Vom schnellen Snack bis zum passenden EM-Menü ist dabei alles denkbar. Wenn die Freunde spontan vorbei schauen, lässt sich aus ein paar Nüssen, Chips, verschiedenen Dips und Gemüse ein schneller Snack zaubern. Der Grill spielt während der EM ebenfalls eine große Rolle. Erst in gemütlicher Runde grillen, dann das Spiel ansehen – fast schon Tradition. Dazu ein kühles Bier oder vielleicht sogar ein raffiniert gemixter Cocktail – es gibt so viele Gründe, sich auf den EM-Sommer zu freuen.
Und wenn’s mal nicht so gut läuft, tröstet ein leckeres Eis, ein Kuchen oder etwas Süßes vom Grill vielleicht über die Niederlage hinweg.

Am 10. Juni geht’s los und anlässlich der Vorrunde habe ich mir dieses Mal einen besonderen Spaß erlaubt. Ich habe ein paar Begegnungen der Vorrunde kulinarisch umgesetzt. Habe Deutschland gegen Nordirland antreten lassen, Österreich gegen Portugal und Italien gegen Schweden.

Ich wünsche euch einen wunderbaren EM-Sommer.

Eure Denise von Foodlovin’

Deutschland – Nordirland

Mini-Frikadellen dürfen auf keinem deutschen Party-Buffet fehlen. Zur EM-Party gibt es sie in handlicher Variante auf dem Spieß mit geschmorten Zwiebeln. Getunkt werden sie in einen würzigen Whiskey-Dip. Schließlich steht in Nordirland die älteste Whisky-Brennerei der Welt. Ob es ein Zufall ist, dass die kleinen Frikadellen die Form eines Fußballs haben? Ich glaube nicht…

Mini-Frikadellen-Spieße mit Whisky-Dip

Leckere Partysnacks zur EM

Für 4 Personen:

  • 1 Schalotte
  • 1 EL Butterschmalz
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Braten
  • 3 Zwiebeln
  • 300 ml Tomatenketchup
  • 50 ml Whisky
  • 200 ml Apfelessig
  • 1 EL Worcestershire Sauce
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • je eine Prise Piment, Cayenne Pfeffer und Knoblauchpulver

Zubereitung:

Den Ketchup mit der Sojasauce, dem Apfelessig und der Worcestershire Sauce sowie den Gewürzen in einem kleinen Topf aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Den Whiskey hinzugeben und unterrühren. Die Sauce nochmals aufkochen beiseite stellen und abkühlen lassen.

Die Schalotte schälen und fein würfeln. In 1 EL Butterschmalz anbraten. Mit dem Hackfleisch, dem Ei, einer Prise Paprikapulver und etwas Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten. Zu kleinen Frikadellen formen. Ausreichend Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin rund herum anbraten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Zwiebel in dicke Scheiben schneiden und in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun anbraten. Abwechselnd mit den Frikadellen auf kleine Spieße stecken. Mit dem Whiskey Dip servieren.

Portugal – Österreich

Portugiesisches Temperament trifft auf österreichische Gemütlichkeit. Frische Mittelmeerküche auf deftige Hausmannskost – und das passt überraschend gut zueinander. Die Gazpacho kühlt erhitzte Gemüter wieder ab. Dazu gesellen sich knusprige Mini-Schnitzel. Original österreichisch natürlich aus Kalbsfleisch. Werden die Österreicher die Portugiesen zu Schnitzel verarbeiten? Wir werden sehen…

Gazpacho mit Mini-Wiener-Schnitzeln

Leckere Partysnacks zur EM - gazpacho-schnitzel

Für 4 Personen:

  • 8 Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • 1 Gurke
  • ½ Peperoni
  • 3 Zweige Koriander
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 rote Zwiebel
  • 50 ml Reisessig
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 2 dünne Kalbsschnitzel (ca. 500 g)
  • 2 Eier
  • 100 g Mehl
  • 200 g Paniermehl
  • Salz und Pfeffer
  • Fett zum Braten

Zubereitung:

Die Tomaten waschen, vierteln, den Strunk entfernen. Die Paprika waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Gurke schälen und in breite Scheiben schneiden. Die Peperoni hacken. Die Zwiebel schälen und vierteln. Alle Zutaten für die Gazpacho in einen Mixer geben und bei geringer Stufe pürieren. Es dürfen ruhig noch Stücke übrig bleiben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kühl stellen.

Die Kalbsschnitzel in kleine Mini-Schnitzel schneiden. Die Eier in einer flachen Schale verquirlen. Das Mehl und Paniermehl mit einer Prise Salz und Pfeffer jeweils in eine flache Schale geben. Die Kalbsschnitzel als erstes im Mehl wenden, dann durch die Eier ziehen und dann im Paniermehl wenden. Sofort in heißem Fett ausbacken und zur Gazpacho servieren.

Italien – Schweden

Espresso vs. Zimt, süße Creme vs. verlockendes Gebäck , Italien vs. Schweden– wer hier die Oberhand gewinnt, ist schwer zu sagen. Die Kombination aus Tiramisu und Zimtschnecken ist jedenfalls überraschend harmonisch und köstlich.  Ein herrliches Sommer-Dessert für die EM-Party und genau das richtige für Naschkatzen – egal ob Schweden oder Italiener.

Zimtschnecken-Tiramisu

Leckere Partysnacks zur EM - zimtschnecken-tiramisu

Für 4 Portionen:

  • 250 g Magerquark
  • 125 g Mascarpone
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Amaretto
  • 2 TL Zimt
  • 1 Pck. Mini-Zimtschnecken
  • 150 ml starken Espresso

Zubereitung:

Zuerst den Espresso kochen und beiseite stellen. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark heraus kratzen. Die Mascarpone mit dem Quark, Vanillemark, 2 EL Amaretto und dem Zucker cremig rühren. Die Sahne unter die Quarkmasse heben. Die Hälfte der Masse in eine zweite Schüssel füllen und mit 2 TL Zimt glatt rühren.

Die Zimtschnecken vorsichtig auseinander rollen. Eine Auflaufform oder 4 Dessertgläser ganz dünn mit dem Espresso überziehen, dann eine Schicht Zimtschneckenteig hinein legen (in die passende Form zupfen). Etwa 2 Finger breit Zimt-Quarkmasse darauf verteilen, dann wieder eine Schicht Löffelbiskuits darauf geben und mit Espresso beträufeln. Die normale Quarkmasse darüber geben. Den restlichen Zimt-Quark strudelförmig unterziehen und das Tiramisu für min. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

3 Kommentare

  1. Hallo Denise,

    danke für die tollen Ideen. Die Gazpacho werde ich auf jeden Fall probieren! 🙂 Ich habe auf meinem Blog auch ein paar Snack-Ideen zur EM zusammen gestellt, schau doch mal vorbei: http://www.moms-blog.de/fussball-snacks-em/

    Liebe Grüße,
    Patricia

  2. hallo Denise, klingt alles sehr gut. Hast du für den Amaretto vielleicht eine Alternative?
    Viele Grüße

    1. Hallo Petra,

      freut mich, dass dir die Snacks gefallen!
      Du kannst den Amaretto natürlich einfach weglassen. Falls es um den Alkohol geht, du das Aroma aber haben möchtest, gib einfach einen Tropfen Mandelaroma zum Quark (vorsichtig dosieren).
      2 EL Orangensaft sind sicher auch sehr lecker und frisch!

      Viel Spaß beim Ausprobieren,
      Denise

Schreibe einen Kommentar