Rezepte mit Tee – Kuchen, Pralinen und Kekse

Rezepte mit Tee – Kuchen, Pralinen und Kekse

Dir gefällt dieser Artikel21
| Jutta & Maike Tags: |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Herbst- und Winterzeit bedeutet natürlich auch Teezeit. Wenn die Temperaturen bei uns langsam wieder sinken, steigt unser Teekonsum zu Hause stetig an. Ob Chai, grüner Tee, klassisch schwarz, Früchtetee oder Rooibos…mit Tee kann man eigentlich viel mehr anstellen als ihn nur zu trinken. Tee kann nämlich auch Gebäck und süßen Leckereien ein herrliches Aroma verleihen. Und zu diesem Zweck haben wir uns einen Nachmittag in die Küche gestellt und ganz überraschende High Tea Rezepte ausgetüftelt.

Teekekse

Rezepte mit Tee - Teekekse

Keinen Tee ohne Kekse. Diese Sorte ist aber nicht nur zum Dippen da, sie wird sogar mit aromatisierter Butter gebacken und schmeckt super lecker:

Zutaten

  • 3-4 EL aromatisierter Schwarztee (zum Beispiel mit Zitrone und Ingwer)
  • 120g Zucker
  • 250g Butter
  • 320g Mehl
  • 60g Stärke

Und so backt ihr Teekekse

1. Gebt die Butter in einen Topf und lasst sie langsam schmelzen. Wenn sie geschmolzen ist, gebt ihr den Tee in den Topf und lasst das Ganze ca. 4 Minuten kochen und im Anschluss eine halbe Stunde lang ziehen. Nehmt den Topf dafür vom Herd. Als nächstes wird die flüssige Butter durch ein Sieb gegossen um den Tee herauszusieben. Lasst die Butter dann erkalten.

2. Wenn die Butter wieder fest geworden ist, kann sie mit dem Zucker schaumig aufgeschlagen werden. Anschließend fügt ihr Mehl und Stärke hinzu. Verknetet die Mischung zu einem Teig, wickelt die Teigkugel in eine Frischhaltefolie und lasst diese im Kühlschrank für 1 Stunde ruhen.

3. Nach der Stunde heizt ihr den Backofen auf 160°C Grad vor und rollt ihr den Teig ca. 1 cm dick aus. Streut dafür etwas Mehl auf die Arbeitsplatte, achtet aber drauf, dass der Teig dadurch nicht zu trocken wird.

4. Stecht nun Kekse mit Hilfe von Ausstechern oder einem runden Glas aus und legt sie auf ein Backblech mit Backpapier. Die Kekse müssen anschließend für ca. 15 Minuten in den Backofen.

Teepralinen

Diese Schichtpralinen bestehen aus zwei Karamell- und zwei Schoko-Tee-Lagen und schmelzen ganz langsam im Mund. Yummy!

Rezepte mit Tee - Teepralinen

Zutaten für die Teepralinen (ca. 30 Stück)

Für die Karamell Schicht

  • 250 g Sahne
  • 125 g Zucker
  • 1 Esslöffel Butter

Für die Schoko-Tee Schicht

  • 250 g dunkle Schokolade mit hohem Kakaoanteil
  • 100 ml Sahne
  • 6 Teelöffel Tee

Tipp: Verwendet einen Tee mit intensiven Gewürzen, z.B. einen Weihnachtstee mit Zimt und Nelken.

Und so stellt ihr die Teepralinen selbst her:

Die Karamellschicht

1. Legt ein Küchenbrett mit Alufolie oder Backpapier aus. Gießt die Sahne in einen großen und hohen Topf und fügt den Zucker hinzu. Rührt die Masse gut durch, während ihr sie zum Kochen bringt. Wenn das Karamell anfängt stark zu sprudeln und sich der Zucker aufgelöst hat, reduziert ihr die Hitze und lasst Alles auf schwacher Temperatur weiter köcheln. Die Masse braucht zwischen 30 und 60 Minuten, bis sie zu einem cremigen, festeren braunen Karamell geworden ist. Nach dem Abkühlen wird das Karamell noch fester. Ihr solltet es vom Herd nehmen sobald die Masse eine hellbraune Färbung erreicht hat. Je nach Kochzeit kann es etwas weicher oder fester werden.

Nehmt das Karamell anschließend vom Herd und rührt die Butter unter. Gießt es dann zügig auf das Brett und streicht die Masse glatt.

Die Schoko-Tee Schicht

Für die Schokoschicht wird die Sahne mit dem Tee aromatisiert. Füllt die Sahne in einen Topf, stellt diesen auf den Herd und schüttet den Tee hinein. Lasst die Sahne kurz aufkochen und nehmt sie dann vom Herd und lasst sie noch ca. 20 Minuten ziehen. Gießt sie dann durch ein Sieb und erhitzt sie noch einmal kurz.

Nehmt die Sahne vom Herd und gebt die gehackte Schokolade dazu. Wartet etwas und rührt die Schokolade so lange, bis sie gleichmäßig aufgelöst ist. Lasst die Schokolade auf Zimmertemperatur abkühlen und streicht sie anschließend glatt auf die Karamellschicht. Stellt alles in den Kühlschrank zum Erhärten.

Wenn die Schokoladen-Karamellschicht ausgekühlt ist, schneidet ihr die Platte in zwei Hälften und legt die eine Schicht oben auf die andere. Drückt die Schichten aneinander.

Tipp: Wenn ihr möchtet dann überzieht die fertigen Pralinen noch mit Kuvertüre und verziert sie.

Chai Tee Cheesecake mit Spekulatius und Pflaumen

Sogar Cheesecakes kann man mit Teearoma versetzen. Diese kleinen Cheesecakes mit Spekulatius und Pflaumen kann man außerdem in einem Glas servieren: Super praktisch als Nachtisch oder für eine Feier!

Rezepte mit Tee - Chai Tee Cheesecake

Zutaten

  • 150 g Spekulatius
  • 100 ml Orangensaft
  • 6 Beutel Sweet-Chai-Tee
  • 200 g Doppelrahmfrischkäse
  • 250 g Quark
  • 100 g saure Sahne
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 20 g Mehl
  • eine Handvoll Pflaumen

Und so macht ihr die Chai Tee Cheesecakes:

Das Rezept reicht für ca. 8 kleine ofenfeste Gläser.

1. Da die Cheesecakes im Glas bereitet werden, dient eine lockere Schicht Spekulatiuskrümel als Boden. Gebt die Kekse in einen Gefrierbeutel und walzt mit einem Nudelholz drüber, bis ihr Krümel erhaltet. Gebt eine ca. 2 cm hohe Schicht Krümel in die Gläser. Drückt diese fest an. Heizt den Backofen mit der Ober-Unterhitzeeinstellung auf ca. 170°C Grad vor.

2. Schneidet dann ein paar Pflaumen in kleine Würfel und gebt sie ebenfalls in die Gläser.

3. Gebt 100 ml Wasser und den Orangensaft in einen Topf und kocht beides auf. Hängt die Teebeutel hinein und lasst den Tee nun ca. 10 bis 15 Minuten ziehen. Holt die Beutel anschließend aus dem wieder heraus.

4. Gebt anschließend den Frischkäse mit dem Quark, der sauren Sahne und den Eiern in eine Schüssel. Verrührt die Zutaten vorsichtig mit einem Schneebesen und rührt anschließend Zucker und Mehl unter. Zum Schluss rührt ihr den Orangensaft unter und füllt die Masse in die Gläser.

5. Die Gläser werden jetzt in eine große Auflaufform gestellt. Schiebt die Form unten auf ein Rost in den Backofen und füllt sie mit kochendem Wasser. Lasst die Kuchen nun ca. 35 Minuten backen und holt die Form anschließend vorsichtig aus dem Ofen und die Gläser aus dem Wasserbad. Stellt die Gläschen zum Abkühlen auf ein Gitter und wenn sie Zimmertemperatur erreicht haben, in den Kühlschrank.

6. Lasst die Chai Cheesecakes mindestens 3 Stunden im Kühlschrank stehen. So erreichen sie die gewünschte Konsistenz. Dekoriert sie dann mit frischen Pflaumen.

Genießt die Leckereien bei einer Tasse Tee und schon kommt bestimmt auch bei euch eine gemütliche Herbststimmung auf.

Alles Liebe,

Jutta und Maike

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Ein Kommentar

  1. Sieht das lecker aus! Vor allem den Chai Tee Cheesecake muss ich unbedingt probieren 🙂

Schreibe einen Kommentar