Schnelle Frühstücksideen

Schnelle Frühstücksideen

Dir gefällt dieser Artikel50
| Denise Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages – wir alle kennen diesen Satz und haben ihn sicher schon tausendmal gehört.

Aber selbst wenn der Wille und die Lust auf ein gesundes ausgewogenes Frühstück da sind, manchmal fehlt einfach die Zeit. Besonders unter der Woche zählt jede Minute und man schafft es nicht, für die Zubereitung des Frühstück viel Aufwand zu betreiben. Deswegen habe ich drei schnelle Frühstücksideen für euch, die gesund sind und einfach lecker schmecken.

Aber warum ist das Frühstück so wichtig für uns? Nach dem Aufwachen haben wir für einige Stunden nichts gegessen. Zwischen acht und zwölf Stunden haben wir gefastet, unser Körper hat alles verarbeitet und braucht nun neue Nahrung, um in Gang zu kommen.

Deswegen ist es so wichtig, unserem Körper am Morgen ein ausgewogenes Frühstück mit Kohlenhydraten, Eiweiß und Vitaminen zu geben, um in Fahrt zu kommen und zu neuer Energie zu gelangen. Ein Auto ohne Benzin fährt schließlich auch nicht, oder?

Die Anforderungen an das perfekte Frühstück sind ganz schön hoch. Es soll natürlich schmecken, dabei lange satt machen und noch gesund sein.

Aber selbst bei mir muss es morgens natürlich schnell gehen. Mal gibt es einfach einen selbst gemixten frischen Smoothie oder Haferflocken mit Obst, Natur-Quark mit Apfel und Nüssen oder auch mal ein Rührei.  Wenn die Zeit extra knapp ist, schnappe ich mir auch einfach mal einen selbst gemachten Müsliriegel oder einen Müsli-Muffin für unterwegs.

Und zu trinken? Gibt’s gerne einen Kaffee oder einen leckeren Matcha Latte. Auf dieses Frühstück freue ich mich schon am Abend zuvor. Ich bin übrigens in den letzten Jahren vom Frühstücks-Verweigerer zum absoluten Frühstücks-Fan geworden. Ob’s an den leckeren Rezepten liegt? Wer weiß …

Eure Denise von Foodlovin’

Bircher Müsli

Ein absoluter Frühstücks-Klassiker – vollkommen zurecht! Bircher Müsli enthält alles, was wir am Morgen brauchen. Frisches Obst sorgt für die Dosis Vitamine und mit gesunden Zutaten wie Nüssen und Leinsamen tun wir uns schon am Morgen etwas Gutes.  Das Beste am Bircher Müsli ist, dass es schon am Abend zubereitet werden kann und dann am Morgen genussbereit im Kühlschrank wartet. Ich sag ja: das perfekte Frühstück!

Bircher Müsli

 

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150 g Haferflocken
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Apfelsaft
  • 2 EL Honig
  • 2 Äpfel
  • 200 g Joghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL Rosinen
  • 2 EL Haselnüsse

Zubereitung:

  1. Die Haferflocken mit der Milch, dem Honig und dem Apfelsaft vermengen. Einen Apfel fein reiben und unter die Haferflocken rühren. Den anderen Apfel würfeln. Den Joghurt, Zitronensaft, die Leinsamen und Rosinen ebenfalls unter die Haferflocken mischen. Mit einer Prise Zimt abschmecken.
  1. Das Müsli abwechselnd mit den Apfelwürfeln in Gläser füllen, mit Haselnüssen bestreuen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Morgen einfach genießen.

Avocadobrot

Es muss ja nicht immer etwas Süßes am Morgen sein. Manchmal hat man auch einfach Lust auf etwas herzhaftes. Das Avocadobrot ist im letzten Jahr zu unserem absoluten Liebling geworden. Avocado versorgt uns mit reichlich gesunden Fetten, die nicht nur gut für unseren Körper sind, sondern auch Haut und Haare versorgen. Mit ein paar Tomaten, Radieschen und Gurkenstreifen wird eine rundum gesunde Stulle draus, die übrigens auch als schnelles Abendbrot taugt.

Avocadobrot

Zutaten für 2 Portionen:

  • 4 Scheiben Vollkornbrot
  • 1/2 Gurke
  • 4 Cherry Tomaten
  • 1 Avocado
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3 Radieschen
  • frische Kresse
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch herauslösen. Mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Zitronensaft, einer Prise Salz und Pfeffer würzen.
  1. Die Gurke mit dem Sparschäler in dünne Streifen schneiden, die Tomaten halbieren und die Radieschen in Scheiben schneiden. Alles auf dem Avocado-Brot verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss mit frischer Kresse bestreuen.

Gesunde Apfel-Müsli-Muffins to go

Wenn mal überhaupt keine Zeit bleibt, sind diese Muffins die perfekte Alternative zum süßen Snack vom Bäcker. Sie stecken voller guter Zutaten, die ihr genauso in einem Müsli finden würdet: Haferflocken, Nüsse, Honig, Äpfel, getrocknete Früchte und Leinsamen. Eine richtige Power-Kombination, die uns mit allem versorgt, was für den Tag brauchen. An langen Tagen nehme ich mir auch gerne einen Muffin als gesunden und vollwertigen Nachmittags-Snack mit.

Apfel-Müsli-Muffins

Zutaten für 12 Muffins:

  • 150 g Dinkelmehl
  • 100 g Haferflocken
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 2 Eier
  • 4 EL Honig
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 125 ml Buttermilch
  • 125 ml Apfelsaft
  • 1 Apfel, gerieben
  • 50 g getrocknete Aprikosen, gewürfelt
  • 50 g Mandeln, gehackt
  • 2 EL Leinsamen

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Das Dinkelmehl mit den Haferflocken, den gemahlenen Mandeln, dem Backpulver und dem Natron in einer großen Rührschüssel vermengen. Eine Prise Salz und Zimt dazugeben und unterrühren.
  1. Den Honig mit den Eiern schaumig schlagen. Das Sonnenblumenöl, den Apfelsaft und die Buttermilch unterrühren. Die flüssigen Zutaten zu der Mehlmischung geben und locker unterheben. Dann den geriebenen Apfel, die getrockneten Aprikosen, Mandeln und Leinsamen unterheben. Nicht zu lange rühren!
  1. Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen aufteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 25 bis 30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und etwas auskühlen lassen.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar