Smoothies – Vitamine zum Trinken

Smoothies – Vitamine zum Trinken

Dir gefällt dieser Artikel00
| gastblogger Tags: , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Obst ist wichtig für die Gesundheit und die Konzentration – das weiß jeder. Doch nicht immer muss Obst gegessen werden. Der fruchtige und äußerst leckere Trend, der aus den USA zu uns hinüber geschwappt ist und immer beliebter wird, sind Smoothies. Die Vitaminbomben lassen sich ganz einfach selbst herstellen, liefern viele gesunde Nährstoffe und schmecken super lecker.

Im Gegensatz zu Fruchtsäften werden Smoothies aus ganzen Früchten hergestellt. Durch das reine Fruchtpüree erhalten sie ihre cremige Konsistenz. Hin und wieder werden sie mit Säften, Wasser oder auch Joghurt und Milch versetzt. Ihren Ursprung finden die bunten Trendgetränke in Los Angeles, wo in den 20er und 30er Jahren die ersten Saftbars entstanden. Vor allem Vegetarier griffen zu den reichhaltigen Getränken.

Durch den hohen Fruchtanteil stecken in Smoothies wichtige Elemente, allen voran Vitamine, aber auch Carotine, Ballaststoffe und Chlorophyll. Diese wirken positiv auf den Herz-Kreislauf, stärken die Abwehr und fördern die geistige und körperliche Konzentration.

Es gibt unzählige Rezepte für leckere und kreative Smoothies. Die beliebtesten Obstsorten für den Power-Drink sind Orangen, Äpfel, Bananen, Mango, Erdbeeren, Heidelbeeren und natürlich vielen weiteren.

Aktueller Trend: Green Smoothies

Ein neuer Trend in Sachen „Vitamine zum Trinken“ sind die Green Smoothies. Sie bestehen nicht nur aus Früchten, sondern auch aus Gemüse, z.B. Salatgurke, Spinat oder Sellerie. Die grünen Smoothies haben durch ihren sehr hohen Gehalt an Chlorophyll eine entschlackende Wirkung. Die Ballasstoffe im grünen Power-Getränk zügeln außerdem den Appetit und werden daher auch gerne mit Diäten zur Gewichtsabnahme kombiniert. Im Sommer sind sie gekühlt mit Eiswürfeln eine perfekte und vor allem gesunde Alternative zum süßen Eis.

Mittlerweile sind Smoothies auch aus den Supermarkt-Regalen nicht mehr wegzudenken. Zahlreiche Firmen verkauften die Vitamin-Bombe in kleinen Fläschchen. Hier wird heiß diskutiert, wie gesund die in Massenproduktion hergestellten Fruchtsäfte tatsächlich sind. Hierzu hat Stiftung Warentest die verschiedene Supermarkt-Smoothies untersucht und kam zu dem Ergebnis, dass die gekaufte Variante den Verzehr von Obst keinesfalls ersetzt. Da hilft nur eins: Selbermachen! 

Daher haben wir hier zwei leckere Smoothie-Rezepte für euch. Einfach die aufgeführten Zutaten in einen Standmixer geben – wer keinen besitzt, kann auch einen Pürierstab verwenden – und in ein großes Glas füllen. Minze und Basilikum eigenen sich wunderbar zum Anrichten. Strohhalm rein – fertig!

Grüner Smoothie mit Papaya, Äpfeln und Spinat

© lecic - Fotolia.comZutaten

  • 1 Banane
  • 1 süßen Apfel
  • 1 kleine Papaya
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Das Grün einer Karotte
  • 1/2 Liter Wasser

Blaubeer-Smoothie mit Naturjoghurt

Blaubeer-Smoothie mit NaturjoghurtZutaten

  • 1 Banane
  • 300g Blaubeeren
  • 300g Naturjoghurt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Minze

Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen!

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar