Spargelcremesuppe mit Croutons

Spargelcremesuppe mit Croutons

Dir gefällt dieser Artikel00
| Werner Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.
Einkaufszettel
500g Weißer Spargel
250g Sahne
50g Butter
1 Stück Zitrone
2 Scheiben Toastbrot
2 Zehen Knoblauch
3 EL Olivenöl
Salz
Muskatpulver
Schwierigkeitsgrad: leicht
Arbeitszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 1,5 Stunden

Beginnen Sie eine Tag vorher mit den Vorbereitungen.

Schälen Sie den Spargel und schneiden Sie die Stielenden ca. 2 cm ab. Die Schalen mit den Stielenden, der Butter und dem Saft von einer Zitrone ausköcheln (ca. 2 Stunden, nicht zu stark kochen lassen).

Den geschälten Spargel in ca. 2 cm große Stücke schneiden und in ein feuchtes Tuch einwickeln.

Den Spargelfond durch ein feines Sieb passieren. In diesem passierten Spargelfond die Spargelstücke in einem normalen oder einem Spargeltopf garen. Wenn die Spargelstücke gar sind, fischen Sie sie aus dem Fond  und lassen beides getrennt voneinander abkühlen.

Das Toastbrot entrinden und in ca 2 cm große Würfel schneiden. In einer Pfanne die zerdrückten Knoblauchzehen mit dem Olivenöl anbraten. Wenn die Knoblauchzehen braun sind, entnehmen Sie diese und braten die Toastbrot-Würfel  von allen Seiten an. Anschließend aus der Pfanne nehmen und in einem Behälter abkühlen lassen.

Zur Zubereitung:

Den Spargelfond aufkochen und mit Salz und Muskatnusspulver abschmecken. Wenn die Brühe köchelt, geben Sie die Sahne hinzu und lassen alles noch einmal aufkochen.

Tipp zum Anrichten:

Die gegarten Spargelstücke auf die Suppentassen verteilen und im Backofen bei 50°C anheizen.

Nun in die heißen Suppentassen oder Schälchen die Suppe füllen und mit den gerösteten Brot Croutons bestreuen. Servieren

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar