Steffi 16. Dezember 2015

Stellungnahme zu mehrsprachigen Hauswegweisern in unseren Filialen

Die über 100-jährige Geschichte des Warenhauses ist unmittelbar verbunden mit Offenheit, Toleranz und Demokratisierung der Gesellschaft. Das Warenhaus war die erste Handelsform ihrer Zeit, die alle Menschen unabhängig von Einkommen und Stand einlud, Waren anzuschauen, auszuprobieren und sich inspirieren zu lassen. Das Warenhaus war ein Tor zur Welt, weil man hier u.a. erstmals Stoffe, Gewürze oder Neuigkeiten erleben konnte, die aus anderen Ländern kamen. Bis heute ist das Warenhaus ein Ort, an dem sich Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Weltanschauung begegnen.

GALERIA Kaufhof heißt gemäß ihrer Tradition als Warenhaus jeden Gast willkommen, darunter auch zahlreiche internationale Touristen. Viele dieser Reisenden legen auf ihrer Tour durch Europa einen Stopp in eines unserer Weltstadt-Häuser ein. Damit diese Gäste sich in den Filialen zurechtfinden, bieten wir fremdsprachige elektronische Hauswegweiser an, je nach Standort wechselnd zum Beispiel in Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch und Chinesisch. Das ist ein Service, den auch jeder deutschsprachige Tourist im Ausland gerne in Anspruch nimmt, weil er Orientierung bietet. Unser Unternehmen wird ganz sicher an dieser Praxis und der weltoffenen Tradition des Warenhauses festhalten.