Strandkleider 2016: Die Trend-Designs des Jahres

Strandkleider 2016: Die Trend-Designs des Jahres

Dir gefällt dieser Artikel10
| gastblogger Tags: , , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Kein Kleidungsstück verströmt mehr Sommer-Vibes als das Strandkleid!

Das luftige Essential, das typischerweise über dem Bikini oder Einteiler getragen wird, ist ein absolut unverzichtbares Basic, das in jede Garderobe gehört. Aber längst nicht jedes Dress eignet sich für einen ausgelassenen Tag am Meer und so muss das ideale Strandkleid feminin und elegant aber doch lässig und herrlich unkompliziert daherkommen.

Und: Echte Fashionistas achten auch bei diesem zeitlosen Klassiker natürlich stets auf aktuelle Trends. Erfahrt hier, welche Designs 2016 besonders angesagt sind! Mit diesen Modellen macht ihr jetzt definitiv eine gute Figur! Ich wünsche euch viel Spaß beim Entdecken! : – )

Strandkleider 2016: Alle lieben Batik

Batik-Kreationen waren viele Jahre komplett aus der Mode-Szene verschwunden und das ursprünglich aus Asien stammende Textilfärbeverfahren war in den vergangenen Saisons nur sehr selten in den Kollektionen großer Brands zu sehen.

Doch: Der Sommer 2016 bringt Batik endlich wieder zurück auf den Fashion-Olymp.

Ob It-Girls wie Alexa Chung oder Ikonen wie Victoria Beckham: Batik feiert diesen Sommer endlich sein großes Comeback und wird von Mode-Kennern geliebt!

Die hippie-angehauchten Muster und Verläufe wirken super lässig und passen wunderbar zu schwerelosen Stunden am Meer.

Fazit: Strandkleider im Batik-Look garantieren euch jetzt neidvolle Blicke und sollten sich unbedingt auf eurer Shopping-Liste finden!

Strandkleider 2016: Streifen sind In

2016 ist definitiv das Jahr in dem Streifen ihr großes Revival erleben. Ob auf Anzügen, It-Bags, glamourösen Roben, Jumpsuits oder Schuhen: Das zeitlose Muster ist aktuell so angesagt wie lange nicht mehr.

Ein süßes Strandkleid in Streifen-Optik muss diesen Sommer also unbedingt in euren Einkaufskorb wandern.

Dabei ist es ganz gleich, ob ihr zu Modellen in feinen oder dickeren Streifen greift.

Der klassische Print wirkt in jeder Form und absolut jedem Farb-Schema.

Aber: Natürlich sind Kleider im maritimen Look (blau und weiß) extra angesagt und für einen Tag am Meer besonders passend.

Strandkleider 2016: Zeigt her eure Schultern

Schulterfreie Carmentops zählen zu den begehrtesten Must-Have dieses Jahres. Während in den vergangenen Saisons der Rücken oder das Dekollete im Fokus standen, dreht sich 2016 in der Mode alles um die Schultern.

Passend dazu sind jetzt auch trägerlose Strandkleider sehr gefragt.

Die romantischen Must-Haves werden natürlich am besten mit Bandeaux-Bikinis kombiniert, so dass die Schultern definitiv frei bleiben.

Ob Mini- Midi- oder Maxi-Länge spielt bei diesen Modellen keine Rolle und auch in punkto Farbe und Print habt ihr hier absolut freie Wahl.

Wichtig ist nur eines: Zeigt her eure Schultern! ; – )

Strandkleider 2016: Nichts geht ohne Boho-Prints

Kunterbunte Ethno-Prints verströmen schönstes 60s Flair, gehören seit einigen Saisons in jede Garderobe und sind auch diesen Sommer schwer angesagt! Die kunstvollen Muster verbinden gekonnt zeitlose Eleganz mit unbeschwerter Lässigkeit und machen so auch auf süßen Strandkleidern eine gute Figur.

Mit diesen Dresses sind euch bei jeder ausgelassenen Beach-Party neidvolle Blicke sicher.

Ein Tipp: Auf fließenden Kaftanen wirkt das Muster extra-edel.

Und: Für den perfekten Boho-Look solltet ihr zu diesen Beach-Dresses unbedingt auch Statement-Schmuck wie breite Armspangen oder lange Chandelier-Ohrringe kombinieren.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar