Gesunde Ernährung mit Superfood

Gesunde Ernährung mit Superfood

Dir gefällt dieser Artikel00
| Sabrina Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehört das sogenannte Superfood unbedingt dazu. Egal ob Früchte, grünes Blattgemüse, Beeren oder Teesorten – es gibt eine riesengroße Vielfalt an besonders gesunden Lebensmitteln, die wichtige Nährstoffe und Vitamine für den Körper enthalten. Häufig wird den Nahrungsmitteln auch eine heilende Wirkung nachgesagt. Hier erfahrt Ihr, welche Superfoods es gibt und welche Wirkung sie haben.

Was ist Superfood?

Der Begriff Superfood ist in den letzten Jahren populär geworden und bezeichnet Lebensmittel, die als besonders förderlich für die Gesundheit und das Wohlbefinden gelten. Die Nahrungsmittel, die als Superfood bezeichnet werden, enthalten deutlich mehr Nährstoffe als andere Lebensmittel und haben dadurch auch ihren gesundheitlichen Nutzen. Ein weiteres Merkmal der gesunden Produkte: sie sind möglichst naturbelassen, d.h. sie stammen aus Bio-Erzeugung oder wachsen wild. Dies erklärt auch, warum vor allem Obst, Gemüse und Beeren in die Gruppe des Superfood gehören. Superfoods sollen zudem antioxidativ, entzündungshemmend und aktivierend auf wichtige Organe wirken. Die verschiedenen Superfoods können präventiv helfen und stärken den Körper bei Krankheiten. Durch die vielen sekundären Pflanzenstoffe stärken die gesunden Lebensmittel das Immunsystem und sind hilfreich gegen Krankheiten wie Alzheimer, Diabetes oder bei zu hohen Cholesterinwerten. Wichtig ist allerdings, dass Ihr die einzelnen Superfoods gut kombiniert und regelmäßig in relativ großen Mengen in euren Speiseplan aufnehmt.

Die beliebtesten Superfoods

Quinoa

Quinoa

Quinoa ist in den Anden als Grundnahrungsmittel bekannt und mittlerweile auch hier ein beliebtes Nahrungsmittel. Quinoa gilt als sehr gesund, denn es enthält zahlreiche Mineralien und hat einen besonders hohen Eiweißgehalt. Zudem enthalten die kleinen Körner alle neun Aminosäuren. Da Quinoa kein Getreide ist, ist es glutenfrei und damit auch ideal für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit. Das Inka-Korn kann ganz normal gekocht und beispielsweise mit Gemüse und Fleisch gegessen werden. Es gibt aber auch zahlreiche andere Produkte, die das Superfood bereits enthalten: Quinoa-Mehl, Quinoa-Drink, Quinoa-Riegel, Quinoa Sirup oder Quinoa-Waffeln.

Matcha Tee

Matcha TeeMatcha ist eine Teepflanze aus Japan und hier bekannt als grüne Teesorte. Matcha-Tee besteht aus einem sehr feinen Pulver, das aus dem Teeblatt gewonnen wird. Der grüne Tee gilt als besonders gesund, da hier nicht nur ein Extrakt des Teeblatts verarbeitet wird, sondern das komplette Blatt. Somit hat der beliebte Tee eine höhere Konzentration an Antioxidanten, Mineralien und Vitaminen. Zudem sorgt der Grüntee durch seinen Koffeingehalt für einen wahren Energieschub!

Chia Samen

Chia Samen

Mit den Chia Samen hat es ein tolles Superfood aus Mexiko auch in die europäische Küche geschafft. Proteine, Vitalstoffe und Omega-3-Fettsäuren sind in den kleinen Samen enthalten und versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen. Chia Samen verlangsamen die Umwandlung von Kohlenhydraten zu Zucker und sind damit auch förderlich für Diabetiker. Die Samen können beispielsweise beim Frühstück ins Müsli integriert werden oder zu einem leckeren Pudding in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen verarbeitet werden. Ein weiteres Superfood aus demselben Bereich sind die Leinsamen bzw. Leinsamenöl. Ähnlich wie die Chia Samen, enthalten auch Leinsamen wichtige Mineralien. Durch die Aufnahme des Öls wird nicht nur der Verdauungstrakt unterstützt, das Superfood soll auch eine heilende Wirkung bei Diabetes und Osteoporose haben.

Green Food

green-422995_640

Ein absoluter Klassiker unter den Superfoods sind sämtliche grüne Gemüse- und Obstsorten sowie Kräuter. Sie alle enthalten wichtige Proteine, Vitalstoffe und Omega-3-Fettsäuren. Besonders gesund ist Spinat, denn er hilft beim Muskelaufbau, schützt vor Thrombose und senkt den Blutdruck. Spinat kann als gekochtes Gemüse, frischer Salat, Suppe oder Smoothie-Bestandteil verwendet werden. Gartenkräuter wie Petersiele, Basilikum oder Melisse verschaffen dem Essen nicht nur eine würzige Note, sondern versorgen den Körper zudem mit wichtigen Vitalstoffen. Auch Wildpflanzen wie Löwenzahn oder Brennessel gelten als Heilkräuter, die den Körper entgiften und die Organe stärken. Algen wie Spirulina enthalten u.a. viel Eisen, Kalzium, Vitamin A und Vitamin C und stärken damit vor allem das Immunsystem. Die Chlorella-Alge zählt ebenfalls zu den Super Foods.

Wer von Euch die gesunden grünen Lebensmittel lieber in komprimierter Form und flüssig zu sich nehmen will, der kann einfach alles zu einem Green Smoothie zusammenmixen. Es gibt zahlreiche tolle Rezepte für gesunde und Energie bringende Smoothies.

Gesunde Beeren

Goji Beeren

Beeren enthalten eine besonders große Menge an Antioxidantien und sind vor allem in Kombination mit grünem Blattgemüse eine gesunde Mahlzeit. Die Auswahl an frischen Beeren ist riesig: Blaubeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, Brombeeren oder Johannisbeeren. Die frischen Früchte können auch jederzeit als Snack zwischendurch gegessen werden. Alle Beeren enthalten wichtige Vitamine. Doch auch getrocknete Beeren wie Acai, Aronia, Goji oder Cranberries zählen zu wichtigen Superfoods. Goji-Beeren werden beispielsweise auch als kleine rote Wunderbeeren bezeichnet. Sie enthalten nicht nur alle wichtigen Vitamine sondern auch zahlreich sekundäre Pflanzenstoffe. Bereits 50 Gramm decken die Hälfte des Tagesbedarfs an Eisen. Zudem entgiften sie den Körper, stärken das Immunsystem und die Sehkraft.

Kürbiskerne 

Kürbiskerne

Kürbiskerne sind nicht nur ein leckerer Snack für zwischendurch, ein ideales Topping für Salate, Suppen und Brote sondern auch super gesund. Sie liefern dem Körper wichtige Vitamine und Energie und sollen sogar die Stimmung durch eine ihrer Aminosäuren positiv beeinflussen. Natürlich ist auch der Kürbis an sich ein Superfood, das vor allem im Herbst für viele Gerichte verwendet werden kann.

Kochen mit Superfood

Vegan for Fit Ihr möchtet Superfood in euren Alltag integrieren und sucht nach leckeren Rezepten für morgens, mittags und abends? Der vegane Koch Attila Hildmann präsentiert in seinen Kochbüchern tolle Gerichte mit ganz unterschiedlichem Superfood. Egal ob für den kleinen Hunger zwischendurch, die schnelle Küche am Mittag oder ein aufwendigeres Gericht zum Abendessen – in „Vegan for fit“ findet ihr zahlreiche Rezepte für jeden Geschmack und jedes Zeitfenster. Der „Firestarter“ zum Frühstück gibt mit Matcha Energie für den Tag und enthält mit Walnüssen, Leinsamen und Heidelbeeren weitere super gesunde Zutaten. Quinoa mit Spinat, Safran und Cashewkernen ist ein leichtes und leckeres Gericht für den Mittag oder Abend.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar