The Body Shop: Natürliche Schönheit aus Überzeugung

The Body Shop: Natürliche Schönheit aus Überzeugung

Dir gefällt dieser Artikel00
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

The Body Shop gehört ohne Zweifel zu den bekanntesten und beliebtesten Kult-Brands der Kosmetik-Welt. Doch wusstet ihr schon, dass die gefeierte Marke nicht nur in der Beauty-Branche aktiv ist, sondern sich auch in vielen weiteren Bereichen einsetzt?

Entdeckt hier alles Wissenswerte rund um die beliebte Brand und ihr einzigartiges Business-Modell und erfahrt, welche pflegenden Produkte von The Body Shop zu meinen ganz persönlichen Favoriten gehören. : – )

The Body Shop: Ein einzigartiges Business-Modell

Was sollte eine Kosmetik-Marke tun? Kosmetik-Produkte herstellen natürlich. Aber reicht das? Als Anita Roddick The Body Shop im Jahr 1976 gründet, träumt sie bereits von mehr. Die ehrgeizige Aktivistin glaubt daran, dass ein Unternehmen seinen Erfolg nutzen sollte, um die Welt zu verbessern.

Und so verschreibt sich die engagierte Britin nicht nur der Entwicklung und Produktion ethisch korrekter Gesichts- und Körperpflege, sondern nutzt ihren Einfluss und ihre Marke darüber hinaus für viele weitere Herzensprojekte.

Anita Roddick ist eine Frau der Prinzipien – eine Frau, die den Globus nicht nur schöner, sondern auch besser machen will.

Im Laufe der Jahre setzt sich ihre Erfolgsmarke sehr öffentlich und erfolgreich für eine Vielzahl von Kampagnen ein.

Ob Tier- oder Umweltschutz – The Body Shop setzt Zeichen und macht schon bald nicht mehr nur wegen seiner raffinierten Pflege-Produkte von sich reden.

Unnötig zu sagen, dass das gesamte Sortiment des innovativen Unternehmens zu 100 % ohne Tierversuche produziert wird und die Inhaltsstoffe ausschließlich Fairtrade bezogen werden.

Ihr seht: Diese Brand ist absolut einzigartig. 2016 wird The Body Shop vierzig Jahre alt. Die Marke ist mittlerweile in 62 Ländern weltweit erhältlich und ein globales Kult-Phänomen. Und Anita Roddicks Traum? Der ist definitiv Wirklichkeit geworden.

The Body Shop: Meine Lieblingsprodukte

Ich bin bereits seit meinen Teenie-Tagen ein großer Fan von The Body Shop und einige Produkte der Erfolgsmarke begleiten mich schon seit vielen Jahren. Hierzu zählt zuallererst einer der größten und bekanntesten Bestseller der Marke: Die Body Butter.

Dieses Must-Have stellte bei seinem Launch im Jahr 1992 aufgrund seiner einzigartigen Textur eine kleine Innovation dar und zählt auch heute noch zu den populärsten Items der Marke.

Kein Wunder: Die butter-ähnliche Konsistenz, die auf der Haut förmlich dahinschmilzt ist ein echtes Pflege-Highlight.

Ich liebe besonders die Mango Variante, die nach dem Auftragen einen zarten absolut unwiderstehlichen Duft hinterlässt, der viele Stunden anhält.

Liebling Nummer Zwei kommt bei mir aktuell täglich zum Einsatz.

Die Rede ist von der wunderbar leichten BB Cream der beliebten Vitamin E Serie. Ich habe bereits viele BB Produkte getestet und wurde einige Male enttäuscht. Oftmals fällt die Tönung fleckig aus oder die Creme hinterlässt einen unangenehmen Glanz auf der Haut.

Beides ist bei diesem smarten Must-Have zum Glück nicht der Fall.

Die 100 % vegane Creme lässt sich kinderleicht verteilen, tönt die Haut absolut gleichmäßig und hinterlässt ein natürlich wirkendes, mattes Finish.

Und: Das enthaltene Vitamin E sorgt zudem für eine Extra-Portion Pflege. Das Ergebnis ist ein strahlender ganz dezent perfektionierter Teint.

Mein letztes Herzensprodukt ist das Cleansing Gel aus der Seaweed Serie von The Body Shop.

Das öl- und seifenfreie Gel entfernt Make-Up-Reste und überschüssiges Hautfett wunderbar sanft und zuverlässig, ohne den Teint auszutrocknen. Wenn eure Haut nach der täglichen Reinigung zu Spannungsgefühlen neigt, dann solltet ihr euch dieses Gel unbedingt einmal näher ansehen. : – )

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar