Tipps zum Wohnen im Ethno-Stil

Tipps zum Wohnen im Ethno-Stil

Dir gefällt dieser Artikel00
| gastblogger Tags: |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Durch seine einzigartige Verbindung von minimalistischen und verspielten Elementen, zählt der sogenannte Ethno-Stil aktuell zu den beliebtesten Einrichtungstrends.

Dabei müssen Sie Ihr Heim nicht auf den Kopf stellen, um den angesagten Look in Ihren eigenen vier Wänden zu erleben.

Ein paar ausgewählte Accessoires aus dem großen GALERIA „Wohnen“ Sortiment reichen bereits aus, um echtes Ethno-Flair herbeizuzaubern.

So kommt der unwiderstehliche Wohntrend ganz leicht zu Ihnen Nachhause – probieren Sie es aus!

Die neue Gemütlichkeit

Kaum ein Einrichtungstrend ist so schlicht und gleichzeitig gemütlich, wie der angesagte Ethno-Stil, der gekonnt minimalistische mit folkloristischen Elementen zusammenbringt.

Das Ergebnis ist ein harmonisch geradliniges Wohnerlebnis, das Ruhe und Modernität ausstrahlt. Der Ethno-Stil ist durch Leichtigkeit und Naturverbundenheit gekennzeichnet. Daher werden sowohl grelle Farben, als auch Accessoires nur sehr sparsam eingesetzt.

Weiche Texturen (in Form bestickter Kissen oder Plaids), klaren Linien und effektiv, wohldosierte Farbkontraste bestimmen das Bild des Ethno-Looks. Dieser frische Einrichtungsstil ist eine meditative Rückbesinnung auf Tradition und volkstümliches Handwerk.

Navajo-Muster, Tribals oder Natursymbole bilden auf punktuell eingesetzten, verspielten Wohnaccessoires, wie dem Feather Kissen von KAS, die einzigen auffälligen Akzente dieses Einrichtungsstils und symbolisieren die tiefe Erdverbundenheit, die das Fundament des Ethno-Looks darstellt.

Kissen

So funktioniert der Look

Weiche, erdige Töne bilden die Basis der Ethno-Farbpalette.

Dazu zählen vor allem braun, beige, schwarz und grau. Die ersten drei Töne sind hierbei für größere Elemente wie Sessel und Sofas aber auch Plaids, Überdecken oder Vorhänge geeignet, da sie dem Raum einen ruhigen Grundton schenken.

Tiefes Grau eignet sich besonders schön für geradlinige Accessoires, wie die Maxwell & Williams Mini Mings Vase. Denken Sie immer daran solche Accessoires sparsam einzusetzen, um die Maxime der aufgeräumten Leichtigkeit des Ethno-Stils zu befolgen.

Naturmaterialien wie Rattan, Korbgeflecht und helles sowie dunkles Holz gehören ebenfalls unbedingt zu diesem Einrichtungstrend, da sie eine warme, gemütliche Atmosphäre schaffen. Schon eine kleines Element, wie der Rotan Lampenschirm aus Korbgeflecht, bringt ein Stück angesagter Folklore in Ihr Heim.

Das perfekte Finish erhält der Ethno-Look durch die für diesen Stil typischen, sparsam eingesetzten Statement-Accessoires. Hierzu gehören vor allem Kissen oder Plaids mit auffälligen Navajo- und Tribalmustern. Richtig platziert setzen diese Elemente wunderbare Kontraste, die dem Ethno-Stil erst echtes Leben einhauchen.

Besonders beliebt sind hierfür die Töne Orange, Gelb oder Blau, die wunderbar mit den erdigen Grundtönen harmonieren und rundherum positive, strahlende Highlights im ansonsten schlichten, klar strukturierten Ethno-Raum bilden.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar