Fashion-Trends 2016: Glanz und Glitter

Fashion-Trends 2016: Glanz und Glitter

Dir gefällt dieser Artikel10
| gastblogger
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Ob seidige Schimmer, kühle Metallic-Nuancen, funkelnde Pailletten und Glitzer-Partikel, kostbare Strass-Steine oder sleeke Lack-Oberflächen – Glanz und Glitter in allen Farben und Varianten sind 2016 so angesagt wie lange nicht mehr!

Wenn ihr gerne auffallt, dann werdet ihr diesen Fashion-Hype lieben! Erfahrt hier, wie man glänzende und glitzernde Damenmode und Accessoires perfekt stylt und erfahrt, wie man die angesagten It-Pieces ganz einfach casual, klassisch edel oder fashion-forward kombiniert! Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachstylen! : – )

Glanz und Glitter: So stylt ihr den Trend casual


Auch wenn es schwer vorstellbar ist: Glanz- und Glitter-Kreationen können auch herrlich casual, ja sogar understated gestylt werden und sind so auch problemlos tagsüber tragbar. Das Credo hier: Wählt maximal ein glänzendes Stück pro Outfit! Ich persönlich greife tagsüber besonders gerne auf glänzende Schuhe oder Handtaschen zurück, die jedem Outfit sofort das gewisse Etwas schenken ohne „too much“ zu sein.

Eine andere Alternative wäre es, zur Lieblingsjeans und Sneakers ein herrlich funkelndes Oberteil zu wählen. Auf ein einziges Teil pro Look reduziert, wirkt dieser extravagante Fashion-Trend plötzlich wunderbar sleek.

Denkt aber daran, mit Schmuck beim Casual-Ensemble vorsichtig zu sein und nur sehr feine Ringe oder Ketten zu kombinieren, da ein Glitzer-Piece in Kombination mit XXL-Statement-Schmuck sofort gleich doppelt so laut wirkt.

Glanz und Glitter: So stylt ihr den Trend klassisch edel


Wenn ihr Glanz und Glitter in eure Abend-Garderobe integrieren wollt, dürft ihr gerne etwas dicker auftragen. Das heißt: Ihr müsst euch für glamouröse Events definitiv nicht nur auf ein Glitzer-Piece beschränken und könnt zum funkelnden Cocktaildress auch gerne eine schimmernde Handtasche oder kostbare Heels kombinieren.

Achtet allerdings unbedingt darauf, dass der Fokus auf einem einzelnen Highlight-Teil bleibt. Das bedeutet: Kombiniert zum Pailletten-Rock auf keinen Fall ein noch stärker funkelndes Strass-Top und toppt das ganze mit schimmernden Statement-Schuhe. Diese Kombi wirkt schnell überladen.

Entscheidet euch stattdessen für zwei Glitter-Pieces pro Look. Eines davon darf gerne kunstvoll und auffällig funkeln, das andere sollte dagegen lieber nur dezent schimmern oder glänzen. So bleibt euer Ensemble ausgeglichen und wirkt classy und sophisticated.

Glanz und Glitter: So stylt ihr den Trend fashion-forward


Wenn ihr von Kopf bis Fuß in den Glanz- und Glitter-Trend eintauchen wollt und euch nicht scheut Blicke auf euch zu ziehen, dann ist ein moderner Fashion-Forward-Look das Richtige für euch! In diesem Fall beschränkt ihr euch nicht auf ein oder zwei Glitter-Kreationen, sondern wählt von Kopf bis Fuß so viele wie ihr möchtet und tragt dazu so viele glitzernde Accessoires wie ihr mögt.

Solche Head-To-Toe-Looks sind nur was für selbstbewusste Fashion-Queens, wirken aber unverschämt cool und einzigartig. Aber auch hier gilt es natürlich Styling-Regeln zu beachten. Erstens: Bleibt mit all euren Glanz-Stücken unbedingt in einer Farbfamilie, damit das Outfit harmonisch wirkt.

Kombiniert zum silbernen Kleid samt Glitter-Bolero also keine goldfarbenen oder rot glänzenden Schuhe. Zweitens: Rundet euren Look unbedingt mit einem monochromen Stück ab – und sei es nur die Handtasche. Auf diese Weise wird das Ensemble subtil und stilsicher geerdet.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar