Weihnachtsbäckerei ohne Stress: Birkmann hilft

Weihnachtsbäckerei ohne Stress: Birkmann hilft

Dir gefällt dieser Artikel00
| gastblogger Tags: , , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Weihnachtsbäckerei ohne Stress: Einfache Zimtsternchen und Stempelkekse Wer kennt es nicht? Pünktlich zum ersten Advent nimmt man sich vor mit der Weihnachtsbäckerei zu beginnen und glühweinschlürfend dutzend Plätzchensorten zu backen während im Hintergrund leise das Aschenbrödel durch eine Schneelandschaft reitet. Ein sehr romantischer Gedanke, der sich meistens nicht mit der Realität verbinden lässt.
Pünktlich zum vierten Advent kommt dann meist die Panik auf. Mir fehlen noch drei Geschenke, der Baum ist noch nicht geschmückt, das Weihnachtsmenü steht nur zum Teil und von Plätzchen darf ich gar nicht erst anfangen. In jeder einzelnen Keksdose herrscht gähnende Leere.

Zimtsterne und Stempelkekse

Meine Lieblingsplätzchen sind da leider keine wirkliche Erleichterung, denn gerade Zimtsternchen benötigen sehr viel Ruhe und Zeit. Der Teig klebt und akurate Sternchen lassen sich dadurch nur sehr mühsam ausstechen.
Für alle gestressten Weihnachtswichtel habe ich deswegen einen sehr guten Tipp. Schnappt euch die Zimtsternchen-Backform von RBV Birkmann und freut euch über perfekte Zimtsternchen ganz ohne Stress.
Die Backform besteht aus zwei Teilen. Einer Backform und einer Schablone. Zuerst wird der Teig in die Form gestrichen, dann kommt die Schablone drauf, in die dann der Eischnee gestrichen wird. Schablone wieder ab, kurz ruhen lassen, in den Ofen schieben, fertig. Wirklich dankbar und schnell.

Da eine Plätzchensorte allein noch nicht viel auf dem Weihnachtsteller hermacht, gibt es als SOS-­‐Tipp noch schnelle Butterplätzchen. Aus wenigen Zutaten entsteht der einfach zu verarbeitende Teig und mit einem Keksstempel zaubern wir daraus weihnachtliche Kekse mit einer frohen Botschaft.

Und fertig ist die stressfreie Last Minute Weihnacht!

Zimtsterne

Zimtsterne zum Verschenken

Zutaten:

  • 3 Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • Prise Salz
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 1 Tl Zimt Backtrennspray oder etwas Butter

Zubereitung:

  1. Das Eiweiß sehr steif schlagen.
  2. Nach und nach den gesiebten Puderzucker, eine Prise Salz und den Zitronensaft dazugeben und gut weiterrühren bis die Masse sehr fest ist.
  3. Eine Kaffeetasse mit dem Eischnee füllen und zur Seite stellen.
  4. Mandeln mit Zimt vermischen und vorsichtig unter den restlichen Eischnee heben.
  5. Die Silikonform mit Backtrennspray oder Butter einfetten und auf ein Backblech setzen.
  6. Teig mit einer Teigkarte in die Form streichen.
  7. Für die Baiser-­‐Hauben die zweite Schablone auflegen und den übrigen Eischnee mit der Teigkarte aufstreichen.
  8. Schablone vorsichtig abheben und die ungebackenen Zimtsternchen etwa 30 Minuten lang ruhen lassen.
  9. Die Zimtsternchen im vorgeheizten Backofen bei Ober-­‐/Unterhitze 150°C oder Umluft 120°C ca. 12 Minuten lang backen.
  10. Die Zimtsternchen nach dem Backen ca. 10 Minuten lang in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollkommen auskühlen lassen. Wer keine Backform für Zimtsternchen zu Hause hat, kann aus dem ausgerollten Teig auch ganz klassisch Sterne ausstechen, mit Eischnee bestreichen und anschließend auf Backpapier backen.

Zimtsterne

Weihnachtliche Stempelkekse

Stempelkekse

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 200 g Butter, zimmerwarm
  • 100 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 El Rum (Alternativ 1 El Wasser)
  • Abgeriebene Schale einer halben Zitrone

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten und eine halbe Stunde kaltstellen.
  2. Danach den Teig auf einer bemehlten Fläche etwa 5 mm dick ausrollen und mit einem Glas Kreise ausstechen.
  3. Den Keksstempel in den Teig drücken und bei Ober-­‐/Unterhitze 200°C oder Umluft 180°C ca. 10 Minuten lang backen. Beide Kekse eignen sich auch super zum Verschenken. Hübsch verpackt freut sich doch bestimmt jeder über etwas Leckeres zum Naschen. Ich habe für die Verpackung diese stabilen Muffinförmchen verwendet, sie in etwas Cellophanfolie gehüllt und anschließend mit Geschenkband zusammen gebunden. Einfach und doch wirkungsvoll. Mit einem kleinen Namensschildchen könnten die kleinen Geschenke noch an den glücklichen Empfänger adressiert werden.

Stempelkekse zum Verschenken

Wir bedanken uns bei Jana von Herzkuchen für diese leckeren weihnachtlichen Keksrezepte. Bei ihr im Blog findet ihr leckere, vegetarische Rezepte mit der Extraportion Liebe.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar