Welche Sonnenbrille passt zu mir?

Welche Sonnenbrille passt zu mir?

Dir gefällt dieser Artikel00
| Jana W. Tags: , , |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Auffallen ist das Stichwort im Sonnenbrillenjahr 2016. Ob überdimensional oder kreisrund, ob verspiegelt oder mit Farbverlauf – die Brillentrends in diesem Jahr sind schrill. Bei GALERIA Kaufhof finden Sie im Bereich „Damenmode“ auf GALERIA-Kaufhof.de nicht nur die schönsten Modelle für die Saison 2016. Sie erfahren auch: Welche Sonnenbrille passt eigentlich zu welcher Gesichtsform?

Sie schützen unsere Augen vor den gefährlichen UV-Strahlen des Sonnenlichts. Richtig. Aber sie sind mehr als das – Sonnenbrillen sind ein tolles Accessoires für die kommenden Sonnentage und sehen immer stylish aus.

Sonnenbrille in AviatorformKönnen Sie sich noch daran erinnern, als vor wenigen Jahren plötzlich die sogenannten Pilotenbrillen das Modeaccessoire schlechthin waren – für Damen und für Männer? Auch in diesem Sommer gehört die „Aviator-Form“ zu den beliebtesten Modellen, wie zum Beispiel die „RB 3025 Aviator Large Metall“ von Brillenvorreiter Ray Ban.

Daneben liegen vor allem noch trapezförmige Wayfarer-Brillen voll im Trend, wie zum Beispiel die „RB 2132 New Wayfarer“ von Ray Ban. Neu in diesem Jahr sind die sogenannten Butterfly-Brillen, wie zum Beispiel die „GG 3644/S“ von Gucci, und auch die verspiegelten Brillen, wie beispielsweise die „Round Light Ray“, oder eingefärbte Gläser sind absolut salonfähig. Wichtig: Hauptsache groß und ausgefallen.

Bei den Farben der Bügel geht es in diesem Sommer beinahe schon etwas trist zu zu. Der Trend geht hin zu den unauffälligen Tönen von schwarz, braun bis hin zu weiß. Schlichte Muster wie Havana-braun und Tortoise sind gern gesehen und passen zu jedem Styling.

Sonnenbrille im RetrolookBei den Gläsern der 2016er Sonnenbrillen liegt vor allem eins im Trend: Verlaufsgläser und eingefärbte Gläser. Bei den Fassungen ist vor allem der transparente Kunststoffrahmen sehr beliebt, aber auch die rahmenlosen Fassungen sind im Anmarsch. Außerdem ist Vintage zurück! Große Rahmen in geometrischen Formen sorgen im Jahr 2016 für einen Hingucker. Der Retro-Look ist niemals out, wie man beispielsweise bei der „TH 1350/S“ von Tommy Hilfiger sehen kann.

Welche Sonnenbrille zu welcher Gesichtsform?

Welchen Stil Sie bei einer Sonnenbrille auch bevorzugen – das Wichtigste bei der Wahl des Modells ist, dass die Sonnenbrille zur Gesichtsform passt. Aber woher weiß man, ob die Brille besser zu eckigen oder ovalen Gesichtszügen passt? Hier kommt die Auflösung:

Das runde Gesicht und die Sonnenbrille

Ein rundes Gesicht kennzeichnet sich durch wenig markante Gesichtskonturen und durch eine runde, gleichmäßige Form. Brillen für runde Gesichter sind solche, die der runden Form entgegenwirken und sie nicht unterstreichen. Eckige oder geometrische Modelle bilden einen guten Kontrast und strecken das Gesicht optisch. Ideal sind auch so genannte Brow-Line-Brillen mit einer durchgezogenen Horizontalen oder schmale, rechteckige Gläser. Ebenfalls vorteilhaft sind asymmetrische Gestelle, die nach unten hin schmaler werden, wie zum Beispiel Pilotenbrillen. Bei der Farbe eigenen sich vor allem kräftige Töne in hellen Nuancen, oder aber dunkle Töne an filigranen Rahmen.

Eine Sonnenbrille für das ovale Gesicht

Das ovale Gesicht ist leicht länglich und in etwa doppelt so lang wie breit. Wer ein ovales Gesicht hat, kann sich freuen. Ihnen stehen so gut wie alle Modelle – Brillen mit verrückten Formen wie schmetterlings- oder herzförmige Varianten, riesige Nerd-Brillen oder Modelle im Retro-Look. Runde Formen und helle Farben lassen das ovale Gesicht eher weich erscheinen, eckige Brillen und dunkle Töne setzen gekonnte Akzente und machen das Gesicht markant.

Das herzförmige Gesicht

Sie haben eine breite Stirn, ausgeprägte Wangenknochen und ein spitz zulaufendes, schmales Kinn? Dann haben Sie ein herzförmiges Gesicht. Hier heißt es, die Gesichtsform optisch etwas zu harmonisieren. Modelle mit ovalen und runden Gläsern wie bei den Sonnenbrillen von Ray Ban sind ideal, sie lassen das spitze Kinn runder erscheinen. Außerdem sollten Sie zu hellen Farben und filigranen Fassungen greifen, die die Stirn nicht zusätzlich betonen – perfekt sind auch randlose Gläser und Sonnenbrillen im Cat-Eye-Stil wie die Brillen von Dolce und Gabbana oder im klassischen Diven-Look, vor allem in Tigerfarben oder warmen Brauntönen.

Das eckige Gesicht

Eckige Gesichter haben eine ausgeprägte Stirn und Kinnpartie, die etwa gleich breit sind. Auch die Wangenknochen sind markant. Am besten greifen Sie zu weichen und freundlichen Sonnenbrillenmodellen, um das Gesicht etwas weniger streng wirken zu lassen. Perfekt sind runde und ovale Gläser – ideal klassische Modelle wie Aviator- oder Cat-Eye-Brillen. Auch randlose Brillen oder Modelle mit sehr feinen Fassungen eignen sich für diesen Gesichtstyp. In Sachen Farben passen am besten helle Töne.

Wie man sieht: Für jedes Gesicht gibt es die passende Sonnenbrille. Egal ob mit Farbverlauf und transparentem Rahmen, geometrischer Fassung oder verspiegeltes Glas. Alle Brillen haben in diesem Jahr eine Gemeinsamkeit: Sie fallen auf.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar