Aktionen

Wünsche werden wahr!

Viele wunderschöne Geschichten zu unserer „Wünsche-werden-wahr“-Aktion haben uns erreicht und warten nur darauf gelesen zu werden! Zwei der herzerwärmenden, persönlichen Wünsche könnt ihr schon jetzt bei uns im Blog entdecken:

Konditorin, von Stephanie aus Kerpen

Einmal eine Grundausstattung für meine Selbständigkeit als Konditorin. Selbst diese Sachen zu kaufen kann ich mir nicht leisten. Mein größter Wunsch ist meine eigene Chocolaterie mit feinen kunstvollen Pralinen, Törtchen, Torten und Marmeladen.
Nikolaus vor einem Jahr ist meine Oma an Krebs gestorben. Sie hatte sich immer gewünscht, dass meine Wünsche in Erfüllung gehen. Vieles hat sie mir auch selbst auf den Weg gegeben, z.B. das Backen. Für meine Kochausbildung hatte sie mir die Messerausstattung finanziert, wofür die Azubiköche selbst aufkommen müssen. Als Koch und Konditor verdient man nicht viel. Diese Berufe habe ich mit je 3 Jahren abgeschlossen. Ich habe mir mein Hobby zum Beruf gemacht!!! Nun ist mein größter Wunsch und auch der meiner Oma, mich selbstständig zu machen.

Wohnungsdeko, von Heinz aus Seesen

Hallo an alle gemeinsam!
Also, meine Wunscherfüllung wünsche ich mir für meine Tochter. Sie hat sich zusammen mit meinem Schwiegersohn ein Altbauhäuschen gekauft. Und natürlich kann man dann, wenn der Kauf schon ein Loch in die Geldbörse gerissen hat, erst mal übergangsweise nur gebrauchte Einrichtung mit rübernehmen. Es gibt noch keinerlei gemütliche Dekoration. Es mangelt noch an Badvorlegern, Übergardinen, u.s.w. Da nehme ich doch stark an, dass es all solcherlei bei Galeria zu finden gibt. Wenn die beiden wirklich bei Ihnen einkaufen dürften, wären ich und meine Frau gern auch dabei.

Eine gesegnete Adventszeit

Was ist euer größter Herzenswunsch? Schreibt uns eure Geschichten – mit etwas Glück erfüllen wir euch euren größten Herzenswunsch im Wert von bis zu 10.000 Euro! Noch bis zum 07.12. könnt ihr eure Geschichten hier eintragen.

 

1 Kommentar

  • Antworten
    Zaneta Kölzer
    6. Dezember 2014 um 13:57 Uhr

    Die kleine Angelina erkrankte im Alter von sieben Monaten als Säugling an Masern. Sie überstand die Krankheit scheinbar gesund aber die Masernviren blieben in ihrem Gehirn und vermehren sich dort. Im Frühjahr 2011 dann die Diagnose: Subakute Sklerosierende Panenzephalitis – kurz SSPE.

    Um Ihr die Zeit, die Ihr noch bleibt, mit Ihre Familie genießen zu können, da die Familie kein Spendenkonto hat, wäre es auch schön, wenn die Spende auch in Form von Gutschein( Kaufland, ) gegeben werden könnten.

    Das ist mein Wunsch!

Kommentar hinterlassen

* Pflichtfeld. Es gelten unsere Datenschutzhinweise.

Ähnliche Beiträge