Zarter Traum in Rosé und Gold – Armbänder von Fabiani

Zarter Traum in Rosé und Gold – Armbänder von Fabiani

Dir gefällt dieser Artikel30
| Nina Tags: |
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Fabiani Silver Armbänder aus Sterling SilberKann man Weihnachtsstimmung in einem Schmuckstück einfangen? Man kann! In schimmernden Kerzenscheintönen umspielen die Armbänder von Fabiani aus vergoldetem Sterlingsilber das Handgelenk. Das zarte Roségold zaubert einen warmen Glanz auf die Haut und schmeichelt jedem Teint. Kombiniert mit Gold oder Silber liegt diese zeitlos schöne Farbe derzeit so im Trend, dass sie in jede Schmuckschatulle gehört. Freunde von mir haben gerade ihre Eheringe in dieser Farbe gewählt und es sieht einfach großartig aus.

Apropos großartig: Ich persönlich liebe ja Schmuck fürs Handgelenk und komme mit den zarten Kostbarkeiten von Fabiani voll auf meine Kosten. Am liebsten kombiniere ich mehrere Nuancen und Stile und bin oft erstaunt, wenn verschiedene hübsche Einzelstücke plötzlich perfekt harmonieren. So wie die vier Armbänder von Fabiani, die allerdings auch einzeln getragen viel hermachen.

So schimmern roséfarbene Schmetterlinge zart und mädchenhaft dicht an dicht. Sie wechseln sich mit gravierten Artgenossen ab, die die Silberseele des Armbands zum Vorschein bringen. Die Schmetterlinge bilden zusammen den festen Teil des Armbandes, was ich zunächst etwas ungewohnt fand. Über eine zartgliedrige Kette mit Karabinerverschluss lässt es sich aber gut verstellen. Das goldene Pendant in Herzform eignet sich wunderbar als Liebesgabe unter dem Weihnachtsbaum und kann 16-Jährige ebenso entzücken, wie gestandene Ehefrauen.

Ich selbst habe mich gleich beim ersten Anlegen in die beiden anmutigen Fabiani-Armbänder aus vergoldetem Sterlingsilber und Zirkoniasteinen verliebt. Die hauchzarten Fassungen in Roségold und Gold geben 37 glitzernden Steinen Halt und erinnern mich in ihrer wertvollen Anmutung an ein Tennisarmband. Was sich zunächst eher sportlich als elegant anhört, ist die Bezeichnung für ein rundherum mit Diamanten besetztes Armband, das ursprünglich Rivière-Band hieß.

Das änderte sich 1987 bei den US-Open, als Tennislegende Chris Evert ihren Schmuck während eines Matches verlor. Der Schiedsrichter ließ sich erweichen und unterbrach das Spiel, damit sie es in Sicherheit bringen konnte. Bis heute hat sich der ungewöhnliche Name gehalten. Sportlich wirkt am eigentlich eleganten Fabiani-Armband übrigens der raffinierte Verschluss aus zwei glatten Schlangenkettchen mit Durchzug. Damit lässt sich das Armband individuell an jedes Handgelenk anpassen und sieht einfach wunderhübsch aus.

Fabiani Silver Armbänder in gold und roségoldMein Fazit: Alle vier Armbänder von Fabiani wirken mit ihren warmen Farbtönen und der zarten Verarbeitung elegant und zeitlos. Wer verspielten Schmuck mag, wird sich über Herzen und Schmetterlinge freuen. Wer Schimmer und Glanz liebt, wird mit den Steinen der Zirkoniabänder um die Wette strahlen. Oder ihr macht es mir nach und kombiniert alle vier.

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar