Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh‘

Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh‘

Dir gefällt dieser Artikel20
| Galeria Kaufhof Tags: |
Tags:
Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Ein Schuh aus Leder lebt. Leder ist ein natürliches Material, das witterungs- und nutzungsbedingt Fett und Öl verliert. Soll es nicht brüchig und rissig werden und der Schuh damit unansehnlich, braucht ein Lederschuh regelmäßige und richtige Pflege. Hier gibts ein paar Pflegetipps, damit ihr möglichst lange etwas von euren Schuhen habt.

 

Eine gründliche Reinigung ist unerlässlich. Mit einer Schmutzbürste für Glattleder oder einer Gummibürste für Wildlederschuhe werden Verschmutzungen wie Staub und Dreck sorgfältig entfernt. Dabei sollte man möglichst gründlich vorgehen, denn gerade bei Glattleder können verbleibende Reste bei der späteren Politur Kratzer hinterlassen.
Das Pflegemittel sollte auf jeden Fall der Farbe des Leders angepasst sein. Farblose Fette und Waxe gehen auch, aber nach ein paar Putzgängen sollte man doch zu farbigen Pflegemitteln greifen, um die Farbe aufzufrischen. Mit einer Auftragbürste oder einem Baumwolltuch wird die Schuhcreme sparsam auf den Glattlederschuh aufgetragen. Laßt die Schuhcreme bis zu einer halben Stunde einziehen, um den Schuh dann mit einer entsprechenden Bürste zu bürsten, bis er glänzt. Achtet darauf, für das Ausbürsten je eine Bürste pro Cremefarbe zu verwenden, ansonsten kann es zu farblichen Unregelmäßigkeiten auf den Schuhen kommen.

Bei einem Schuh, der komplett aus Leder besteht, z.B. einem klassischen Herrenschuh, muss auch die Sohle gefettet werden. Allerdings muss diese nur alle paar Monate mit einem speziellen Ledersohlenöl eingepinselt werden, so oft, bis die Sohle kein Öl mehr aufnimmt.

Ein Raulederschuh wird nach dem Bürsten mit einem Imprägnierspray behandelt. Auch hier gilt: Eine farblose Pflege kann genutzt werden, hin und wieder jedoch auch noch mal die Farbe auffrischen. Auch das Rauleder sollte eine halbe Stunde ruhen, bevor es mit einer speziellen Raulederbürste aus Gummi wieder aufgerichtet wird.

Ein qualitativ hochwertiger Schuh hat seinen Preis. Um möglichst lange Freude daran zu haben und weil ein gepflegter Schuh einfach stilvoller aussieht, sollte man seinen Schuhen regelmäßige Pflege zukommen lassen. Es lohnt sich!

Kommentar(e) verbergen

Kommentar(e) anzeigen

Schreibe einen Kommentar