Menü
Meine Listen Listen
0,00 € Warenkorb
Filter 1
Größe 1
Farbe 0
Preis 1

Bitte mind. einen Preis eingeben

Keine Treffer für diese Preisspanne

Keine gültige Preisspanne. Bitte geben Sie einen Preis zwischen 6 und 79 € ein.

Marke 0

keine Treffer

Design 0
Eigenschaften 0
Funktion 0
Ärmellängenbezeichnung 0
Materialzusammensetzung 0
Sortierung 1

Damen-Unterhemden: wichtiges Basic mit perfekter Passform

Die schönsten Damen-Unterhemden hochwertiger Marken finden Sie jetzt bei Galeria Kaufhof. Entdecken Sie beliebte Modelle, die nicht nur perfekt sitzen, sondern auch mit höchstem Tragekomfort punkten.

Weiterlesen...

Ihr Ratgeber zu Damen-Unterhemden

Sie kaufen sich regelmäßig neue Unterhemden, sind aber selten damit zufrieden? In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, worauf es beim Kauf von Damen-Unterhemden ankommt, wie Sie Ihre Wäschestücke nachhaltig pflegen und sogar bei Marken-Unterhemden ordentlich sparen können. Hier unsere besten Tipps im Überblick, damit Sie künftig nur noch Unterhemden kaufen, die Sie von Anfang an begeistern:

  • 5 TOP-Tipps für den Kauf von Damen-Unterhemden
  • Die richtige Unterhemd-Größe finden: So geht’s
  • Materialien im Überblick
  • Do’s & Don’ts bei der Pflege
  • So kaufen Sie Marken-Unterhemden günstiger

Die 5 wichtigsten Tipps rund um Damen-Unterhemden

Sie wissen nicht, für welches Unterhemd Sie sich entscheiden sollen? Die folgenden 5 Tipps helfen Ihnen, Ihr neues Lieblingsunterhemd zu finden:

  1. Bequeme Materialien sind das A & O: Was Sie den ganzen Tag direkt auf der Haut tragen, sollte sich auch gut anfühlen! Ziehen Sie deshalb Unterhemden aus atmungsaktiver Baumwolle von Schiesser & Co immer Modellen aus synthetischen Materialien vor.

  2. Passform und Größe müssen stimmen! Ist das Unterhemd zu klein, schneidet es unbequem ein und zeichnet unter dem Oberteil ab. Ist das Unterhemd zu groß, rutscht es und trägt unnötig auf.

  3. Kaufen Sie die richtige Länge: Ein Damen-Unterhemd soll besonders die empfindliche Körpermitte vor Kälte schützen. Ist das Unterhemd zu kurz, rutscht es beim Tragen immer wieder hoch, was sich nicht nur unangenehm anfühlt, sondern auch Nieren und Bauch der Kälte aussetzt.

  4. Achten Sie auf die Farbe! Dass unter einer weißen Bluse ein schwarzes oder dunkelblaues Unterhemd durchscheint, ist klar. Aber selbst ein weißes Unterhemd blitzt je nach Beschaffenheit unter der Bluse durch. Wenn Sie oft weiße Oberteile tragen, wählen Sie daher eher Damen-Unterhemden in hautfarbenen Nude-Tönen.

  5. Unterhemd auch als Oberteil tragbar: Ein Marken-Unterhemd erscheint Ihnen auf den ersten Blick zu teuer? Wenn Sie es ausschließlich unter Pulli, Bluse & Co tragen, mag ein günstigeres Unterhemd genügen. Wenn Sie das gute Stück jedoch auch wie ein Top tragen, kaufen Sie gleich zwei Oberteile in einem, was einen höheren Preis absolut rechtfertigt: Ein hochwertiges Spaghettiträger-Unterhemd z. B. von Triumph eignet sich perfekt als Sommer-Oberteil, ein edles Spitzen-Unterhemd von Marken wie Skiny und Sylvia Speidel wird zum Hingucker unter einem Blazer.

So kaufen Sie Ihr neues Unterhemd in der richtigen Größe

Bei Damen-Unterhemden werden Größen meist in US-Größen von XS bis XXXL oder in EU-Größen zwischen 34 und 46 angegeben. Wenn Sie sich unsicher sind, welche Größe Ihnen aktuell passt, messen Sie einfach Ihren Brustumfang in Zentimetern. In der Tabelle “Shirts & Pollover” unseres Online-Größenberaters Fit Finder lesen Sie anschließend ganz einfach Ihre Unterhemd-Größe ab.

Unsere Tipps:

  • Einige Hersteller wie mey haben Unterhemden mit verstellbaren Trägern oder integriertem BH im Programm. Beides sorgt für besondere Stabilität und verbesserte Passform.
  • Bestimmte Wäsche-Labels wie Hanro bieten mittlerweile auch Unterhemden ohne Nähte an, zu finden unter Bezeichnungen wie “seamless”. Diese Unterhemden schmiegen sich wie eine zweite Haut an und Sie können sicher sein, dass sich keine Nähte unter Ihrem Oberteil abzeichnen.

Das Material bestimmt den Tragekomfort

Damit Sie sich den ganzen Tag lang in Ihrem Unterhemd wohlfühlen, sollten Sie bei der Auswahl besonderes Augenmerk auf weiche, luftdurchlässige Materialien legen. Reine Baumwolle ist nach wie vor der Star unter den Unterwäsche-Fasern, denn das Naturmaterial ist nicht nur atmungsaktiv, sondern nimmt auch Schweiß gut auf und ist dabei noch pflegeleicht. Gerade an wärmeren Tagen ist ein Unterhemd aus Baumwolle die beste Wahl für Ihre Haut. Damen-Unterhemden aus 100 % Baumwolle finden Sie z. B. bei Marken wie Calida.

Bei einigen Unterhemden wird der Baumwolle zusätzlich ein geringer Anteil der Synthetik-Faser Elasthan beigemischt, damit sich das Wäschestück Ihren Konturen anpasst, ohne seine Form zu verlieren. Damen-Unterhemden aus 95 % Baumwolle und 5 % Elasthan führen Labels wie Schöller und manguun.

Werfen Sie vor dem Kauf eines Unterhemdes einen Blick ins Etikett: Gibt es einen hohen Prozentsatz an synthetischen Fasern wie Polyamid und Polyacryl? Je höher nämlich der Synthetik-Anteil im Material ist, desto weniger feuchtigkeitsabsorbierend und atmungsaktiv ist das Unterhemd.

Die 3 wichtigsten Pflegetipps für Damen-Unterhemden

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem neuen Damen-Unterhemd haben, schauen Sie sich die folgenden Pflegetipps an:

  1. Symbole im Herstelleretikett beachten: Ob Sie ein Unterhemd bei 30, 40 oder 60° Grad waschen, macht einen großen Unterschied! Schauen Sie deshalb vor der ersten Wäsche ins Etikett und prüfen Sie ebenfalls, ob das Unterhemd Trockner-geeignet ist.
  2. Nach Farben sortieren: Weiße Unterhemden werden schnell grau, wenn Sie sie zusammen mit dunkler Wäsche waschen.
  3. Unterhemden mit Spitze gehören in die Feinwäsche, die Sie maximal bei 40° waschen sollten. Ein Waschgang bei 60° strapaziert das empfindlichen Gewebe.

Spartipps: Marken-Unterhemden gibt’s auch günstig

Marken-Unterhemden müssen nicht automatisch teuer sein! Bestellen Sie z. B. günstige 2er-Sets von Marken wie emotions. Auch bei Sale-Aktionen gibt es immer wieder hochwertige Unterwäsche mit hohen Rabatten zu entdecken.