Leinenhemden für Herren – nicht nur als Sommerhemden ideal

Was Leinenhemden so besonders macht und wie man sie optimal kombiniert, wäscht und pflegt: Galeria Kaufhof informiert über maskuline Klassiker im modernen Gewand und präsentiert hochwertige Herrenhemden aus Voll- oder Halbleinen zum Bestellen. Jetzt online shoppen und die eigene Garderobe stilvoll aufpeppen!

Zu den beliebtesten Herrenhemden aller Zeiten gehört zweifellos das klassische Leinenhemd: Bereits im Mittelalter erfreuten sich die aus natürlichen Flachsfasern gefertigten Kleidungsstücke großer Beliebtheit, weil die Naturfaser besonders gute Trageeigenschaften verspricht. Da Leinengewebe einen glatten Griff hat und etwas Luft mit einschließt, gelten Leinenhemden als flusenfrei und schmutzabweisend. Außerdem können Leinenfasern sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen und mit der Umgebungsluft austauschen. Das macht Leinenhemden vor allem als Sommerhemden ideal, da sie angenehm kühlend wirken. Dennoch ist ein Leinenhemd auch für die kühlere Jahreszeit ein äußerst praktischer Begleiter. Im trockenen Zustand spendet es wohlige Wärme und strahlt einen natürlich-eleganten Glanz aus. Darüber hinaus gilt das Naturprodukt als besonders reißfest, extrem strapazierfähig und entsprechend langlebig.

So ist es natürlich kein Wunder, dass Leinenhemden bereits seit Hunderten von Jahren in der ganzen Welt getragen werden. Denn auch wenn die klassischen Leinenhemden gegen Ende des 19. Jahrhunderts weitestgehend durch Baumwollhemden ersetzt wurden, welche kostengünstiger und vermeintlich pflegeleichter waren: Mittlerweile gewinnt die ökologische Naturfaser wieder zunehmend an Bedeutung, so dass Leinenhemden immer mehr dem aktuellen Zeitgeist entsprechen und mittlerweile in keinem Kleiderschrank mehr fehlen dürfen.

Lieben auch Sie den einzigartigen Tragekomfort und das unverwechselbare Aussehen echter Leinenhemden? Der gewisse Knitter-Look ist übrigens charakteristisch für die Hemden, weil Leinenfasern extrem unelastisch sind. Aufgrund ihrer geringen Elastizität sind sie natürlich besonders knitteranfällig. Das gehört aber zum natürlichen Leinen-Look dazu.

In der Herrenmode-Kollektion von Galeria Kaufhof finden anspruchsvolle Männer ein ausgesuchtes Angebot topaktueller Modelle von renommierten Markenherstellern.

Wie lassen sich Leinenhemden eigentlich kombinieren?

Viele Männer denken beim Thema Leinenhemd an den Besuch von mittelalterlichen Märkten. Dort werden möglichst weit geschnittene, schlichte Leinenhemden in der Regel zu Leinenhosen getragen, um sich einen wirklich stilechten Auftritt zu sichern. Aber wie kombiniert man ein Leinenhemd im normalen Leben?

Da Leinenhemden durch ihren typischen Knitter-Look ein wenig legerer aussehen als Herrenhemden aus anderen Materialien, werden sie natürlich vor allem als lässige Freizeithemden gern getragen. Insofern empfiehlt es sich, ein Leinenhemd mit den Lieblingsjeans zu kombinieren oder zu sportiven Chinos anzuziehen.

Selbstverständlich kann ein Leinenhemd auch mit einer seriösen Anzughose, einer klassischen Bundfaltenhose oder einer eleganten Herrenhose mit Bügelfalten kombiniert werden. In diesem Fall empfiehlt es sich vielleicht, ein Modell aus so genanntem Halbleinen zu wählen, das nicht ganz so schnell knittert wie eines aus 100% Vollleinen.

Im Übrigen brauchen Sie sich nicht zu schämen, wenn Ihr Leinenhemd am Abend extrem knitterig wirkt: Da die Knitterfalten für ein echtes Leinenhemd einfach charakteristisch sind, erkennt man bereits auf den ersten Blick, aus welch edler Naturfaser Ihr Oberhemd gefertigt ist.

Also gönnen auch Sie sich die kultivierte Ausstrahlung und den einzigartigen Tragekomfort edler Leinenhemden. Lassen Sie sich bei Galeria Kaufhof die neuesten Freizeithemden von Olymp, Brax und anderen namhaften Marken vorstellen. Wählen Sie einfach online Ihre favorisierten Modelle. Es empfiehlt sich übrigens, zum neuen Leinenhemd gleich die passende Hose mit zu bestellen. Schließlich kaufen Sie im Online-Shop ganz bequem auf Rechnung und können kostenlos alles zurückschicken, was nicht hundertprozentig überzeugt.

Wie Sie Leinenhemden richtig waschen und pflegen

Da Leinenhemden aus hochwertigsten Naturfasern gefertigt werden, sind sie meist ein wenig kostspieliger als Oberhemden aus Baumwolle, Mischgewebe oder Synthetikfasern. Dennoch lohnt sich die Mehrinvestition in ein echtes Leinenhemd ganz bestimmt, weil man es garantiert sehr viel länger als nur eine Saison tragen kann. Erstens ist es immer "up to date" und gilt zweitens als extrem langlebig. Vor allem, wenn man weiß, wie man es richtig pflegen und waschen muss, damit es möglichst lange so schön bleibt wie am ersten Tag.

In puncto Waschmittel und Temperatur ist ein Leinenhemd ziemlich unempfindlich. Freizeithemden aus echtem Linnen dürfen theoretisch ruhig in der Waschmaschine gewaschen werden – im Prinzip sogar mit der Kochwäsche. Allerdings vertragen Leinenhemden keine Reibung. Bei der Wäsche in der Waschmaschine also unbedingt den Schonwaschgang wählen bzw. bei der Handwäsche auf das typische Gegeneinanderreiben des Stoffes verzichten!

Auch gegenüber trockener Hitze sind Leinenhemden sehr empfindlich, so dass Oberhemden aus Halb- oder Vollleinen auf keinen Fall in den Wäschetrockner gesteckt werden dürfen. Fürs Bügeln müssen Leinenhemden noch feucht sein bzw. angefeuchtet werden, damit die trockene Hitze des Bügeleisens das Gewebe nicht schädigen kann. Übrigens: Nicht immer muss ein Leinenhemd nach dem Tragen gleich gewaschen werden. Oftmals reicht es schon aus, es auf einen Bügel und eine Zeit ins offene Fenster zu hängen, damit es ein wenig auslüften kann. Dies ist nämlich ein weiterer Vorteil hochwertiger Herrenhemden aus natürlichen Flachsfasern!

20% auf Damen-, Herren & Kinderjacken! Jetzt sparen >
###TOP_PRODUCT_LAYER###