Menü
Meine Listen Listen
0,00 € Warenkorb
Trachten
Trachten 2018
Entdecken Sie unsere neusten Trachten-Trends
Trachten 2018
Entdecken Sie unsere neuesten Trachten-Trends

Trachten für Damen: Was gehört zum vollständigen Outfit?

 

Die Damen können aus einer riesigen Vielfalt an Trachten wählen. Zunächst unterscheiden sie sich in der Länge. Das Mini-Dirndl zeigt sehr viel Bein und wirkt sehr jugendlich und sexy. Das Midi-Dirndl ist knielang und der ideale Kompromiss, denn es passt ins Bierzelt ebenso wie zur Hochzeit. Das lange Dirndl hingegen umspielt die Knöchel und ist somit der perfekte Allrounder, der zu jedem Anlass passend ist. Auch beim Dekolleté gibt es große Unterschiede. Das Unterbrust-Dirndl legt die gesamte Brust frei, die Bluse ist fast vollständig zu sehen. Sehr beliebt ist der Balkonettausschnitt, mit dem sich eine große Oberweite gut kaschieren lässt. Der herzförmige Ausschnitt hingegen lässt die Brust sehr weiblich erscheinen. Mittlerweile gibt es auch viele hochgeschlossene Trachten für Damen, die dann einen schmalen V-Ausschnitt oder überhaupt kein Dekolleté aufweisen. Das Trachten-Outfit für Damen ist aber erst mit den zugehörigen Accessoires komplett. Dazu gehören zum Beispiel:

 

  • Dirndlbluse passend zum Design der Trachten
  • Dirndl-BH für das perfekte Dekolleté
  • Schürze, gerne auch mehrere zum Wechseln
  • optional ein Unterrock oder Petticoat
  • passende Schuhe (z. B. Trachtenballerinas, Dirndl-Pumps, Trachtensneaker)
  • praktische Handtasche zum Befestigen am Dirndl
  • Trachten-Schmuck (z. B. Kropfband, Halskette)
  • Trachtenhut (kein Muss, aber mittlerweile voll im Trend)

 

Übrigens erfreuen sich Lederhosen auch in der Damenwelt immer größerer Beliebtheit. Sie werden dann gerne entweder als Shorts getragen, um viel Bein zu zeigen, oder auch knielang. Dazu passt eine Trachtenbluse oder auch ein aufwändig verziertes Trachtenmieder.

 

Herren-Trachten: Lederhosen und Haferlschuhe

 

Auch bei den Lederhosen gibt es jede Menge Auswahl. Die Modelle unterscheiden sich vor allem durch diese Details:

 

  • Länge: Die kurze Lederhose reicht höchstens bis zum Knie, meistens endet sie jedoch bereits etwa bei der Hälfte des Oberschenkels. Die Kniebund-Lederhose hingegen reicht bis knapp unter die Knie und wird dort geschnürt. Lange Lederhosen hingegen reichen bis zum Knöchel und wirken eher elegant – sie sind ideal für kühles Wetter oder für eher förmliche Anlässe.
  • Material: Die hochwertigste Lederhose besteht aus weichem und strapazierfähigem Hirschleder, man spricht von der „Hirschledernen“. Ebenfalls von guter Qualität ist Wildbockleder.
  • Stickereien: Früher zeugten die Stickereien auf den Lederhosen von der Region, aus der ihr Träger stammte. Heute sind sie mehr ein modisches Detail, werden aber noch immer häufig als hochwertige Handarbeit mit einer erhabenen Optik umgesetzt.
  • Patina: Eine jahrelang getragene Lederhose verfügt irgendwann über eine „Patina“, die Oberfläche des Leders verändert sich und erhält Tragespuren. Da dies als besonders erstrebenswert gilt, werden mittlerweile Lederhosen im Used Look hergestellt, die speziell behandelt werden, um gebraucht zu wirken.

 

Passend zur Lederhose benötigen männliche Trachten-Fans ein passendes Hemd, Trachtenschuhe (z. B. Trachtensneakers oder Haferlschuhe), Trachtenstrümpfe oder Loferl. Wer keine Hosenträger nutzt, greift auf einen Trachtengürtel zurück. Zur Verzierung der Lederhose eignet sich ein Charivari, eine Schmuckkette, die über dem Latz getragen wird.

 

Die aktuellen Trachten-Trends: Dieses Outfit brauchen Sie 2018 unbedingt

 

Was trägt man 2018 auf dem Oktoberfest? Diese Trachten-Trends sollten Sie unbedingt kennen:

 

Damen

Herren

  • hochgeschlossene Dirndl mit eher traditionellen Schnitten
  • hochgeschlossene Blusen kombiniert mit einem Balkonett-Dirndl, gerne aus feiner Spitze
  • Trachten mit floralen Mustern
  • Verwendung von Samtstoffen
  • Dirndl in romantischen Pastellfarben (z. B. Altrosa, Flieder) und hellen Farbtönen
  • Volants und Rüschen
  • Dirndl im Retroschnitt, angelehnt an die Trachten der 1950er und 1960er Jahre, gerne mit Ärmelansatz, getragen ohne Bluse
  • Spitzenschürzen
  • einfarbige Dirndl (Dirndl und Schürze identisch)
  • Lederhosen mit einer Patina („Used Finish“, „Used Look“ oder „Antik Look“)
  • Lederhosen in dunklen Farben oder in einem hellen Grau
  • Lederhosen mit Stickereien, gerne auffällig mit Tiermotiven (z. B. Hirsche)
  • Trachtensneaker zur Lederhose
  • Vichy-Karo-Hemden mit einem körperbetonten Schnitt
  • Trachtenwesten in traditionellen Farben (z. B. dunkles Weinrot, kräftiges Grün), gerne mit Stickereien

 

Das Schöne an den modischen Trachten ist, dass für jeden Geschmack etwas Passendes dabei ist. Ob Sie lieber in grellen Farben auf dem Oktoberfest auftreten oder eher ein gediegenes, dezentes Dirndl für eine Hochzeit suchen, bei Galeria Kaufhof entdecken Sie die gesamte Bandbreite an trendigen Trachten von angesagten Herstellern wie marJo, Fuchs Trachtenmode oder Spieth & Wensky!