Schreibtisch, Zubehör und Co.: Perfekt ausgestattet für den Schulstart (+Gewinnspiel)

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Spätestens wenn die Einschulung in greifbare Nähe rutscht, stehen Eltern vor der Frage nach dem perfekten Schreibtisch für das zukünftige Schulkind. Wie viel Platz braucht das Kind für seine Hausaufgaben? Welches Schreibtischzubehör ist wichtig? Wie kann man das Halten von Ordnung am Arbeitsplatz unterstützen? Was ist bei einem guten Kinderschreibtisch besonders wichtig? All diese Fragen beantworte ich im Folgenden und hoffe, euch auf diese Weise bei eurem Schulstart zu unterstützen!

Perfekt ausgestattet für den Schulstart

Der richtige Schreibtisch fürs Kinderzimmer

Jeder von uns weiß, dass gute Arbeit nur gelingt, wenn man einen Arbeitsplatz hat, an dem man sich wohlfühlt und an dem es ausreichend Licht und Platz zum Arbeiten gibt. Und damit wären wir schon bei den wichtigsten Grundvoraussetzungen für einen Schreibtisch im Kinderzimmer: Dieser sollte nämlich stets dort stehen, wo tagsüber ausreichend Tageslicht zur Verfügung steht, also bestenfalls in der Nähe eines Fensters. Gleichzeitig sollte es Steckdosen – beispielsweise für die Schreibtischlampe – in der Nähe geben. Wichtig ist außerdem genügend Platz drum herum, sodass der Schreibtischstuhl problemlos vor- und zurückgerollt werden kann sowie ausreichend Bein- und Armfreiheit. Und auch für den Papierkorb sollte es einen passenden Platz neben dem Schreibtisch geben.

Perfekt ausgestattet für den Schulstart

Für den Schreibtisch selbst gilt: In erster Linie muss er dem Kind gefallen, denn der Schreibtisch ist ein markantes Möbelstück, welches präsent im Kinderzimmer steht und das dem Kind lange Zeit gefallen sollte. Außerdem gilt abzuwägen, ob man sich für einen höhenverstellbaren Schreibtisch entscheidet oder nicht. Das gleiche gilt für den Schreibtischstuhl, auf dem das Kind viel Zeit verbringt. Deshalb sollte dieser auf jeden Fall höhenverstellbar und ergonomisch sein. Denn ein guter Schreibtisch wird erst mit dem richtigen Stuhl zum optimalen Arbeitsplatz. Idealerweise lässt sich am Schreibtischstuhl nicht nur die Sitzhöhe, sondern auch die Rückenlehne verstellen und anpassen.

Achtet beim Kauf des Schreibtisches außerdem auf ausreichend Stauraum durch integrierte Schubladen oder einen mobilen Rollcontainer.

Tipp: Da Kinder auf einem Schreibtisch viel basteln, malen, kleben, zeichnen und schreiben, sollte ein Schreibtisch pflegeleicht sein, damit sich die Oberfläche schnell und problemlos reinigen lässt.

Der Kinderschreibtisch – Das passende Zubehör zum Schulanfang

Was für den Schreibtisch gilt, gilt auch für das Zubehör: Es muss dem Schulkind gefallen und gleichzeitig nützlich und inspirierend sein. Gleichzeitig sollte es am Schreibtisch ausreichend Ablageflächen und Fächer geben, damit alle Utensilien ihren Platz haben, denn andernfalls wird es schnell chaotisch am Arbeitsplatz.

Perfekt ausgestattet für den Schulstart

An dieser Stelle außerdem der Hinweis, dass ein Schreibtisch – vor allem für Grundschulkinder – nicht bloß als Arbeitsplatz, sondern auch als Kreativplatz dient. Am Schreibtisch wird gemalt und gebastelt, was das Zeug hält! Und so macht es letztendlich die Mischung aus kreativen Schreibtisch-Utensilien wie Filz- und Buntstiften, Wachsmalern, Kleber, Schere und Masking-Tape mit ausreichend Platz für sämtliches Schulmaterial wie Ordner, Hefte und Schulbücher.

Perfekt ausgestattet für den Schulstart

Damit es sowohl beim Erledigen der Hausaufgaben als auch beim Kreativsein an Nichts fehlt, gibt es weiteres Zubehör, das sehr nützlich und hilfreich sein kann. Dazu zählt zum Beispiel eine Malunterlage, welche die Kreativität fördert, aber auch zum Kritzeln zwischendurch dient und zudem die Schreibtischoberfläche schont. Neben ausreichend Stiften dürfen außerdem ein Klebebandabroller, ein Lineal und vielleicht auch ein erster Taschenrechner und ein erster Zirkel – zum Ausprobieren und Kennenlernen – nicht fehlen.

Perfekt ausgestattet für den Schulstart

Perfekt ausgestattet für den Schulstart

Als dekoratives Accessoire und um das Verständnis für Wochentage und Monate von Anfang an zu schulen, eignet sich ein Wandkalender in der Nähe des Schreibtisches besonders gut – bestenfalls mit Lieblingsmotiven des Schulkindes.

Perfekt ausgestattet für den Schulstart

Was außerdem an keinem Arbeitsplatz fehlen darf, ist ausreichend zu trinken. Da ein Glas allerdings schnell umfallen kann, sind Trinkflaschen die bessere Alternative.

Tipp: Es ist sehr wichtig, regelmäßig zu trinken. Da Kinder das schnell vergessen, sollte immer genug Wasser sichtbar in der Nähe stehen. Denn durch mangelnde Flüssigkeitszufuhr sinken das Leistungsvermögen und die Konzentrationsfähigkeit.

Für mehr Ordnung am Schreibtisch

Grundsätzlich gilt: Je älter Kinder werden, desto größer wird in der Regel die Menge an Material, die sie für das Erledigen ihrer Hausaufgaben benötigen. Außerdem geht das Arbeiten wesentlich leichter von der Hand, wenn es genug Platz auf dem Schreibtisch gibt und nicht ständig umgeschichtet und umgeräumt werden muss.

Deshalb ist Ordnung für das produktive Arbeiten besonders essentiell. Ordnung klappt aber nur, wenn es ausreichend Platz für sämtliche Schreibtischutensilien gibt.

Perfekt ausgestattet für den Schulstart

Ein guter Kinderschreibtisch bietet verschiedene Ablagemöglichkeiten für Papier, Stifte und sonstiges Arbeitsmaterial. Schubladen, Rollcontainer und offene Fächer ermöglichen, dass alles ordentlich, leicht zugänglich und übersichtlich verstaut werden kann. Aus diesem Grund sind viele Fächer und Schubladen am Schreibtisch besonders praktisch. Und auch für Stifte, Kleber, Schere und Co. sollte es ausreichend Aufbewahrungsmöglichkeiten geben.

Fazit

Der Schulstart ist ein bedeutender Meilenstein, der nicht nur für Emotionen sorgt, sondern gleichzeitig einiges an Vorbereitungen und Planung bedarf. Doch genauso wichtig wie die Wahl eines perfekten Schulranzens ist auch der Kauf des perfekten Schreibtisches mit passendem Zubehör. Allerdings sollte hierbei nie vergessen werden, dass „perfekt“ sehr individuell sein kann.

Alles Liebe,

eure Mari

Familienurlaub-Gewinnspiel

Die Einschulung steht kurz bevor? Dann hinterlasst uns einen Kommentar, wie ihr persönlich euch darauf vorbereitet und schickt uns eine E-Mail mit dem Stichwort „Back2School“ an blog@kaufhof.de. Mit etwas Glück gewinnt ihr einen 7-tägigen Familienurlaub für 2 Erwachsene & 2 Kinder nach Südtirol ins Hotel Schneeberg. Teilnahmeschluss ist der 09.09.18. Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Familienurlaub-Gewinnspiel

The following two tabs change content below.
Mari
Auf ihrem Blog „Baby, Kind & Meer“ berichtet Mari regelmäßig über den kunterbunten Alltag mit ihrer kleinen Familie.
39
Kommentare
  1. Wir nutzen jede gelegenheit um unseren Zwillingen die Schule schmackhaft zu machen (da sie in der KITA zusammen waren und nun in Sghule in getrennte Klassen gehen ist die Freude nicht so gross 🙂
    Wenn Sie etwas zum lesen sehen und fragen was dort steht heisst es dann ohh freue dich in der Schule lernst du lesen oder wenn Sie Ihr Taschengeld ausrechnen möchten ebenfalls freue dich auf die Schule dort lernst du rechnen….
    Natürlich üben wir auch schon den Schulweg und haben die Kinderzimmer umgeräumt mit tollem Schreibtisch etc.
    Da wir nun nur noch in den Ferien verreisen können würden wir uns sehr freuen zu gewinnen ….

  2. Unsere Enkelin kommt nun in die Schule. Wir haben als Großeltern mit dem Kind nochmal einen Urlaub gemacht wo die Wünsche und Bedürfnisse vom Kind im Vordergrund stand und um viel Zeit mit ihr zu verbringen, da Sie 2 Wochen vor der Einschulung nun noch ein Brüderchen bekommt und der Schritt in die Schule auch etwas besonderes sein sollte.
    So hat sie viel interessantes entdeckt, Kultur, Natur und auch Kinder aus unterschiedlichen Ländern kennengelernt bzw. mit Ihnen gespielt. Es wurde mehr Selbstständigkeit geübt und mit kleinen Regeln verbunden so das Sie auf die neue Situation etwas eingestimmt ist. Es macht Ihr Freude die ersten Wörter zu schreiben… Zahlen im Alltag zuerkennen und einzuordnen und auch das Fahrradfahren klappt ganz gut. Wir würden uns freuen wenn wir gewinnen damit die Mama dann nach der Doppelbelastung von Schulkind und Baby ein Paar Tage die Familie entspannt geniessen kann.

  3. Persönlich daruaf vorbereiten käuft perfekt mit Omas Hilfe! Sie war vorgestern shoppen für den Schulstart und war noch fit und munter als unsere „Kleine“ schon ausgepowert war 🙂
    Ohne unsere liebste Omi würden wir das Alles gar nicht schaffen, aber mit ihr ist alles entspannt und wir freuen uns alle auf die Einschulung!

  4. Die Sommerferien haben quasi heute erst angefangen in Bayern, die erste Zeit dürfen alle machen was sie wollen, Urlaub ist dieses Jahr nicht drin. Anfang September ist die Einschulung von meinem Kleinen, da muss ich noch die Schultüte basteln. Und die beiden Größeren bekommen eine kleine Schultüte. Anfang September sortieren wird die Schreibtische aus und gewöhnen uns wieder an das früe Aufstehen.
    LG

  5. Oh ja… der Kleine in die Grundschule, der Große in die große Schule. Das geht alles so wahnsinnig schnell. Könnte jemand kurz den „Halt-Knopf“ betätigen bitte?
    Beide sind schon wahnsinnig aufgeregt, also die Kinder, die Eltern noch mehr. Wie soll man sich auf so ein Abenteuer vorbereiten? Wir lassen es mal auf uns zukommen und freuen uns einfach über jeden neuen Schritt

  6. Unsere drei sind groß, jedoch haben wir die aufregenden Vorbereitungen jedesmal vor der Einschulung nicht vergessen. Es war einfach immer ein Neuer Lebensabschnitt für unsere Kinder sowie für uns auch. Aber wir haben es immer gut gemeistert und hoffen dies auch für die heutigen jungen Eltern. Mache deshalb auch hier mit denn Eltern von kleinen Kindern waren auch wir

  7. Hallo liebe Mari,

    ein wirklich schöner Bericht über die Einschulung.

    Wir bereiten uns darauf vor das wir erstmal die letzten Tage vor der Einschulung genießen.
    Ca. 2 Wochen vor Schulbeginn werden dann die vorerst wichtigsten Sachen gekauft
    z.B Schulranzen, Bunte stifte, andere Utensilien so das es noch etwas Zeit hin ist bis zur Einschulung und dir Freude sich noch mehr aufbaut und nicht vergessen werden.

    Und was natürlich an der Einschulung direkt sehr wichtig ist – die Schultüte die darf an so einen Tag natürlich Dann nicht fehlen und darf auch ruhig mal mehr süßes drinnen sein was sonst ja nicht so oft in kinderhände kommt 🙂

  8. Wir haben schon einen tollen Schulranzen gekauft und das Zimmer umgestellt, so dass der Schreibtisch mehr Platz bekommen hat. Da viele Freunde in die gleiche Klasse kommen halten sich Freude und Aufregung die Waage. Wir sind gespannt wie der Alltag mit einem Schulkind wird.

  9. Unsere Kleine kommt dieses Jahr in die Schule und freut sich schon darauf. Sie hat vom Kindergarten her schon einige Freundinnen, wo auch in ihre Klasse kommen. An Schulsachen haben wir schon fast alles gekauft, so das die Einschulung problemlos klappen sollte.

  10. Ich habe das Zimmer schon kindgerecht zurecht gemacht. Einen Schreibtisch, einen ergonomischen Stuhl und Stifte gekauft.
    Für die Schule selbst einen Schulrucksack, Mappen, Hefte, Stifte besorgt.

  11. wir bereiten uns auf die Einschulung vor indem wir unseren Schützling nochmals in Praxis und Theorie auf den Straßenverkehr und die Verhaltensregeln an Zebrastreifen,Ampeln und solche Dinge vorbereiten damit der Schluweg möglichst sicher ist.Ansonsten geben wir ihm Ratschläge wie man gut mit den anderen Mitschülern und Lehrern auskommt denn das Sozialverhalten liegt uns besonders am Herzen

    LG

  12. Ich bereite ein Einschulungfest für die ganze Familie vor. Am 11.08.2018 wird dann gemeinsam gefeiert bei einem Grilltag. Hierzu habe ich schon einige Zutaten am Wochenende eingekauft.
    Eine Schultüte und Süßigkeiten gehören natürlich auch dazu.
    Das Zimmer ist schon vorbereitet für unsere kleine Maus, so dass hoffentlich nichts mehr schief gehen kann.
    Vielen Dank für diese wundervolle Aktion.

  13. Wir gehen das Ganze ganz entspannt an, Schulmaterial ist gekauft, der Schreibtisch ist eingerichtet, vom Rest lassen wir uns überraschen.

  14. Ich habe meinen Sohn immer mal was zum lernen in die Hand gegeben (LÜK, Bandolino o.ä.), aber nur, wenn sie Lust hatten und auch nicht nach Plan.
    Die Kleine hat in der Zeit, wo sein Cousin schon Hausaufgaben machen mußte, auch was machen wollen und ich habe ihm ein Heft gekauft, wo er dann in der Zeit drin rummalen konnte.

  15. Die ganze Familie ist aufgeregt und fiebert dem Einschulungsmoment entgegen. 🙂
    Alle helfen mit, diesen Tag unvergesslich werden zu lassen.
    Was soll ich sagen? Es ist alles vorbereitet. Von der Schultüte, Schulsachen, gemeinsames Essen, einfach alles bis ins Detail durchgeplant. 😉

  16. Wir sind da mehr von der Fraktion, es auf uns zukommen zu lassen. Natürlich werden die notwendigen Schulsachen frühzeitig gekauft, aber wirklich vorbereitet wird sich nicht.

  17. Eine super Vorarbeit bei unseren Zwillingen hat der Kiga geleistet mit dem Vorschulprogamm. Zudem musste natürlich der Schulweg geübt werden! Ansonsten spielerisch zählen üben wenn man unterwegs ist – zu perfekt sollen sie ja nicht vorbereitet sein – das Lesen u Rechnen an sich lernen sie ja in der Schule 😉

  18. Wir lesen unserem Steppke viel aus einem Vorbereitungsbuch vor und haben uns mit ihm gemeinsam bereits mit den nötigen Materialien (Hefte, Stifte, Farbkasten, Papier etc.) eingedeckt. Es macht ihm sehr viel Freude, zunehmende selbständig Aufgaben zu lösen und dafür kleine Belohnugen zu erhalten. Was wird das erst für eine Freude, wenn er seine Schultüte bekommt!

  19. wir sind eine Truppe von 5 Mamis, deren Söhne in die selbe Klasse kommen. Wir unterstützen uns gegenseitig und nehmen uns damit ein wenig die Aufregung.

  20. Wir hatten heute den allerletzten Tag im Kindergarten. Das war schon sehr emotional. Mein Sohn freut sich aber auch sehr auf die Schule. Jeden Tag malt er an seiner Raupe einen Kreis aus, um zu sehen, wie viele Tage es noch bis zur Einschulung sind.

  21. Unser Kindergarten fängt bereits ein Jahr vor Schulbeginn mit den Vorbereitungen an. Alle „Sternchen“ aus den vier Gruppen dürfen besondere Sachen machen. Es gibt einen Selbstverteidigungskurs, ein Zahlenland und Ausflüge. Hier lernen sich die Kinder, die in eine Klasse kommen, auch nochmals besser kennen, damit der Abschiedsschmerz nicht so groß wird.
    Zu Hause haben wir natürlich das Kinderzimmer umgestaltet. Jetzt haben wir auch Platz für einen Schreibtisch. Als Schultasche hat sich unsere Große schon weit im Vorfeld den FeenZaubär von Ergobag ausgesucht. Und dann wurde natürlich ganz viel Schule gespielt. Die Mama als Lehrerin und die zwei Kindergartenmädchen als Schulkinder. Jetzt sind sie beide fit für die Schule 😉
    Unsere letzte Vorbereitung ist jetzt entspannen und die Familienzeit genießen:)

  22. Am Schönsten ist im Moment die Planung für den Einschulungstag, da wir zusammen mit befreundeten Nachbarn feiern werden, denn unsere Kinder sind beste Freunde und werden in die gleiche Klasse gehen.

  23. Super Artikel!
    Wir bereiten uns so darauf vor, dass wir alle notwenigen Sachen vorher bereits erledigen. Einkauf des Schulmaterials, Schultüte basteln und natürlich das Kleid für den grossen Tag kaufen.
    Ansonsten genießen wir die Ferienwochen und freuen uns riesig unser kleines Mädchen in den „Ernst des Lebens“ zu entlassen.
    Es ist ja doch ein großer Schritt in Richtung Selbstständigkeit, bei dem die Eltern nun nicht mehr die Hauptrolle einnehmen können :-).

  24. Wir sind zusammen den Schulweg abgegangen, haben die Schule besucht und es gab einen „Probeunterricht“ in der neuen Schule. Und da einige Kids aus dem Kindergarten in die gleiche Klasse eingeschult werden ist die Umstellung nicht ganz so schnell…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es gelten unsere Datenschutzhinweise.