Die 10 besten Verstecke für Ostereier

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Worauf freuen sich Kinder an Ostern am meisten? Natürlich auf die Ostereiersuche! Je nach Wetterlage kann die Ostereiersuche drinnen oder draußen stattfinden, im Garten oder während eines Spaziergangs, in nur einem Zimmer oder im ganzen Haus. Dabei ist eines ganz wichtig: Der Schwierigkeitsgrad der Verstecke sollte vom Alter der Kinder abhängen! Denn kleine Kinder sind schnell frustriert, wenn sie nichts finden, und große Kinder schnell gelangweilt, wenn sie alle Ostereier innerhalb weniger Minuten entdecken. Doch wenn man die Ostereiersuche jedes Jahr spannend und abwechslungsreich gestaltet, haben auch große Schulkinder noch genauso viel Spaß am Suchen und Finden wie kleine Kinder.

Ich verrate euch heute die 10 besten Verstecke für Ostereier!

Ostereierverstecke

1. Am Wegesrand

Solange Kinder an den Osterhasen glauben, ist es ein großer Spaß, als Eltern tatsächlich den Osterhasen zu spielen und dabei für leuchtende Kinderaugen zu sorgen. Das funktioniert am besten, indem man einen gemeinsamen Spaziergang plant und sich vorab kleine bunte Schokoladen-Ostereier in die Jackentaschen füllt. Während des Spaziergangs wirft man dann hier und da – natürlich unauffällig – ein paar Ostereier nach links und rechts. Am besten immer in die Richtung, in die das Kind gerade nicht schaut. Kinder sind dann richtig überrascht über die bunten Ostereier zwischen den Gräsern und Sträuchern, denn dort können Mama und Papa die Ostereier niemals versteckt haben! Es muss den Osterhasen also tatsächlich geben!

Ostereierversteck - Am Wegesrand

2. In den Schuhen

Besonders gut und unauffällig lassen sich Ostereier in den Schuhen verstecken. Allerdings sollte man dabei darauf achten, dass die Eier nicht versehentlich kaputt getreten werden. Denn das wäre eine große Sauerei!

3. Hinter Kissen und Decken

In jedem Wohn- und Kinderzimmer befinden sich Decken, Kissen und Kuscheltiere. Hinter Kissen und unter Decken lassen sich Ostereier besonders gut verstecken und sind für kleine Kinder dennoch leicht zu finden.

4. Im Blumenbeet

Besonders hübsch sieht es aus, wenn die bunten Ostereier inmitten von Blumen und Sträuchern versteckt werden. Am besten so, dass sie noch etwas zu sehen sind. Das Gesamtbild erinnert dann fast an ein Bilderbuch.

5. In der Obstschale

Sofern bei euch eine bunt gemischte Obstschale im Wohnzimmer oder in der Küche steht, bietet sich diese als gutes Versteck an. Denn zwischen dem bunten Obst fallen die Ostereier nicht sofort auf.

Ostereierverstecke

6. An den Ästen

Jeder kennt die bunten Kunststoff-Eier und die hübsch verzierten ausgepusteten Ostereier, die jedes Jahr unzählige Sträucher und Zweige in Gärten schmücken. Besonders clever ist es, dazwischen kleine Süßigkeiten aufzuhängen.

7. Auf Tür- und Bilderrahmen

Da größere Kinder eine ganz andere Perspektive haben, könnt ihr mit der Zeit auch höher gelegene Osterei-Verstecke wählen. Besonders gut eignen sich Bilderrahmen und Türrahmen.

8. Im Briefkasten

Im Garten gibt es eine Vielzahl an Verstecken: zwischen Blumen und Sträuchern, auf Mauern oder unter der Gartenbank. Kinder suchen überall! Aber am wenigsten rechnen sie mit Ostereier-Post!

9. Unter dem Tisch und unter Stühlen

Besonders knifflig ist es, Ostereier mit Klebeband unter der Sitzfläche oder der Tischplatte zu fixieren. Daran denkt nämlich niemand! Und die Überraschung ist groß, wenn die Ostereier dann irgendwann entdeckt werden.

Ostereierversteck - Unter dem Tisch

10. Im Sandkasten

Ein Sandkasten ist ein ideales Versteck für Ostereier. Dort lassen sich auch mehrere Eier verstecken. Denn Sandspielzeug ist genauso bunt wie die Ostereier, sodass diese dort gut, aber nicht zu schwer versteckt sind.

Fazit

Die Ostereiersuche gehört zu jedem Osterfest dazu. Kinder freuen sich jedes Jahr riesig auf dieses Abenteuer! Und ich selbst liebe es, die Ostereier zu verstecken und meinen drei Kindern anschließend beim Suchen zuzuschauen.

An dieser Stelle noch zwei Tipps: Ihr solltet euch notieren, wie viele Ostereier ihr versteckt habt, gegebenenfalls auch, wo ihr sie versteckt habt. Außerdem lege ich vor jeder Ostereiersuche fest, dass der endgültige Fund am Ende gerecht geteilt wird, damit niemand zu kurz kommt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Verstecken, Suchen und Finden!

Alles Liebe, eure Mari

The following two tabs change content below.
Mari
Auf ihrem Blog „Baby, Kind & Meer“ berichtet Mari regelmäßig über den kunterbunten Alltag mit ihrer kleinen Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.