Fisher Price Baby Gear: Geht der Trend zur iWippe?

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Kennen Sie das auch? Ihr Baby schläft schon fast und Sie würden gern mal einen Schluck vom langsam kalten Kaffee nehmen. Aber die eine Hand kommt nicht an die Tasse. Und wenn Sie die andere von der Wiege nehmen, gehen sofort zwei große, neugierige Augen auf. Dafür hat Fisher Price mit Baby Gear eine smarte, batteriebetriebene Lösung entwickelt.

Fisher Price ist der große, US-amerikanische Spezialist für piepsendes, blinkendes Babyspielzeug. Der Umgang mit High Tech kann ja vielen Eltern nicht früh genug anfangen. Vor allem, wenn die Geräte auf Knopfdruck scheinbar eine Antwort geben und die Kiddies fröhlich plappernd unterhalten. Das Gedudel treibt Eltern zwar leicht in den Wahnsinn. Aber immerhin ist Junior erstmal glücklich und Papa darf weiter Zeitung lesen.

Die Modelle der neuen Reihe Fisher Price Baby Gear haben einen weniger lautstarken Ansatz, als das übliche Blink-Spielzeug der Marke. Sie sollen Eltern wohltuende Ruhe verschaffen, ohne dass die gestressten Erzeuger dauerhaft Finger oder gar den ganzen Arm rühren müssten. Während sich Mama und Papa auf dem Tablet also die favorisierte Netflix-Dramedy reinziehen, bringt die intelligente Babywippe den Nachwuchse smart und  rhythmisch sanft zur Ruhe.

Der Ansatz passt zu einem Zeitgeist, der Problemchen aller Art mit mal mehr und mal viel weniger sinnvollen Techno-Gimmicks in den Griff bekommen möchte. Und die iWiege passt auch gut in das Fisher Price-Portfolio mit der besonderen Neigung zum Batteriebetrieb.

Junior schläft im individuellen Schaukelprofil

2-in-1-Babyschaukel_Fisher PriceBei der Fisher Price Baby Gear finden Sie Kinderstühlchen, Sessel, Wiegen und Babyschaukeln. Manche Modelle sind sehr kompakt und vor allem für die Kleinkinderzeit gedacht. Andere wachsen mit und begleiten die Kiddies bis in das Alter, in dem sie klar und vernehmlich deutlich machen, dass es mit der Wippe allmählich reicht.

Die Kinderstühle möchten gern zum Lieblingsplatz Ihres Nachwuchses werden. Und zwar auch für die Fütterungszeit. Das ist nur teilweise eine gute Idee. Denn zu jedem Stück Fisher Price Baby Gear gehört eine schicke, elektronische Steuer- und Antriebseinheit mit einer Hand voll Knöpfchen und einem kleinen Elektromotor im Inneren. Ob sich das mit der täglichen Möhrchen- und Pastinakenschlacht so gut verträgt, hängt vom Stil der Nahrungsaufnahme ab.

Der kleine Antrieb ist der besondere Clou, mit dem Fisher Price Baby Gear sich unentbehrlich machen möchte. Schließlich ist es im 21. Jahrhundert veraltet, die Babywiege in mittelalterlicher Manier mit der Hand zu bewegen. Hier erledigt sich das per Batterie und Mama oder Papa kann sich anderweitig beschäftigen.

Verschiedene Einstellungen passen die Schaukelei an die individuellen Bedürfnisse Ihres Sprösslings an und sorgen auch für Abwechslung, wenn der elektronische Rhythmus mal seine Wirkung nicht mehr tut. Verschiedene Schaukelprofile lassen sich derzeit aber leider noch nicht speichern. Für diesen Zweck kommt sicher später noch eine App.

Die Kunststoff-Stühlchen sind überraschend hübsch

Schaukelsitz_Fisher PriceÜberrascht hat Fisher Price mein wachsames Auge, was Design und Material angeht. Ich denke bei dem Markennamen ja immer erstmal an pummelige Plastikwolken, von denen mich riesige, bunte Knöpfe anstarren. Viele Kinder finden das wohl toll und ich bin als Holzliebhaber wirklich nicht die Zielgruppe. Aber die Marken-Ästhetik der Amerikaner definierte doch lange Zeit das exakte Gegenteil von dem, was mir gefällt.

Hier sieht das doch anders aus. Die Formen sind eleganter geworden. Außer dem Rahmen aus Alurohr herrscht zwar immer noch Plastik vor, aber es tritt wertiger in Erscheinung. Wer kein Problem mit Kunststoff hat, sollte dem Äußeren der Fisher Price Baby Gear-Reihe also durchaus etwas abgewinnen können.

Auch in der Farbwahl hat die Marke sichtbar ihre Hausaufgaben gemacht. Endlich kriegen die Kids nicht mehr nur die Primärfarben vor den Kopf geknallt, sondern dürfen sich über einfache, sympathische und kreative Formen in natürlichen Farben freuen. Die kleinen Greiftiere am Himmel nehmen die süße Optik auf und tun auch ästhetisch anspruchsvollen Elternaugen nicht weh.

Vor- und Nachteile von Fisher Price Baby Gear

Die Vorteile der intelligent bewegten Baby-Aufbewahrung sind eindeutig. Eltern haben weniger zu tun und die Kleinen langweilen sich weniger, wenn sie schön in Bewegung sind. Wenn es gut ankommt, dann ist das eine auch ökologisch sinnvolle Alternative zur verbreiteten Einschlaf-Autofahrt. Und wer vom Schaukeln allmählich einen Tennisarm bekommt, der wird für Fisher Price Baby Gear sehr dankbar sein.

Babyschaukel_Fisher PriceKritisch bleibt allerdings die Versuchung, das Baby einfach immer wieder in der mechanischen Schaukel zu parken. Das automatische Wackeln gerät schneller, als uns lieb ist, in die Gefahr, als Ersatz für Zuwendung zu funktionieren. Gerade bei jungen Eltern, die im permanenten Ausnahmezustand unterwegs sind und denen nicht nur ich aus ganzem Herzen jede Erholungspause gönne, kann sich das leicht einschleichen.

Aber ein elektrisch erzeugter Schaukelrhytmus ist keine echte Interaktion. Und batteriebetriebenes Wippen ersetzt keine menschliche Nähe. Sitzen Kinder zu lange in den automatischen Stühlchen, dann lernen sie von klein auf, gehorsame Elektronik als Ersatz für lebendiges Miteinander zu nutzen. Achten Sie also sehr darauf, die Kleinen öfter auf den Arm zu nehmen, als sie in die Fisher Price Baby Gear zu setzen! Ganz besonders dann, wenn Ihnen die Augen fast zufallen, weil die süße, knuddlige Nervensäge uns alle zwei Stunden aus dem Tiefschlaf reißt.

Wenn beide Hände frei bleiben, kann das ja auch große Vorteile haben, während man trotzdem persönlich neben der Wippe sitzt. In der einen hält Papa dann das Buch, aus dem er Baby seine ersten Geschichten vorliest – inklusive alberner Tiergeräusche. Die klingen von Papa nämlich um Welten cooler, als aus dem schrillbunten „Entwicklungs“-Würfel. Und die andere Hand muss nicht wippen und wackeln. Sie hält stattdessen ein großes Glas Chai Latte fest!

Mit der Fisher Price Baby Gear hat die US-Marke ihre Hausaufgaben durchaus gemacht. Solang die batteriebetriebene Schaukelei nicht überhand nimmt, kann das für Eltern eine sehr entspannende Sache sein.

The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.