Hör-Spiel-Spaß im Kinderzimmer!

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Kinder lieben Hörspiele! Das war schon immer so und daran hat sich bis heute nichts geändert. Umso schöner ist es, wie leicht das Hören von Hörspielen mit der Toniebox geworden ist! Statt Kassetten oder CDs gibt es verschiedene Figuren und statt eines unhandlichen CD-Players eine stylische Box. Wie das Ganze genau funktioniert, werde ich euch im Folgenden erzählen!

Über die Toniebox

Die Toniebox ist eine spannende Neuheit fürs Kinderzimmer! Optisch sieht sie aus wie ein weicher Würfel mit zwei unterschiedlich großen Ohren. Es gibt keine scharfen Kanten oder spitze Ecken. Die Toniebox ist leicht und handlich und in vier unterschiedlichen Farben erhältlich: rot, beere, hellblau und grün.

Die Toniebox ist robust, hält einiges aus und bringt jede Menge Innovation ins Kinderzimmer. Geladen wird sie auf der dazugehörigen Ladestation. Zum Bedienen der Box gibt es eine magnetische Stellfläche auf der Oberseite und zwei Toniebox-Ohren. Außerdem verfügt die Toniebox über einen Kopfhöreranschluss. Die Figuren samt Hörspielen sind separat erhältlich. Sie nennen sich „Tonies“.

Toniebox

Wie funktioniert die Toniebox?

Das Besondere: Die Toniebox ist kinderleicht zu bedienen. Sogar unser kleiner Tom (knapp 2 Jahre) hatte den Dreh schnell raus!

Zunächst muss man die Toniebox einrichten. Diesen Vorgang übernehmen selbstverständlich die Eltern. Dafür muss die Box mit dem hauseigenen WLAN verbunden werden. Anschließend sollte man die Toniebox erst einmal laden.

Wichtige Info: Nach drei Stunden Ladezeit hält der Akku der Toniebox etwa sieben Stunden. Das bedeutet, dass sie auch wunderbar mitgenommen werden kann. Das kann zum Beispiel sehr hilfreich für lange Autofahrten oder Flüge sein.

Nachdem die Box eingerichtet ist, kann sie sofort dem Kind überreicht werden, denn es gibt kaum Erklärungsbedarf. Zum Abspielen eines Hörspiels wird die dazugehörige Figur auf die magnetische Oberfläche gestellt. Die Laustärke lässt sich per Druck auf die Ohren regulieren. Das große Ohr stellt den Sound lauter, das kleine Ohr stellt den Sound leiser. Um zwischen einzelnen Kapiteln vor- und zurückzuspringen genügt ein leichter Klaps auf die jeweilige Seite der Toniebox.

Die Tonies

Im Grunde sind es erst Tonies, die der Toniebox ihr Leben einhauchen. Bei den Tonies handelt es sich um kleine Figuren, in denen je ein NFC-Chip steckt. Die Toniebox erkennt beim Aufsetzen die unterschiedlichen Figuren. Dadurch weiß sie, welches Hörspiel abgespielt werden soll.

Übrigens: Alle neuen Inhalte werden auf der Toniebox gespeichert und müssen deshalb nur einmal heruntergeladen werden. Deshalb wird auch nur beim erstmaligen Aufsetzen eines neuen Tonies WLAN benötigt.

Tonies

Die Auswahl an Tonies ist einfach toll! Es gibt „Bibi Blocksberg“ und „Benjamin Blümchen“, „Der Grüffelo“ und „Meine Freundin Conni“, „Die Olchis“ und „Janosch“ und noch einige weitere niedliche Figuren samt Hörspielen.

Außerdem gibt es den sogenannten Kreativ-Tonie, der über eine spezielle App mit eigenen Inhalten bespielt werden kann. Das können Hörbücher oder Hörspiele sein, das kann aber auch Musik, eine eigene Geschichte oder ein persönlicher Gruß sein. Letzteres eignet sich besonders gut, falls man die Toniebox verschenen möchte.

Was kostet der Hörspiel-Spaß?

Das Toniebox Starterset enthält neben der Toniebox  (in Wunschfarbe) eine Ladestation sowie einen ersten Tonie und kostet 79,95 €.

Die weiteren Tonies liegen preislich zwischen 11,99 € und 14,99 €.

Fazit

Die Toniebox ist eine echte Innovation und ein Highlight im Kinderzimmer! Sie bringt Kinderaugen zum Leuchten und besticht vor allem durch die tollen Figuren, die zum Sammeln und Spielen anregen und das Hören von Hörspielen kinderleicht machen! Einzig am Preis der Tonies dürfte sich gern noch etwas ändern, weil diese doch etwas teurer als andere Hörspiele sind. Nichtsdestotrotz: Schöne und altersgemäße Hörspiele gehören zu jeder guten Kindheit dazu. Deshalb finde ich die Idee einfach toll und bin außerdem sehr begeistert vom Kreativ-Tonie!

Ich bin gespannt auf eure Meinung zur Toniebox! Vielleicht wird sie ja DAS diesjährige Weihnachtsgeschenk für eure Kinder?

Viel Spaß beim Stöbern!

Alles Liebe, eure Mari

The following two tabs change content below.
Mari
Auf ihrem Blog „Baby, Kind & Meer“ berichtet Mari regelmäßig über den kunterbunten Alltag mit ihrer kleinen Familie
Mari

Neueste Artikel von Mari (alle ansehen)

2
Kommentare
    1. Hallo! Im Grunde ja, gleichzeitig aber nein. Für neue Hörspiele bräuchtest du neue Tonies, genau. Du kannst dir die Tonies einfach als andere Form des Datenträgers vorstellen: Statt CD oder Kassette gibt es eben einen Tonie. Aber: Es gibt auch die sogennanten Kreativ-Tonies, die du ganz frei (90 Minuten) bespielen kannst. Mit Musik, bereits vorhandenen Hörspielen, Downloads aus dem Internet oder eigens vorgelesenen Geschichten. Ich hoffe, das hilft dir weiter! GLG Mari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *