Mini Chou Chou: Süße Birdys mit seltsamen Mützen

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Ich muss zugeben: Der Name der neuen Kreationen von Zapf hat mich erstmal nachdenklich gestimmt. Unter der Serie namens Mini Chou Chou hab ich mir im schlimmsten Fall elektronische Schoßhündchen vorgestellt. Neugierig wie ich bin war ich dann schnell beruhigt: Die Mini Chou Chou sind süße, kleine Puppen mit seltsamen Mützen.

mini_chouchou_judySie sind ein bisschen älter als das berühmte Baby Born aus dem gleichen Haus. Vom Maßstab sind sie recht handlich. Ansonsten fallen auf den ersten Blick die süßen Mützen aus dem Rahmen. Die coolen Eulen- und Fuchsmützen würden in den Kindergeschäften von Haidhausen über Schleußig bis zum Prenzelberg reißenden Absatz finden. Was hat es also mit den Mini Chou Chous auf sich und warum bekommen sie von Zapf den Spitznamen „Birdys“ verpasst?

Auf den zweiten Blick fällt auf: Sie haben eine Geschichte. Spielzeug funktioniert ja immer besser, wenn es eine Geschichte zu erzählen hat. Das merken inzwischen immer häufiger auch die traditionellen Spielzeugmarken. Und erfinden für ihre neuen, kleinen Eulenkinder flugs einen ganzen, lebensfrohen Zauberwald.

Halt? Eulenkinder? Ja, genau: Die Mini Chou Chous tragen süße Häkelmützen, die aussehen, wie die kultigen Nachtvögel. Andere erinnern an niedliche Füchse. Das gibt den Püppchen einen sehr eigenen Charme, dem tatsächlich etwas unaufdringlich märchenhaftes anhaftet. Unter den Mützen haben die Hübschen nebenbei nicht mehr Haupthaar, als das kleine Baby Born. Zum Frisieren sind sie also nicht gedacht.

Dafür hat jede von ihnen ihren kleinen, persönlichen Eulen- oder Fuchsfreund. Die sind zwar nur aus einem Stück Kunststoff gemacht, aber im selben, sympathischen Märchenwald-Stil gestaltet. Diese persönlichen Tierfreunde sind ein hübsches Detail, das der Märchenwald-Atmosphäre noch etwas mehr Tiefgang und Spielfreude verleiht.

Individuelle Persönchen wollen gesammelt werden

mini_chouchou_spielzeugJede Mini Chou Chou-Puppe ist ein individuelles Persönchen. Alle zusammen bewohnen sie ihre zauberbunte Welt. Das funktioniert bei klassischen Collectibles-Serien schon lange. Paradebeispiel sind die unsterblich trashigen My little Ponys. Ein wichtiges Element sind in solchen Serien die Hintergrundgeschichten, die regelmäßig in sehr austauschbaren und zuckersüßen Kinderkitsch abgleiten.

In den letzten Jahren geht nun auch das klassische Spielzeug-Segment gern eine, hin und wieder ziemlich unheilige, Allianz mit dem Genre der Sammelserien ein. An dieser unscharfen Grenze verortet sich auch die schicke Gesellschaft der Mini Chou Chous. Die kleinen Puppen stehen einerseits in der festen Tradition der hochwertigen Spielpuppen von Zapf. Andererseits sieht man ihnen deutlich an, dass sie mit ihrem Konzept vom kleineren Maßstab bis hin zur breiten Auswahl an Namen und Persönlichkeiten die Sammellust wecken wollen.

Den Eulen droht kein rosa Pony-Schicksal

Ein rosa Pony-Schicksal steht den Mini Chou Chou von Zapf aber nicht bevor. Nicht, weil sie nicht total niedlich wären. Sie sind aber, zumindest am bisher sichtbaren Anfang, zu schön erzählt, um nur kultig-süßer Trash zu sein. Die Geschichten aus dem Eichen-Eulen-Märchenwald zeigen durchaus ein gewisses Interesse am Erzählen, Formulieren und Fabulieren. Zu dieser Sorgalt gehört auch, dass Sie die Hintergrundgeschichte im Rahmen eines kleinen, aber wirklich schicken Büchleins online lesen oder hören können.

[http://www.minichouchou.com/abenteuer/]

Trotzdem hätte ich dem Projekt noch etwas mehr erzählerischen Mut gewünscht. Es ist einfach eine zu naheliegende Idee, jedem Mitglied der Birdy-Gesellschaft eine bestimmte Eigenschaft zuzuordnen. Elly liebt Abenteuer, Amy ist neugierig, Emely ist kuschlig und Beauty ganz entzückend.

Geschicktes Marketing: Kurz nach dem Eulenhype

Auch, wenn die Mini Chou Chous nicht ganz meine, zugegeben sehr hoch angesiedelten, literarischen Erwartungen treffen: Hübsch sind sie und eine ungewöhnliche Erscheinung noch dazu. Allein die Tatsache, dass in diesem Märchenwald mal keine Blumenelfen und Feenprinzessinnen unterwegs sind, sondern einfach ein Haufen Mädchen mit selbstgestrickten Mützen. Das wenige, das von den Mini Chou Chous als Hüter der Kinderträume berichtet wird, lässt interessante Möglichkeiten offen, die Geschichte zu entwickeln.

mini_chouchou_ellyAuch der grafische Stil macht durchaus Lust auf die kleinen Geschichten, statt mit Zuckerwatte, Riesenaugen und Pastelltönen abzuschrecken. Die Märchenwelt der Mini Chou Chous ist bis in die Büchlein hinein digital generiert. Dabei bin ich doch so ein Liebhaber handgemachter Zeichnungen. Aber die Püppchen und die dazugehörigen Spielsets haben einen greifbaren und sehr modernen Charakter und eine durchaus lebendige Ausstrahlung. Diese Atmosphäre lässt sich sogar in den einfachen Illustrationen der bislang drei kleinen Geschichten nachspüren.

Besonders liebevoll ist die Mode der Mini Chou Chous gestaltet. Und zwar nicht nur die Eulen- und Fuchsmützen, die ich gerne mal in groß sehen würde. Das eine oder andere Dress inspiriert nähbegeisterte Mütter vielleicht sogar zum Nachmachen im großen Maßstab.

Die Mini Chou Chous sind also wirklich süß, ziemlich individuell und haben auch erzählerisch einiges Potential. Wer die Idee von Polly Pocket und My little Pony mochte, aber deren Stil zu stromlinienförmig fand, könnte bei den Birdys von Zapf schöne Geschenkideen finden. Da verzeiht man gerne den Marketing-Kniff, mit dem die neue Serie ausgerechnet am ausgehenden Eulenhype angesiedelt wurde.

Wenn schon Collectibles, dann bitte gut gemacht, mit Charakter und Liebe zum Detail. Mit etwas Glück entwickeln sich die Birdys und Foxies aus der Mini Chou Chou-Serie von Zapf weiter in diese Richtung.

The following two tabs change content below.

Gast-Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.