Spiele für Groß und Klein

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

– Ideen, die Eltern und Kinder zusammenbringen

Es ist toll, wenn Eltern und Kinder zusammen spielen. Leider fehlt nach Feierabend oft die Lust und auch die Ideen. Darum haben wir alte und neue Ideen gesammelt, die für Große und Kleine gleich spannend sind.

„Ich will mit dir spielen!“ ist einer der schönsten Sätze, die man von seinen Kindern hören kann. Trotzdem tun sich Eltern eher schwer, sich darüber zu freuen. Wir schätzen es, wenn Kinder sich mit sich selbst beschäftigen und wenn Geschwister toll zusammen spielen. So kriegen die Eltern etwas, das sie dringend brauchen: Ihre Ruhe.

Wer hat zwischen Arbeit und Haushalt gestresst noch Lust auf Spiele? Trotzdem wünschen sich Eltern oft, mehr mit ihren Kindern zu spielen. Denn diese Art, Zeit zu verbringen, ist einzigartig. Im Spiel lernen wir uns kennen, teilen Augenblicke, Erfahrungen und Erinnerungen. Schon Friedrich Schiller wusste, dass der Mensch erst im Spiel zum Menschen wird. Es geht also um nichts Geringeres, als um das große, richtige Leben. Und da möchte man als Eltern doch gerne mitspielen!

Außerdem sind wir, wenn wir spielen, in Gedanken nicht mit dem Erledigen „erwachsener“ Probleme beschäftigt, sondern ganz präsent. Das ist es, was die kleinen Nervensägen meinen, wenn sie uns am Ärmel zupfen und sagen „Du, ich will mit dir spielen!“.

Der Kopf ist voll, die Motivation längst aufgebraucht? Aber ohne Spaß geht Spielen nicht. Ideen müssen her, die uns und auch den Kleinen Spaß machen! Hier habe ich einige Spielideen zusammengetragen, denen ich das zutraue.

Draußen spielt es sich am besten

Die besten Lösungen sind die einfachsten. Also: Laptop ausmachen und rausgehen! Park oder Garten sind an sich schon fast Spiel genug. Fangen, verstecken, Räuber und Gendarm – die uralten Spiele ziehen auch bei den Großen.

Und es ist interessant, mit welchen Regeln die Spiele unserer Kindheit heute auf den Schulhöfen gespielt werden.

Auch ein Ball darf immer mit. Fußball, Basketball oder Federball. Der Frisbee passt in jeden Rucksack, der Hacky-Sack oder Footbag sogar in die Hosentasche.

Monopoly_NostalgieBrettspiel-Spannung mit Witz und Action

Noch so ein Klassiker: Brettspiele. Selbst im Land der Dichter, Denker und Brettspieler gibt es viele Leute, die hier nur an „Mensch ärgere dich nicht“ oder endlose „Monopoly“-Abende denken. Dabei ist die Brettspiel-Literatur heute so wahnsinnig vielfältig und faszinierend! Neben berühmten Titeln wie „Die Siedler von Catan“, „Carcassonne“ oder „Dominion“, stehen hunderte ähnlich großartiger Titel wie „Seven Wonders“, „Island“, „The Village“, „Funkenschlag“ und viele mehr, die es auszuprobieren lohnt.

Nach Feierabend sollte es klein, schnell und einfach sein. Mit wenigen, bekannten Regeln. Spielen Sie mal wieder Memory! Hier sind die Kleinen oft die Größten und der Anreiz, mitzuhalten, spornt die Erwachsenen an. Ähnlich sieht es bei Aufmerksamkeitsspielen wie Habas „Würfelzwerge“ aus. Mit größeren Kindern können Sie sich in den genial einfachen Spielehits „Qwirkle“ oder „Dobble“ messen.

Konzentrieren und Denken geht nach der Arbeit gar nicht mehr? Dann kommt der Spielspaß aus Action, Witz und Spannung. Coole und aberwitzige Titel wie „Looping Louie“, „UNO Extreme“ oder die Brettspielvarianten der berüchtigten „Angry Birds“ garantieren zwanzig Minuten genialen Spaß für Eltern und Kinder. Ohne die grauen Zellen zu überspannen.

Action pur kommt mit der Carrera Bahn auf. Wenn Sie den Flitzer mit heulendem Elektromotor gerade noch in der Bahn halten, lässt sich der Nachwuchs sogar von der Playstation weglocken.

Wir bauen uns eine Geschichte

Nicht nur die Kids bauen für ihr Leben gern. Eine echte Herausforderung bieten Kugelbahnen. Noch nicht spannend genug? Dann suchen Sie sich mit den Kindern einen Start und einen Zielpunkt aus. Und verbinden Sie die jetzt mit Kugelbahn-Elementen von Haba und unter Einbeziehung der gesamten Kücheneinrichtung!

Ähnliches geht mit der Holzeisenbahn. Keine Lust, immer nur Lokführer zu spielen? Dann geben Sie sich eine Aufgabe und verlegen Sie gemeinsam unwahrscheinliche, komplexe und halsbrecherische Strecken. Nicht vergessen: Die Ergebnisse auf Video festhalten!

Die meiste Spannung steckt immer in einer Geschichte. Das beste daran: Sie können den Kindern die Arbeit überlassen. Fragen und zuhören reicht. LEGO, Playmobil, „Schleich-Tiere“ oder Handpuppen – jedes Lieblingsspielzeug steckt voller Geschichten. Wer ist das? Was hat der in der Hand? Wozu braucht er es? Wo kommt er her und was hat er vor? Fragen Sie die Kinder und sie erzählen es Ihnen. Ein Grund für ein Abenteuer ergibt sich von selbst. Kleine Schritte führen vom Kaufmannsladen über die Küche bis auf eine einsame Insel. Und plötzlich merken Sie, wie die Geschichte Sie in ihren Bann gezogen hat.

Großer Spaß mit großen Zielen

Kosmos Experimentierkasten

Suchen Sie sich ein Projekt, an dem Sie jeden Tag werkeln können! Hier ist eine Reihe von Ideen, die Eltern und Kinder Tage oder Wochen lang beschäftigen können.

– Probieren Sie gemeinsame Handarbeiten aus: Mit einem Einsteigerset für jeden. Sticken oder Myboshi-Mützen häkeln kommt zusammen mit Mama oder sogar Papa richtig cool. Kochen Sie davor traditionell heiße Schokolade und fertig ist die Familientradition!

– Wer sich mehr für Technik, Natur und Wissenschaft interessiert, kann sich mit kleineren Kindern den Kosmos Experimentier-Kästen widmen. Dabei können die Kleinen selbst Hand anlegen und auch Fehler und Erfahrungen machen. Hier züchten Sie Kristalle oder pflegen urzeitliche Triopse groß. Oder Sie bauen Seifenblasenroboter und Elektromotoren.

– Mit den Älteren bauen Sie vielleicht ein Modellschiff auf und rüsten es mit Motor und Fernbedienung aus. Oder Sie nehmen sich ein LEGO Technic Modell vor, wie den 4×4 Offroader, den Raupenbagger oder den gigantischen Schwerlastkran. Auf www.legomen.de gibt es die passenden Inspirationen.

Spielen Sie, was Ihnen Spaß macht! Nichts finden Ihre Kinder so interessant, wie wenn Sie etwas richtig gerne machen. Dann sind auch die Kinder gerne mit dabei! Viel Spaß beim Spielen!

The following two tabs change content below.
Peter

Ist passionierter Geschichtenerzähler mit einer Vorliebe, alte Spiele neu zu entdecken.

In drei Worten bin ich:

Geschichtenerzähler, Spieleerfinder und Aushilfs-Abenteurer

So hieß mein liebstes Kuscheltier als Kind:

Moritz. So heißt er immer noch. Sitzt grad hier hinter mir.

Ohne dieses Spielzeug konnte ich damals das Haus nicht verlassen:

Als ich klein war, haben wir auf Bretterstapeln und Bäumen gespielt. Hammer und Nägel waren super wichtig. Später ging es nirgendwohin ohne meine Mundharmonika, kein klassisches Spielzeug, spielt sich aber klasse.

Von dieser Spielzeug-Erfindung träume ich bis heute:

Ich entdecke lieber gute und gerne auch alte Spiele. Ich träume davon, das alles mal in Ruhe mit Freunden auszuprobieren!

Wäre ich heute noch mal Kind, würde ich auf jeden Fall:

Ständig mit Freunden unterwegs sein. Zusammen spielt es sich eben am besten. Mit und auch ohne Zeug.

Von dieser Kindheitserinnerung werde ich mich nie trennen:

Ich war sechs oder sieben, meine Schwester acht. Wir hatten einen winzigen Puppenherd, der richtig heiß geworden ist. Darauf haben wir echtes Essen gekocht! Nicht lecker, aber unglaublich spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.