Ravensburger Tiptoi: Innovativer Spielspaß, wie er im Buche steht

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn mit Freunden, Familie und Bekannten! Mit dem Klick auf den Social Media Button wirst du zu dem jeweiligen Netzwerk weitergeleitet und gestattest die Datenübermittlung an die Betreiber der sozialen Netzwerke.

Im digitalen Zeitalter werden Bücher nicht vergessen, sondern neu erfunden. Spitzenreiter beim digitalen Lesevergnügen ist die Vorzeigeserie von Ravensburger. Tiptoi überzeugt, wo es drauf ankommt: Mit wertvollen und spannenden Inhalten, solider Technik und vor allem mit der Liebe zu neugierigen Kindern.

tiptoi_starter-setRavensburger Tiptoi ist ein Musterbeispiel für ein audio-digitales Lernsystem. Die Kombination aus schöner Illustration mit dem wertvollen Erlebnis eines echten Buches und den vielseitigen Möglichkeiten intelligenter Elektronik steht für viele Eltern für modernes, kindliches Vor-Lesevergnügen.

Die Technik ist gar nicht so kompliziert. An vielen Stellen sind in den Bildern unsichtbare Codes versteckt. Die werden von einem optischen Sensor in der Spitze des Stiftes gelesen und lösen damit voreingestellte Audiofunktionen aus. So ertönen durch Antippen der richtigen Bilder Geschichten, Informationen und Lieder, es werden Anleitungen gegeben, Rätsel gelöst und vieles mehr.

Die Audiofunktionen bauen funktional aufeinander auf. So können zum Beispiel durch Antippen verschiedener Zeichen vorher gestellte Quizfragen oder Suchaufgaben richtig oder falsch gelöst werden. Entsprechend reagiert das Spiel und registriert das aktuelle Ergebnis. Die Geschichten und Spielinhalte führen damit tiefer in das jeweilige Thema hinein als ein einzelner Lesetext es tut.

Ravensburger Tiptoi bietet eine vielfältige Themenauswahl vom frühen Kindergartenalter über die Erstleser bis zum Grundschulwissen. Neben klassischen Sachbüchern, die durch digitale Inhalte und Funktionen angereichert sind, gehören auch Liederbücher, Familienspiele, Atlanten, Globen und funktionale Spielfiguren zum Ravensburger Tiptoi-Sortiment. Den Einstieg liefert das praktische Tiptoi Starter-Set.

Spaß macht, was gut erzählt ist

Im Mittelpunkt steht wie immer bei Ravensburger die erzählte Geschichte. Das Erfolgsrezept der beliebten Serie Wieso? Weshalb? Warum? wird durch die digitalen Möglichkeiten von Tiptoi toll ergänzt. Ritter, Piraten und all die unverzichtbaren „Kinderpappe“-Themen lassen sich mit dem Tiptoi-Stift selbstständig und spielerisch entdecken.

Der Stift hat viel zu erzählen. Die Wissensbücher arbeiten mit drei verschiedenen Modi: Entdecken, Wissen und Spielen. Als Entdecker benutzen die Kids den Tiptoi-Stift, um die einzelnen Elemente der schönen Bilder kennenzulernen. Interessiert ein bestimmtes Element besonders, kann man es mit Erzählen näher unter die Lupe nehmen. Hinter vielen kleinen Bildern und Details verbergen sich Hintergrundinformationen über das Leben an spannenden Orte und in vergangenen Zeiten.

tiptoi_weltreiseAuf jeder Seite gibt es ein bis drei kleine Spiele, die auf Wissen, Reaktion, Logik und Gedächtnis abzielen. Von erfahrenen Spieleautoren mit Sorgfalt und Einfühlungsvermögen gestaltet lassen sie die Kinder noch mehr in die faszinierenden Geschichtenwelten eintauchen. Ein eigener Fundus an Kinderliedern erweckt die liebevoll gestalteten Sachbücher auch musikalisch zum Leben.

Für Erstleser integriert Ravensburger Tiptoi in die beliebte Leserabe-Serie. Damit entstehen spannende Bücher für Erstleser, die den Kids in mehreren Stufen helfen, sich die Texte Stück für Stück selbst zu erschließen.

Aufwendige Brettspiele kombinieren Wissensthemen wie Lese- und Rechenkompetenz mit witziger Interaktion und schöner, wertiger Gestaltung. Seit einiger Zeit bereichern außerdem interaktive Spielfiguren Ravensburgers Tiptoi-Sortiment. Ähnlich die die Sachbücher bieten Wildtiere, Haustiere und natürlich die unverzichtbaren Dinosaurier zahlreiche Anknüpfungspunkte für Geschichten und Spiele.

Die Vorteile des audiodigitalen Lernens

Ravensburger will Tiptoi nicht nur als Erzähl- und Spielsystem verstanden wissen. Einer der spannendsten Aspekte der Kombination aus digitaler Technik und klassischen Büchern und Spielen ist, dass sich damit toll lernen lässt.

Die Pappbücher bieten viel Wissen, das sich die Kids bis zum Start der Grundschule selbst aneignen. Der Leserabe ist ein toller Partner beim Buchstabenlernen. Und auch für andere zentrale Grundschulthemen gibt es schöne Stoffe in hochwertiger Ravensburger Qualität, die mit dem Tiptoi-Stift an Funktion und Attraktivität gewinnen.

Ein gutes Beispiel sind die Familienspiele mit Lerneffekt. Magors Lesezauber entführt auf eine fantastische Reise durch die Buchstabenwelt. Das Geheimnis der Zahleninsel stellt spannende Aufgaben, die das Verständnis für Mengen, Zahlen und einfache Rechenoperationen auf die Probe stellen.

Mit Tiptoi lernen die Kinder die Uhr und den Globus besser kennen. Sie entdecken die Welt der Musik und erste Fremdsprachen. Die Themen erschließen sich in mehreren Anforderungsstufen, die für Anfänger und Fortgeschrittene aufeinander aufbauen. Und immer sorgt der spielerische Zugang und die Neugier, was sich wohl hinter dem nächsten Bild verstecken mag, für ungebrochene Motivation. Das ist der Treibstoff, den Kinder zum lernen brauchen.

Tiptoi in bewährter Ravensburger Qualität

tiptoi_körperUnterstützt wird die Wirkung der Lern- und Erzählmedien durch die hochwertige Qualität, für die der Name Ravensburger steht. Die liebevolle Gestaltung der Bilder ist ein wichtiger Grund, um Kinder immer wieder zu motivieren, sich in Details und Geschichten zu vertiefen. Die selbsterklärenden Anleitungen sind gut durchdacht und helfen den Kids in klaren, kurzen Aufforderungen, Schritt für Schritt die Tiptoi Welt zu entdecken.

Die technische Seite ist ebenso hochwertig ausgeführt. Man sieht sowohl dem Material als auch der Funktion eine sorgfältige Entwicklungs- und Testphase an. Das erfreut in einer Zeit, in der es fast schon salonfähig ist, halbgare Ideen eilig auf den Markt zu werfen.

Das komplexe System hakt an keiner Stelle. Für neue Bücher und Spiele wird über das kostenlose Programm Tiptoi-Manager zunächst die Audiodatei heruntergeladen und dann einfach über USB auf den Stift übertragen. Der Speicherplatz reicht in den meisten Fällen für die gesamte Bibliothek locker aus. Gibt es einmal Probleme mit einer Audiodatei, wie es beim Jahreszeitenbuch einmal der Fall war, wird umgehend Ersatz zum Download angeboten.

Der Stift ist sehr robust und bringt zwar keinen ausnehmend schönen, aber doch einen sehr akzeptablen Lautsprecherklang mit einstellbarer Lautstärke und Kopfhöreranschluss mit. Auch die empfohlenen Batterien halten mehrere Stunden lang. Die neue Variante mit Player kann zusätzlich noch Lieder und Hörbücher im eigenen Ravensburger-Format abspielen. Freie Formate wie MP3 beherrscht er allerdings nicht. Das einzige Manko: Auch die neuen Stifte bringen keine Funktion zum Aufladen mit. So werden Tiptoi-Fans weiterhin rund einmal in der Woche zwei neue AA-Batterien einlegen müssen.

Ravensburger Tiptoi hält was es verspricht: Ein tolles Erzähl- und Lernsystem, das das Beste vom klassischen Buch mit den Vorteilen digitaler Medien verschmilzt.

The following two tabs change content below.
Peter

Ist passionierter Geschichtenerzähler mit einer Vorliebe, alte Spiele neu zu entdecken.

In drei Worten bin ich:

Geschichtenerzähler, Spieleerfinder und Aushilfs-Abenteurer

So hieß mein liebstes Kuscheltier als Kind:

Moritz. So heißt er immer noch. Sitzt grad hier hinter mir.

Ohne dieses Spielzeug konnte ich damals das Haus nicht verlassen:

Als ich klein war, haben wir auf Bretterstapeln und Bäumen gespielt. Hammer und Nägel waren super wichtig. Später ging es nirgendwohin ohne meine Mundharmonika, kein klassisches Spielzeug, spielt sich aber klasse.

Von dieser Spielzeug-Erfindung träume ich bis heute:

Ich entdecke lieber gute und gerne auch alte Spiele. Ich träume davon, das alles mal in Ruhe mit Freunden auszuprobieren!

Wäre ich heute noch mal Kind, würde ich auf jeden Fall:

Ständig mit Freunden unterwegs sein. Zusammen spielt es sich eben am besten. Mit und auch ohne Zeug.

Von dieser Kindheitserinnerung werde ich mich nie trennen:

Ich war sechs oder sieben, meine Schwester acht. Wir hatten einen winzigen Puppenherd, der richtig heiß geworden ist. Darauf haben wir echtes Essen gekocht! Nicht lecker, aber unglaublich spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.