Schlafanzug-Guide für Kinder und Babys: So finden Sie die richtige Nachtwäsche

Schlafanzüge für Kinder und Babys müssen nicht nur mit fröhlichen Designs und komfortablem Sitz überzeugen, sondern sollten darüber hinaus passend zur Jahreszeit ausgewählt werden.

So verhindern Sie, dass Ihr Nachwuchs in sommerlichen Nächten überhitzt und im Winter auskühlt. Schließlich ist ein rundherum gutes Körpergefühl eine Grundvoraussetzung für tiefen, erholsamen Schlaf. Unser kompakter Schlafanzug-Guide verrät Ihnen, worauf Sie bei der Wahl Ihrer neuen Nachtwäsche achten sollten!

Schlafanzug-Guide für Kinder und Babys: Die richtige Nachtwäsche für Frühling und Sommer

Frühling und Sommer zeichnen sich in der Regel durch warmes bis heißes Klima aus. Achten Sie bei der Nachtwäsche Ihres Kindes in diesen Monaten unbedingt auf das richtige Material, damit Ihr Kind weder übermäßig schwitzt noch auskühlt.

Perfekt für hohe Temperaturen sind leichte atmungsaktive Stoffe, die Feuchtigkeit gut aufnehmen und kühlend auf der Haut wirken. Hierzu gehören robuste Naturfasern, wie hundert prozentige Baumwolle und Seide.

Diese Textilien sind vor allem für Babys ideal, da sie ohne künstliche Zusätze auskommen und daher als sehr verträglich gelten. So wird die extra-empfindliche Baby-Haut garantiert nicht irritiert. Generell gilt: Je jünger das Kind, desto mehr sollten Sie auf 100 % Naturfaser setzen.

In punkto Schnitt gilt in den warmen Monaten: Weniger ist mehr. Zweiteilige Schlafanzüge mit kurzem Shirt und kurzer Hose oder Schlafshirts sind perfekt für Jungen und Mädchen. Für Babys empfehlen sich wiederum leichte Strampler und Overalls ohne Füße oder kurzärmlige Bodys. 

Schlafanzug-Guide für Kinder und Babys: Die richtige Nachtwäsche für Herbst und Winter

Um zu verhindern, dass der Körper Ihres Kindes in frostigen Nächten auskühlt, sollten Sie zu Schlafanzügen aus festerem Material greifen. Geeignet sind zum Beispiel Frottee, Fleece oder flauschiger Nickistoff und dickere Baumwolle-Stoffe. Diese Textilien speichern Wärme und sind dabei atmungsaktiv. So bleibt Ihr Nachwuchs kuschelig warm, ohne ins Schwitzen zu kommen.

Wählen Sie darüber hinaus in den ungemütlichen Monaten des Jahres Schlafanzüge, die körpernah geschnitten sind und möglichst viel Haut abdecken. Hierzu zählen für Jungen und Mädchen zweiteilige Pyjamas mit langen Shirts und Hosen. Babys lieben wiederum Strampler und Overalls mit langen Ärmeln und Hosen. Angenähte Füßchen sind ebenfalls ideal, da sie im Gegensatz zu Socken nicht abgestrampelt werden können. 

Schlafanzug-Guide: Die Trend-Designs für Kinder 

Nicht nur stilsichere Damen und Herren legen Wert auf stylische Nachtwäsche. Auch die Jüngsten möchten im Schlaf modisch angezogen sein. Zu den größten Schlafanzug-Trends für Mädchen zählen jetzt Nachthemden und Zweiteiler in süßen Beeren-Farben. Ebenfalls angesagt: Pyjamas in boho-angehauchten kunterbunten Batik-Mustern. Diese Designs sind wunderbar verspielt und machen gute Laune.

Modische Jungen wählen jetzt Nachtwäsche mit auffälligen Prints. Ob Comic-Aufdruck oder wilde Tier-Muster – je bunter und außergewöhnlicher, desto besser! Ein weiterer Trend sind Pyjamas im blau-weiß gestreifter Marine-Optik. Dieses klassische Design wirkt gleichzeitig lässig und zeitlos edel.

Header-Grafik: © MNStudio - Fotolia.com