Menü
Meine Listen Listen
0,00 € Warenkorb
Beratung gefällig?
➥ Mehr Informationen?

Melden Sie sich beim Galeria Kaufhof Newsletter ✉ an und profitieren Sie vom 10% Vorteil für Ihre nächste Bestellung.

Koffergrößen von S bis XL: So finden Sie das ideale Format

Ob Kurzreise oder mehrwöchige Urlaubsreise, Gepäck werden Sie in jedem Fall brauchen. Doch wie groß muss der Koffer eigentlich sein, damit Sie alles darin verstauen können? Dies hängt nicht nur davon ab, wie lange Sie unterwegs sein werden, sondern auch von der Anzahl der Reisenden und der Menge an Gepäck, die Sie gerne mitnehmen möchten. Galeria Kaufhof zeigt Ihnen, welche Koffergrößen am häufigsten eingesetzt werden und für welche Reise sich welche Größe am besten eignet.

Zuerst ein wenig Rechenarbeit: Das Gurtmaß und das Koffervolumen

Ehe wir uns mit den üblichen Koffermaßen beschäftigen, sollten Sie sich mit den zwei wichtigsten Rechengrößen bei der Auswahl von Gepäckstücken befassen:

Das Gurtmaß: Maximale Größe des Koffers

Viele Fluggesellschaften beschränken die maximale Größe von aufgegebenen Koffern mithilfe des Gurtmaßes. Fliegen Sie beispielsweise mit Condor, darf das Gurtmaß maximal 158 cm betragen, andernfalls werden zusätzliche Gebühren für das Übergepäck fällig. Das Gurtmaß berechnen Sie anhand der folgenden Formel:

Gutmaß = Höhe + Breite + Tiefe in cm

Weist ein Koffer beispielsweise die Abmessungen 76 x 48 x 29 cm (HxLxB) auf, so beträgt das Gurtmaß 76 cm + 48 cm + 29 cm = 153 cm und könnte ohne Zusatzgebühren mitgeführt werden.

Tipp: Wenn Sie das Gurtmaß Ihres Koffers überprüfen, müssen Sie auch die Rollen und Griffe mit berücksichtigen.

Das Koffervolumen: Der verfügbare Platz im Inneren

Wie viel in einen Koffer passt, berechnen Sie näherungsweise mithilfe der mathematischen Formel für die Volumenberechnung:

Koffervolumen = (Höhe in cm x Länge in cm x Breite in cm) : 1.000 = Volumen in Liter

Tipp: Es gibt einen einfachen Trick, mit dem Sie das benötigte Koffervolumen ermitteln können. Legen Sie alles bereit, was Sie mit auf die Reise nehmen möchten und stapeln Sie es möglichst rechteckig. Messen Sie mit einem Meterstab oder einem Maßband die Länge, Breite und Höhe des Stapels. Wenden Sie nun die Formel für das Koffervolumen an und schon wissen Sie, welches Volumen Ihr idealer Reisebegleiter aufweisen sollte.

Von S bis XL: Die gängigen Koffergrößen für Ihren Urlaub

In Hinblick auf die Koffergrößen messen die Hersteller oftmals mit zweierlei Maß. Was bei dem einen ein mittelgroßes Gepäckstück ist, fällt beim nächsten bereits in die Kategorie der großen Koffer. Deshalb teilen wir die Gepäckstücke abweichend von den Herstellerangaben einheitlich in fünf Richtgrößen von S bis XL ein, in Abhängigkeit von ihrem Koffervolumen und ihrer Höhe. Diese Tabelle zeigt die grundlegenden Unterschiede:

Koffergröße Volumen Höhe
S 20 bis 45 Liter ca. 50 bis 55 cm
M 46 bis 85 Liter ca. 56 bis 69 cm
L 86 bis 120 Liter ca. 70 bis 79 cm
XL 121 bis 150 Liter ca. 80 bis 84 cm

Koffergröße S: Der Kleine für das Handgepäck

Die Koffergröße S ist mit einer Höhe von ca. 50 bis 55 cm und einem Volumen von bis zu 45 Litern die perfekte Wahl für das Handgepäck bei Flugreisen. Sie erfüllt gewöhnlich die von den Fluggesellschaften geforderten Maßvorgaben und passt problemlos in die Gepäckfächer im Flugzeug. Auch für Bahnreisen sind die meist als Trolleys ausgeführten Koffer praktisch, weil sie klein und wendig sind. Ein Koffer in Größe S eignet sich hervorragend für Kurztrips von ein bis drei Tagen, für die Sie abgesehen von etwas Wechselkleidung und Hygieneartikel nicht viel brauchen. Auch für Tagesausflüge sowie Besuche bei Messen und Konferenzen sind sie eine sinnvolle Wahl.

Koffergröße M: Der goldene Mittelweg für Reisen bis zu einer Woche

Für eine etwa einwöchige Reise empfiehlt sich in den meisten Fällen die Koffergröße M. Mit einer Höhe von ca. 56 bis 69 cm und einem Volumen von etwa 46 bis 85 Litern bietet sie ausreichend Platz für Kleidung, Hygieneartikel und noch so einiges mehr. Diese Koffergröße wählen Sie in diesen Fällen:

  • ein Urlaub mit einer Dauer von bis zu einer Woche (ausreichend Platz für das Gepäck einer Person)
  • ein Wochenendtrip für die ganze Familie (das gesamte Gepäck in einem Koffer)
  • mehrtägige Geschäftsreisen (Platz für mehrere Sets Kleidung, das Notebook und einige Geschäftsunterlagen)
  • Kreuzfahrten (handliche Größe, die in der meist knapp bemessenen Kabine nicht zu viel Platz einnimmt)

Koffergröße L: Der Allrounder für Urlaubsreisen von bis zu zwei Wochen

Die Koffergröße L gehört mit zu den am häufigsten verkauften Formaten. Mit 86 bis 120 Litern Volumen und einer Höhe von ca. 70 bis 79 cm bietet ein solcher Koffer ausreichend Platz für eine bis zu zweiwöchige Reise. Viele Familien nutzen diese Koffergröße allerdings auch für kürzere Reisen von vier bis sechs Tagen und verstauen das gesamte Gepäck in einem Koffer. Deshalb ist er der ideale Allrounder, der sich für verschiedene Urlaubsarten eignet.

Koffergröße XL: Viel Stauraum für lange Urlaube von bis zu drei Wochen

Planen sie einen Urlaub mit einer Dauer von zwei bis drei Wochen, könnte die Koffergröße XL für Sie eine sinnvolle Wahl darstellen. Mit einer Höhe von ca. 80 bis 84 cm und einem Volumen von bis zu ca. 150 Litern Volumen reicht er völlig für einen ausgewachsenen Familienurlaub oder auch eine mehrwöchige Rundreise in Asien. Wählen Sie bei dieser Größe am besten ein Modell mit vier statt zwei Rollen, um einen stabilen Stand zu gewährleisten.

Tipp: Prüfen Sie bei XL-Koffern stets, ob das von der Fluggesellschaft vorgegebene Gurtmaß eingehalten wird. Viele Modelle halten die Vorgaben gerade noch so ein – teilweise überschreiten sie sie aber auch (abhängig von der Strenge der Vorgaben). Hier ist eine genaue Prüfung erforderlich, wenn Sie am Flughafen keinen Aufpreis für das Übergepäck zahlen wollen.

Achtung: Bei der Koffergröße XXL wird das gängige Gurtmaß in der Regel nicht eingehalten. Sie müssen deshalb mit Zusatzkosten für das Übergepäck rechnen.

Bei der Koffergröße verschätzt? Mit diesen Tricks sparen Sie Platz im Koffer!

Selbst bei der sorgfältigsten Schätzung kann es passieren, dass sich der Koffer beim Packen nicht mehr schließen lässt. Mit diesen drei einfachen Tricks sparen Sie Platz, sodass Sie ohne Zusatzkosten verreisen können:

Stopfen Sie die eingepackten Schuhe mit Ihren Socken oder auch der Unterwäsche aus.
Vakuumieren Sie Ihre Kleidung mithilfe spezieller Reise-Vakuumbeutel, denen Sie mit einer Pumpe oder einem Staubsauger die Luft entziehen. So brauchen sie weniger Platz. Aber Vorsicht: Das Gewicht bleibt natürlich dennoch gleich. Es passt also mehr Gewicht in den Koffer. Beachten Sie dazu die Gewichtsgrenzen der Fluggesellschaften.
Rollen Sie Ihre Kleidung ein, anstatt sie feinsäuberlich zu falten. Tatsächlich braucht sie so weniger Platz und kommt auch noch faltenfrei am Reiseziel an.

So entscheiden Sie sich für die perfekte Koffergröße

Sie kennen nun die wichtigsten Fakten rund um die Auswahl der richtigen Koffergröße. Welche Größe Sie nun konkret verwenden, hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • zulässiges Gewicht bzw. Abmessungen bei Flugreisen
  • Anzahl der Personen, für die der Koffer das Gepäck aufnehmen muss
  • Dauer des Urlaubs
  • Art des Urlaubs (z. B. keine Gewichtsbeschränkungen bei Bahnreisen oder Kreuzfahrten)

Schätzen Sie das geplante Gepäck nicht, sondern richten Sie tatsächlich einmal alles zusammen. Man verschätzt sich schnell, wenn man die benötigte Kleidung und alle unverzichtbaren Gegenstände nur im Kopf überschlägt. So finden Sie sicher die geeignete Koffergröße, die weder zu groß noch zu klein ist.