Menü
Meine Listen Listen
0,00 € Warenkorb
Koffer & Co. (1.139)
Filter
Größe 0
Farbe 0
Preis 1

Bitte mind. einen Preis eingeben

Keine Treffer für diese Preisspanne

Keine gültige Preisspanne. Bitte geben Sie einen Preis zwischen 6 und 1.039 € ein.

Marke 0

keine Treffer

Gepäckart 0
Gewicht 0
Linie 0

keine Treffer

Material 0
Merkmale 0
Sortierung 1

Welcher Koffer eignet sich für Sie? Unterschiedliche Koffermodelle entdecken

Welcher Koffer eignet sich für Ihre Reise am besten? Dies hängt ganz davon ab, wie sie bevorzugt verreisen, wie häufig Ihr Gepäckstück zum Einsatz kommen wird und von vielen weiteren Faktoren. Man sagt, dass sich Hartschalenkoffer für Flüge eignen, während sich die Weichschale im Auto wohlfühlt. Doch dies lässt sich nicht verallgemeinern. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Reisetypen und informieren, welches Koffermodell für sie geeignet ist.

Weiterlesen...

Ihre bevorzugte Art zu verreisen: Flugzeug, Bahn oder Auto?

Wie verreisen Sie bevorzugt? Sind Sie gerne mit dem Auto unterwegs? Oder steigen Sie lieber in ein Flugzeug, um ferne Länder zu bereisen? Danach sollte sich auch Ihre Gepäckauswahl richten:

Der Vielflieger: Robustheit ist am wichtigsten

Fliegen Sie gerne, ob nun innerhalb Deutschlands oder gar interkontinental? In jedem Fall ist Robustheit für Sie besonders wichtig. Das Flughafenpersonal geht mit dem Gepäck nicht eben zimperlich um. Der hohe Zeitdruck sorgt dafür, dass die Koffer der Fluggäste teilweise sogar geworfen werden. Auch eine maschinelle Verladung des Gepäcks kann dem Koffer Schäden zufügen.

Als Vielflieger fahren Sie am besten mit einem Hartschalenkoffer. Zwar können hier Kratzer auftreten, doch auch die unsanfte Behandlung am Flughafen kann dem Material keine wirklichen Schäden zufügen. Wird ein Weichschalenkoffer hingegen als Aufgabegepäck eingecheckt, müssen Sie damit rechnen, dass die Schwachstellen am Koffer früher oder später nachgeben (z. B. die Reißverschlüsse). Dank sehr leichter Kunststoffe ist das Gewicht längst kein Argument mehr gegen einen Hartschalenkoffer – sie stehen der weichen Variante darin kaum nach. Für das Handgepäck eignen sich natürlich auch leichte und wendige Weichschalenkoffer, denn hier kommt es auf die Robustheit weniger an – Sie passen auf Ihr Gepäckstück ja selbst auf.

Wählen Sie für Flugreisen am besten ein Modell mit mindestens vier Rollen, denn so können Sie den Koffer bequem neben sich herziehen, auch wenn gerade nur wenig Raum zur Verfügung steht. Dies gilt umso mehr, wenn Sie den Koffer mit ins Flugzeug nehmen möchten. Je größer der Koffer ist, desto wichtiger ist ein mehrfach verstellbarer Griff. Ein Doppelgestänge ist praktisch und stabiler. Planen Sie eine Reise in die USA, wählen Sie ein Koffermodell mit einem TSA-Schloss aus oder ergänzen Sie Ihren Koffer um einen TSA-Koffergurt. Ein auffälliges Design erleichtert es Ihnen, Ihren Koffer auf dem Gepäckband wiederzufinden. 

Tipp: Reisen Sie häufig in der Business Class oder in der First Class, könnte auch ein Koffer aus Aluminium eine gute Wahl für Sie sein. Er ist robust und hält ein Leben lang. Im Laufe der Zeit erhält er eine Patina, die ihn nur umso interessanter erscheinen lässt. Die hohe Robustheit des Materials spiegelt sich allerdings auch in einem deutlich höheren Gewicht wieder, weshalb er sich vor allem für die Flugklassen mit weniger strengen Gewichtsbeschränkungen empfiehlt. 

Für Bahnreisende: Wendig und flexibel sollte der Koffer sein

Besonders wichtig für Bahnreisende ist die Flexibilität. Sie werden Ihren Koffer in der Regel selbst rollen bzw. tragen und haben ihn die ganze Zeit bei sich. Achten Sie deshalb auf diese Kriterien:

  • Größe: Wählen Sie ein Format, das nicht zu groß ist. Es ist eine echte Herausforderung, mit einem XXL-Koffer per Bahn zu reisen, besonders wenn Sie zweiter Klasse und gar ohne feste Sitzplatzreservierung reisen. Je kleiner der Koffer ist, desto leichter können Sie ihn im Zug verstauen. Für die Gepäckablage bzw. vorhandene Gepäckregale eignen sich laut Angaben der Deutschen Bahn Gepäckstücke bis zu den Maßen 70 x 50 x 30 cm. Weder hier noch unter den Sitz passen sehr große Koffer.
  • Hart- oder Weichschale: Im Prinzip spielt es keine Rolle, ob Ihr Koffer eine weiche oder harte Außenschale aufweist. Lediglich beim Verstauen kann eine Weichschale einfacher zu nutzen sein, da sie etwas flexibler reagiert, sollte der Platz nicht ausreichen. Außerdem verkratzt sie nicht, wenn der Aufbewahrungsort etwas zu eng ist.
  • Rollen: Für Bahnreisende sind vier Rollen (bzw. vier Doppelrollen) besonders wichtig. Auf zwei Rollen können Sie den Trolley lediglich im gekippten Zustand und somit vorwärts ziehen. In engen Gängen im Zug ist es jedoch sinnvoller, wenn Sie den Koffer dank 360° schwenkbarer Vierfach-Bereifung auch seitwärts schieben können, denn der Platzbedarf ist viel geringer.
  • Bremse: Falls Sie sich für ein Modell mit vier Rollen entscheiden, ist eine Feststellbremse sinnvoll. Dann kann das Gepäckstück nicht selbstständig davonrollen, wenn der Zug anfährt oder bremst.
  • Extra-Taschen: Wählen Sie ein Modell mit Extrafächern außen, sodass Sie die während der Bahnfahrt benötigten Gegenstände und Reiseunterlagen immer schnell erreichen können.

Vorliebe Eigenanreise: Praktische Gepäckstücke für das Auto

Ob Camping-Fan oder Städtereisender – wer regelmäßig mit dem Auto Reisen antritt, hat andere Anforderungen an das Gepäck als ein Flugreisender. Für das Auto lohnt sich ein Weichschalenkoffer. Dieser hat im einem Kraftfahrzeug diese Vorteile gegenüber einem Hartschalenkoffer. 

  • Er verkratzt den Fonds des Wagens nicht, wenn es mal etwas enger zugeht.
  • Ist nicht genug Platz, lassen sich Weichschalenkoffer notfalls auch ein wenig „quetschen“, damit sie doch noch hineinpassen. Die Form eines Hartschalenkoffers ist unveränderlich.
  • Weichschalenkoffer lassen sich leichter stapeln, weil das Material ein wenig nachgibt und die Oberfläche nicht rutschig ist.

Die Größe wählen Sie passend zur Art und Länge des Urlaubs und so, dass Sie alle Gepäckstücke im Kofferraum Ihres Wagens unterbringen. Auf zusätzliche Taschen müssen Sie hier ebenso wenig achten wie auf das Gewicht, da Sie in Ihrem Fahrzeug Ihr eigener Herr und frei von Gewichtsbeschränkungen sind.

Besondere Gepäckanforderungen für Ihre Reise 

  • Städtereisen: Städtereisen dauern gewöhnlich etwa drei bis vier Tage. Dafür reicht normalerweise ein mittelgroßer Koffer, den Sie in Flug, Zug und Bus problemlos im Handgepäck mitnehmen können. Achten Sie auf die Wendigkeit des Koffers. Um 360° schwenkbare Rollen, mindestens vier davon, machen sich bei Städtereisen bezahlt. Damit der Koffer leiser rollt, achten Sie auf Rollen aus Gummi, die die Geräuschentstehung selbst auf Kopfsteinpflaster verringern.
  • Individualreisen: Sie bleiben im Urlaub gerne flexibel und planen von Tag zu Tag? Dies sollte sich auch in Ihrem Gepäck wiederspiegeln. Greifen Sie entweder auf eher kleine und wendige Trolleys zurück oder nutzen Sie direkt Gepäckstücke in Form von Rucksäcken. Hierfür bieten sich Traveller-Rucksäcke an, die sehr viel Stauraum bieten, aber dennoch komfortabel zu tragen sind. Auf Reisen, auf denen Sie öfters die Transportmittel wechseln, bleiben Sie damit flexibel.
  • Business-Reisen: Reisen Sie des Öfteren zu Messen, Kongressen und anderen kürzeren Business-Meetings? In diesem Fall werden Sie meist auf Aufgabegepäck verzichten und stattdessen ein durchdachtes Handgepäckstück wählen. Ein kleiner bis mittlerer Hartschalenkoffer mit lang ausziehbarer Teleskop-Stange und vier 360° schwenkbaren Rollen ist für Sie die ideale Wahl. Alternativ sind auch Weichschalenkoffer praktisch, die mit gut erreichbaren Außentaschen punkten und so der ideale Begleiter für hektische und minutiös durchgeplante Tage sind.
  • Pauschalurlaub: Für Pauschalreisen wählen Sie ein robustes, großes Gepäckstück (Hartschale), das die Habseligkeiten der ganzen Familie aufnimmt und gleichermaßen robust ist. Es sollte sich innerhalb der Gepäckbestimmungen bewegen. Ein geringes Gewicht des Koffers ermöglicht es Ihnen, mehr einzupacken. Für normale Flugreisen reichen zwei Rollen am Koffer, vier sind aber natürlich dennoch praktisch.
  • Weltreisen: Welches Gepäckstück Sie für eine Weltreise verwenden, hängt ganz von der Art der Reise ab. Erkunden Sie die Welt ganz im Stile der Backpacker? Dann lohnt sich für Sie die Anschaffung eines geräumigen Traveller-Rucksacks. Reisen Sie hingegen bequem an Bord eines Schiffs, sollten Sie besser auf einen XL- bis XXL-Koffer zurückgreifen, der die wichtigsten Gegenstände aufnimmt.

Sie sehen: Welcher Koffer zu Ihnen passt und welche Features er aufweisen sollte, damit er Sie auf Ihrer Reise optimal unterstützt, hängt ganz von Ihrer Art zu reisen und Ihren persönlichen Anforderungen ab. Machen Sie sich deshalb zunächst Gedanken über Ihre Wunschvorstellungen und gehen Sie dann im zweiten Schritt auf die Suche nach dem richtigen Modell. Gerne beraten wir Sie bei Galeria Kaufhof.