Opinel: Ein Messer für Praktiker und Puristen

Opinel

Messerkenner haben bei dem Namen Opinel sofort ein Bild vor Augen: Ein puristisches Messer mit Buchengriff, das einfacher nicht sein könnte. Lesen Sie, wie das französische Taschenmesser mit simpelsten Mitteln höchste Funktionalität erreicht und bestellen Sie günstig bei Galeria Kaufhof!

In Frankreich ist das Opinel ein Institution und ein Stück Alltagskultur. Bei vielen Handgriffen im Haus und in der Landarbeit wird mit größter Selbstverständlichkeit das hellrote Buchenholz aus der Tasche gezogen. Und vor dem ersten Schnitt stellt ein geübter Dreh am Sicherungsring erst einmal die Klinge fest.

In Deutschland und weit über Europa hinaus ist der Name Opinel ein Begriff für ein Messer, das Einfachheit, Schönheit und Praxistauglichkeit vollendet vereint. Diese Stärken waren von Anfang an der große Vorteil, der die Messer von Joseph Opinel unter der Landbevölkerung so populär machte. Der simple Klappmechanismus im Buchenholzgriff war ebenso robust wie leicht herzustellen.

Der größte Coup ist jedoch der geniale Ring, der heute als "Virobloc-System" Patentschutz genießt. Es gibt wohl kein zweites Blockiersystem, das es mit derartig einfachen Mitteln erlaubt, eine Messerklinge zu arretieren. Dadurch sind die Modelle von Opinel im Vergleich zu handelsüblichen Klapp- und Taschenmessern unerreicht günstig in der Herstellung.

Das Original: Nicht rostfrei, aber extrem scharf

Auch der verwendete Stahl macht das klassische Opinel für den Landarbeiter genau so interessant, wie für den Liebhaber schöner Klingen. Im Gegensatz zu den meisten modernen Taschenmessern wurde für Opinel lange Zeit nur Carbonstahl, das heißt kohlenstoffhaltiger Stahl, verwendet. Der unterscheidet sich von den üblichen Messerstählen in zweierlei Hinsicht: Er ist erstens nicht rostfrei und er lässt sich zweitens wesentlich einfacher schärfen.

Der Nachteil ist, dass man auf sein Opinel etwas besser achten muss, als auf ein herkömmliches Taschenmesser. Dafür halten Sie eine Klinge in der Hand, die sich mit wenig Einsatz auf sonst kaum erreichbare Schärfe schleifen lässt und die zudem außerordentlich schnitthaltig ist. Das und seine geringen Kosten machen ein Opinel zum perfekten Arbeits- und Outdoormesser.

Wenn man bedenkt, dass der Buchenholzgriff ohnehin vor zu starker Wassereinwirkung geschützt werden sollte, ist auch die Anfälligkeit des Stahls Nebensache. Die Verfärbungen, die sich auf der Klingen eines klassischen Opinels unweigerlich bilden, sind für den Fan der Marke ein Teil der ungewöhnlichen Ästhetik.

Zur Pflege genügt es, das Messer regelmäßig nach der Benutzung zu reinigen und hin und wieder mit einem ölgetränkten Lappen abzuwischen. Ein Tropfen Öl macht auch den Klappmechanismus wieder leichtgängig, wenn er durch Feuchtigkeit zu fest geworden ist.

Ein Stück Geschichte französischer Schmiedekunst

Inzwischen sind die schönen Messer nicht nur mit Carbonstahl, sondern auch mit rostfreien Edelstahlklingen zu haben. Die klassische Variante erkennen Sie an der schwarzen Aufschrift. Bei den rostfreien Modellen ist der Markenname in rot aufgedruckt.

Die ikonischen Klappmesser aus Frankreich gibt es in vielen Größen in der schönen Form, die sich seit über einhundertzwanzig Jahren bewährt hat. Daneben stehen neuere Varianten mit unterschiedlichen Klingenformen, die den Stil von Opinel zeitgenössisch weiterentwickeln. Auch schöne, puristische Tischgarnituren, farbenfrohe Frühstücksmesser und sehr hochwertige Küchenmesser hat die traditionelle Klingenschmiede aus Savoyen in ihrem Programm.

Entdecken Sie ein Stück Geschichte der französischen Schmiedekunst und bestellen Sie Ihr Opinel günstig und schnell im Onlineshop von Galeria Kaufhof!