Woher kommt die Marke Esprit und welche Geschichte steckt dahinter?

Sind Sie auf der Suche nach einem Label, das Teenagern ebenso gerecht wird wie Berufstätigen? Das gleichzeitig lässig-unbeschwert und klassisch-elegant ist? Dann schauen Sie sich bei Esprit um!

Die Marke Esprit wurde 1968 vom Ehepaar Doug und Susie Tompkins in San Francisco gegründet. Die beiden reisten damals, auf dem Höhepunkt der Flower-Power-Bewegung, mit einem bunten Kombimobil durch Kalifornien und verkauften selbst genähte Kleidungsstücke. Die Mode der beiden war dabei Ausdruck des Zeitgeistes: Kreativität, Unbeschwertheit, Optimismus und Authentizität spiegelten sich in dem Label Esprit wider.

Die Gründung des Unternehmens "Esprit de Corp." erfolgte bereits drei Jahre später. Zu dieser Zeit umfasste das Sortiment sieben Bekleidungslinien. In Deutschland ist Esprit seit 1976 vertreten. Zunächst war die deutsche Tochtergesellschaft in Düsseldorf ansässig, seit 2003 befindet sich der Firmensitz in Ratingen.