Gesichtscremes: Gesunde Pflege und Beauty-Kur in einem

Hochwertige Gesichtscremes für jeden Hauttyp von vielen bekannten Marken. Bestellen Sie im Online-Shop von Galeria Kaufhof die Creme, die am besten zu Ihren Ansprüchen passt. Entdecken Sie hier natürliche Bio-Kosmetik, High-Tech-Pflege oder leichte Alltags-Cremes!

Ob wir unser Gegenüber schön finden, hängt vor allem vom Gesicht ab. Die individuellen Gesichtszüge, der Ausdruck und der Zustand der Haut spielen dabei die entscheidende Rolle. Ein gesunder, reiner, strahlender Teint ist das Ideal. Aber nicht jeder ist von Natur aus damit gesegnet, ohne etwas dafür tun zu müssen. Stattdessen braucht unser Gesicht tägliche Pflege und Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen, wie zuviel Sonne, Kälte oder Feinstaub. Auch Stress, Schlafmangel oder Trauer hinterlassen ihre Spuren.

Dank moderner Pflege-Kosmetik, können wir unsere empfindliche Gesichtshaut heute sehr gut pflegen, regenerieren und schützen. Bei Galeria Kaufhof finden Sie garantiert die perfekte Gesichtscreme für Ihre ganz persönlichen Ansprüche. Je nach Typ haben Sie die Wahl zwischen einer Vielzahl von Pflege-Produkten mit ganz unterschiedlichen Wirkstoffen.

Basis einer Gesichtscreme ist in der Regel eine Emulsion aus Wasser und Öl. Häufig werden vitaminhaltige Pflanzenöle verwendet. Sie pflegen die Haut, indem sie ihre Oberfläche versiegeln. Dadurch werden Feuchtigkeit und Lipide in der Haut gehalten und der Wasserverlust vermindert.

Zu den effektivsten Wirkstoffen zählen die natürlichen Feuchtigkeitsregulatoren Harnstoff, Aminosäuren und Glycerin. Sie können den Feuchtigkeitsgehalt um bis zu 50 Prozent erhöhen.

Ein weiterer wichtiger Wirkstoff ist die Hyaluronsäure. Sie kommt auch natürlich im Körper vor und sorgt für Spannkraft und Elastizität. Je älter wir werden, umso weniger Hyaluronsäure produzieren wir selbst. Hyaluronsäurehaltige Kosmetika bilden auf dem Gesicht einen dünnen Film, der die Feuchtigkeit auf der Oberfläche fixiert. Das unterstützt den natürlichen Schutzmechanismus und hält unsere Haut geschmeidig.

Vitamin A, auch Retinol genannt, steigert die Regeneration der Zellen und die Elastizität. Gesichtspflege mit diesem Zusatzstoff soll erste Falten glätten und generell der Hautalterung entgegen wirken.

Die Vitamine C und E gehören zu den wirksamsten Mitteln gegen freie Radikale. Vitamin E schützt bis zu einem gewissen Grad vor den negativen Auswirkungen von UV-Strahlung. Vitamin C fördert den Kollagenaufbau und stärkt so das Bindegewebe.

Zugesetzte Mineralstoffe und Spurenelemente, wie Kalium, Magnesium, Kalzium oder Zink fördern den Hautstoffwechsel und kräftigen und schützen den Teint.

Weitere Zusätze wie beispielsweise das Coenzym Q10 wirken gegen Falten.

Immer häufiger kommen in Kosmetika auch pflanzliche Wirkstoffe zum Einsatz: Algenextrakte, Flavonoide aus Grünem Tee, Ginkgo Biloba, Schachtelhalmauszüge oder Aloe Vera. Sie stimulirene die Haut positiv auf natürlicher Basis. Algen gelten beispielsweise als echte Multitalente: Sie enthalten je nach Gattung und Herkunft Lipide, Proteine, verschiedene Vitamine und Mineralien, sowie Inhaltsstoffe mit antibakterieller Wirkung. Aloe Vera beschleunigt das Wachstum neuer Hautzellen und schützt so vor Feuchtigkeitsverlust und UV-Strahlen. Shea Butter aus der Frucht des Karité-Baums dringt besonders gut in die Haut ein und macht sie weich und zart. Shea-Butter eignet sich daher besonders zur Pflege trockener bis sehr trockener Haut.

Fruchtsäuren lassen den Teint glatter wirken. Sie lösen abgestorbene Zellen und fördern die natürliche Zellneubildung. Die Haut wird glatter, feine Linien und erste Fältchen gemildert. Gesichtscremes mit Fruchtsäure eignen sich auch sehr gut für Menschen mit fettiger Haut, da sie Mitesser und Hautunreinheiten vorbeugen. Doch Vorsicht: Nicht jeder verträgt die Säure gleich gut!

Die richtige Gesichtscreme lässt Sie strahlen

Jede Gesichtshaut ist anders. Trocken, fettig, mal so - mal so… Gestresst oder entspannt. Junge Haut ist noch straff und geschmeidig. Reifere Haut ist trockener, es kommt zur Faltenbildung. Nicht umsonst sagt man, dass man am Gesicht ein ganzes Leben ablesen kann. Und genauso individuell wie die eigene Haut, sollte auch die Pflege sein.

Für die optimale Pflege muss man sich die eigene Haut deshalb zuerst genau anschauen. Das individuelle Hautbild ergibt sich aus dem Hauttyp und dem aktuellen Hautzustand. Auch die jeweiligen äußeren Belastungen müssen berücksichtigt werden. Denn unser Gesicht ist besonders unmittelbar dem Einfluss von Sonne, Kälte, Trockenheit und Anflugschmutz ausgesetzt. Außerdem ist die Gesichtshaut wesentlich dünner und daher empfindlicher als die am übrigen Körper. Welchen Temperaturen ist die Haut ausgesetzt? Hält man sich oft in trockener Heizungsluft auf? Wie hoch ist das persönliche Stress-Level? Was macht der eigene Gesundheitszustand? All das kann Auswirkungen auf die richtige Gesichtspflege haben. Doch Vorsicht: Keine Diagnose gilt für die Ewigkeit. Weil sich die Haut kontinuierlich verändert, sollten Sie regelmäßig prüfen, ob Ihre Gesichtscreme noch zu den Ansprüchen Ihres größten Organs passt!

Grundsätzlich unterstützt eine gute Gesichtspflege immer die natürlichen Hautfunktionen. Das heißt: Sie schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen und reguliert den Feuchtigkeitshaushalt. Außerdem hilft eine gute Gesichtscreme unserer Haut, sich selbst zu regenerieren. So wird Ihr Teint ganz sicher wieder frisch und strahlend!

Wählen Sie Ihre Gesichtscreme passend zu Ihrem Hauttyp

Damit Sie die richtige Gesichtspflege für ihre individuellen Bedürfnisse wählen können, müssen Sie Ihre Haut genau kennen. Dazu gehört auch die Ermittlung des jeweiligen Hauttyps. Unterscheidungsmerkmale sind der Fett- und der Feuchtigkeitsgehalt der Epidermis.

Normale Haut besitzt ausreichend Fett und Feuchtigkeit, ihr Säureschutzmantel ist intakt. Charakteristisch sind ein guter Spannungszustand und kaum sichtbare Poren. Normale Haut ist widerstandsfähig und sieht glatt, rosig und geschmeidig aus.

Fettige Haut produziert zu viel Talg. Sie glänzt und ist eher großporig. Menschen mit fettiger Haut neigen zu Unreinheiten und Pickeln. Im reiferen Alter hat dieser Hauttyp aber den Vorteil, dass Fältchen später auftreten, als bei anderen.

Trockene Haut kommt sehr häufig vor. Die Hautstruktur ist feinporig und spröde. Aufgrund des Fettmangels neigt sie früh zur Faltenbildung. Sie ist meist glanzlos, schuppt und spannt schnell.

Menschen mit Mischhaut haben beides: fettige und trockene Haut. Die so genannte T-Zone, also Stirn, Nase und Kinn, ist meist fettig. Um die Schläfen, Augen und an den Wangen ist sie dagegen eher trocken. Hier sollten Sie immer zwei verschiedene Pflege-Produkte verwenden, die auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sind.

Mit einem einfach Test können Sie Ihren Hauttyp übrigens ganz einfach selbst ermitteln: Drücken Sie etwa zwei Stunden nach der Reinigung einen Handspiegel oder ein Papiertuch gegen Ihr Gesicht. Bei trockener Haut bleiben keine Spuren auf Spiegel oder Papiertuch zurück. Bei fettiger Haut zeichnen sich dagegen überall starke Flecken ab. Bei Mischhaut weisen nur die Abdrücke von Stirn, Nase und Kinn fettige Rückstände auf. Normale Haut zeigt auf Spiegel und Tuch nur im Bereich der T-Zone ganz leichte Fettspuren.

Neben den vier Hauttypen gibt es auch noch die empfindliche Haut. Bei ihr ist die natürliche Schutzfunktion gestört. Die sehr dünne und zarte Haut spannt und brennt schnell. Sie reagiert außerdem sehr schnell mit Irritationen und Rötungen.

Achten Sie deshalb beim Kauf Ihrer Pflege immer darauf, ob die Produkte auch zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passen! Bestellen Sie Ihre Gesichtscremes und weitere Kosmetika online bei Galeria Kaufhof zum besten Preis. Auf Wunsch können Sie hier auch auf Rechnung bezahlen - einfach und sicher.

20% auf Düfte & Geschenksets! Jetzt sparen >