Menü
Meine Listen Listen
0,00 € Warenkorb
Filter
Für wen? 0
Größe 0
Farbe 0
Preis 1

Bitte mind. einen Preis eingeben

Keine Treffer für diese Preisspanne

Keine gültige Preisspanne. Bitte geben Sie einen Preis zwischen 34 und 184 € ein.

Marke 0

keine Treffer

Laufschuh-Typ 0
Design 0
Funktion 0
Merkmale 0
Sortierung 1

Laufschuhe - Die idealen Running Begleiter

Finden Sie Laufschuhe zum Joggen, Walken oder für die Freizeit.

Weiterlesen...

Neutralschuhe, Minimalschuhe oder mit Dämpfung - und wenn ja, mit welcher? Die Auswahl an Lauf- und Joggingschuhen erscheint riesig und zunächst unübersichtlich. Unterschiedliche Marken bieten diverse Technologien, Materialien und Konzepte an. Doch wenn Sie sich vor dem Kauf überlegen, welche Bedürfnisse Ihre Laufschuhe erfüllen sollen, fällt die Wahl am Ende nicht mehr schwer. 

In jedem Fall können Sie Ihre Running Schuhe bei Galeria Kaufhof online günstig bestellen. Im Onlineshop finden Sie Laufschuhe der Marken: Adidas, Nike, Asics, Mizuno und New Balance.

Kriterien beim Laufschuhkauf

Bei Galeria Kaufhof finden Sie Laufschuhe Herren und Damen. Sie unterscheiden sich meist in den verfügbaren Größen wie im Design und darüber hinaus im Schnitt. Denn bei Frauen und Männern weisen die Füße unterschiedliche Proportionen auf. In der Regel ist der Männerfuß sowohl vorne an den Zehen als auch hinten an der Ferse breiter und der Spann ist höher.

Wählen Sie Ihre Laufschuhe deshalb nicht nur nach der Optik aus. Probieren Sie sie auch wirklich an und laufen am besten ein Proberunde durchs Wohnzimmer. Galeria Kaufhof liefert Ihre Fitnessschuhe direkt zu Ihnen nach Hause. Und wenn Sie gleich mehrere Paar ordern, entfallen die Versandkosten.

Laufschuhe - Die wichtigsten Fragen übersichtlich beantwortet

Wer als völliger Neuling in die Lauf-Thematik einsteigt, stellt sich viele Fragen. Welches Modell benötige ich für meine Bedürfnisse? Was muss bezüglich des Untergrunds beachtet werden, wie binde ich meine Schuhe am besten und wie viele Exemplare benötige ich eigentlich? Hier werden die wichtigsten Fragen rund um das Thema Laufschuhe beantwortet.

Was sind ideale Laufschuhe für Einsteiger?

Für Einsteiger ist die Auswahl des richtigen Laufschuhs besonders wichtig, aber auch besonders schwierig: So individuell wie die Läufer sind auch ihre Ansprüche an den Laufschuh. Die eigene Laufhaltung Ihrer Füße lässt sich am besten mithilfe einer Laufbandanalyse feststellen. Die zweite wichtige Frage ist die Dämpfung. Hier lautet das Motto: so viel wie nötig, so wenig wie möglich. Wer übergewichtig ist, oder vorhat zum Großteil auf Asphaltwegen zu trainieren, benötigt eine stärkere Dämpfung als ein Normalgewichtiger, der auf Waldboden laufen möchte. Den idealen Laufschuh für Einsteiger gibt es also leider nicht. Mithilfe einer fachkundigen Laufschuh-Beratung, die es inzwischen auch im Internet gibt, können Sie jedoch eine gute Vorauswahl für Ihren Einkauf treffen.

Welcher Laufschuh eignet sich für welchen Untergrund?

Jeder Untergrund stellt andere Anforderungen an den Läufer und seinen Laufschuh. Asphaltböden sind hart und geben nicht nach, deshalb sollte es der Schuh tun: Eine gute Dämpfung gleicht den Aufprall des Fußes aus.

  • Sand: Wer am Strand auf Sand läuft, sollte die geringstmögliche Dämpfung wählen, um den tollen Trainingseffekt nicht zu unterlaufen.
  • Waldböden: Hier genügt eine schwache Dämpfungsfunktion des Laufschuhs, dafür sollte er jedoch stärkere Profile haben, falls es matschig wird.
  • Parkwege: Laufschuhe für Parkwege sind am besten mittelstark gedämpft und verhindern durch die Schnürung die Aufnahme von kleinen Steinchen.

Wie müssen Laufschuhe sitzen?

Zwischen den Zehen und der Vorderkante des Laufschuhs sollte mindestens ein Zentimeter Platz sein, damit sich der Vorfuß im Schuh bewegen kann. Das ist wichtig für eine gesunde Abrollbewegung. Im Bereich des Mittelfußes ist jedoch ein fester Sitz notwendig, um den Bändern ausreichend Halt zu geben. Auch die Ferse darf beim Laufen nicht aus dem Schuh herausrutschen, da sonst Probleme mit der Achillessehne auftreten können. Wie fallen Laufschuhe aus? Laufexperten raten dazu, Laufschuhe zu kaufen, die eher ein bisschen größer ausfallen. Die meisten Hersteller berücksichtigen das schon beim Design, sodass Ihre normale Schuhgröße wahrscheinlich zunächst reichlich erscheint. Das ist so gewollt. Sollte Ihnen Ihre normale Größe zu eng vorkommen, empfiehlt es sich, den Laufschuh eine halbe Nummer größer zu wählen.

Wie bindet man einen Laufschuh richtig?

Sie können die Schuhe sowohl über Kreuz als auch in Schlaufen binden, wobei letztere Art und Weise weniger Druck auf den Fußrücken ausübt. Wichtig ist, dass die Schnürung Ihrer Laufschuhe weder zu fest(das gibt Schmerzen) noch zu locker (das erhöht die Verletzungsgefahr) ist. Denken Sie vor allem bei sehr langen Strecken daran, dass die Füße nach einiger Zeit anschwellen. Außerdem empfiehlt es sich, einen Doppelknoten zu machen, damit sich die Schnürsenkel Ihrer Laufschuhe unterwegs nicht lösen.

Was macht einen guten Laufschuh aus?

Ein Laufschuh ist dann gut, wenn er all Ihre Bedürfnisse bedient. Wichtig ist, dass er Ihnen richtig passt, bei Bedarf Fehlstellungen Ihrer Füße korrigiert, Ihnen beim Laufen ausreichend Halt gibt, ohne zu drücken und entsprechend Ihres Körpergewichts und Ihrer Trainingsstrecke gedämpft ist. Erst, wenn alle diese Voraussetzungen erfüllt sind, sollten weitere Merkmale wie Preis und Aussehen ins Gewicht fallen.

Wie lange hält ein Laufschuh?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da das Gewicht des Läufers, der Laufuntergrund und der Laufstil Einfluss auf die Lebensdauer des Laufschuhs haben. Zur groben Orientierung können Sie von einem Wert zwischen 600 und 1000 km ausgehen, wobei für schwerere Läufer auf Asphaltboden eher die 600 km und für leichtere Läufer auf Waldwegen eher die 1000 km gelten. Wenn Sie also pro Woche dreimal fünf Kilometer laufen, dann halten Ihre Laufschuhe im Durchschnitt zehn bis 16 Monate. Die Lebensdauer verlängert sich entsprechend, wenn Sie mehrere Laufschuhe abwechselnd tragen. Wechseln Sie die Schuhe lieber früher als zu spät. Im Zweifelsfall zeigt Ihnen der Abnutzungsgrad der Außensohle den richtigen Zeitpunkt an.