Tennis – eine der beliebtesten Sportarten der Welt

Warum das Tennisspielen weltweit so beliebt ist, was man als Grundausstattung dafür braucht und welche Fachbegriffe man kennen sollte: Galeria Kaufhof bietet wissenswerte Informationen rund um den weißen Sport und präsentiert attraktive Angebote für tennisbegeisterte Damen, Herren und Kinder. Einfach online bestellen!

Schon seit einigen Jahrhunderten erfreut sich der Tennissport großer Beliebtheit: So wurde der französische Vorläufer dieses Spiels bereits im 15. Jahrhundert zu einer populären Freizeitbeschäftigung und begeisterte nicht nur Frankreichs Hauptstadt Paris, sondern eroberte immer mehr Länder. Die heute noch üblichen Tennisregeln stammen aus dem Jahr 1877, wo sie in Wimbledon im Zuge der ersten Meisterschaften festgelegt wurden.

Nur eines hat sich im Laufe der Zeit entscheidend geändert: Während "der weiße Sport" früher als elitär galt und nur den oberen Bevölkerungsschichten vorbehalten war, hat sich das spannende Spiel längst zu einem Breitensport entwickelt. Heute wird er von rund 50 Millionen Menschen in der ganzen Welt gespielt. Und das nicht nur im örtlichen Tennisverein, sondern auch bei weltberühmten Turnieren wie Grand Slam (Australian Open, French Open, US Open und Wimbledon), Mannschaftswettbewerben (Davis Cup, FED Cup, World Team Cup, Hopman Cup), WTA Tour Championships (Damen) und ATP World Tour Finals (Herren).

Gehören auch Sie zu den zahlreichen begeisterten Tennisfans? Oder steckt vielleicht in Ihrem Nachwuchs ein echtes Tennistalent, das optimal unterstützt werden will? Ob Kindertennis, Damentennis oder Herrentennis: Hier erfahren Sie viele wissenswerte Informationen und können für jeden Spieler das perfekt passende Zubehör kaufen: von der super günstigen Ausrüstung für Anfänger bis zum innovativen Schläger für den angehenden Tennisprofi.

Tennis: Die wichtigsten Fachbegriffe und ihre Bedeutung

Von Spiel, Satz und Sieg über Match, Tiebreak, Advantage, Break und Rebreak bis Ass, Return, Doppelfehler, Schmetterball, Passierschlag, Lob, Stoppball, Cross, Longline und Volley: Auf den Tennisplätzen wimmelt es von Fachbegriffen, so dass der Amateur oftmals nur Bahnhof versteht. Doch ganz gleich, ob man regelmäßig auf dem Tennisplatz steht oder lieber als passiver Zuschauer an den spannendsten Begegnungen aus dem Profitennis teilnimmt: Es gibt ein paar spezifische Begriffe, die definitiv zur Allgemeinbildung gehören.

Der Aufschlag, die Vorhand und die Rückhand beispielsweise zählen zu den Grundschlagarten und sollten jedem ein Begriff sein, der sich für den weißen Sport interessiert.

Um die Eigenrotation des Balls zu beeinflussen, kann der bzw. die TennisspielerIn eine ganz bestimmte Technik beim Schlagen einsetzen. Hier gibt es im Wesentlichen drei verschiedene Schlagtechniken:

Drive: Hierbei handelt es sich um einen Grundschlag, der als besonders kraftsparend gilt und insbesondere bei Anfängern und Hobbyspielern sehr beliebt ist. Ein Nachteil des Drives ist allerdings, dass er keine nennenswerte Eigenrotation des Balls bewirkt, was die Annahme relativ leicht macht.

Topspin: Diese Schlagvariante ist schon deutlich herausfordernder und bewirkt eine Vorwärtsrotation des Balls, die eine starke Krümmung der Flugkurve und ein verändertes Absprungverhalten zur Folge hat. Darüber hinaus kann man auf diese Weise selbst extrem schnelle, hohe oder diagonal gespielte Bälle im Tennisfeld platzieren.

Slice: Diese Schlagtechnik bewirkt eine Rückwärtsrotation des Balls und dient z. B. als Vorbereitungsschlag für einen geplanten Netzangriff, da sie dem Spieler durch den verlangsamten Flug des Balls genug Zeit verschafft, um zum Netz vorzurücken. Auch bei der Annahme eines harten Aufschlags bietet der Slice den Vorteil, Zeit zu gewinnen und sich somit aus einer Defensivsituation befreien zu können.

Was wirklich jeder Tennisspieler braucht

Selbst im Amateurtennis gibt es einige Must-haves, die wirklich jeder Spieler haben sollte.

Tenniskleidung: Um auf dem Platz eine gute Figur zu machen, empfiehlt sich ein traditionelles Tennisoutfit mit Poloshirt und Sportshorts bzw. Tennisrock für die Dame. Wichtig ist, dass die Tennisbekleidung eine maximale Bewegungsfreiheit ermöglicht, atmungsaktiv ist und ein optimales Feuchtigkeits-Management garantiert. In puncto Farbe hat man mittlerweile allerdings deutlich mehr Auswahl. Während früher ausschließlich weiße Outfits getragen wurden, können Sie heutzutage ruhig Farbe bekennen.

Footwear: Bei der Anschaffung der Schuhe sollten Sie unbedingt auf hochwertige Markenqualität achten. Denn einerseits sollten die idealen Sportschuhe ihrem Träger einen optimalen Halt sowie eine unterstützende Stabilität gewähren, andererseits aber auch überraschende Bewegungen ermöglichen. Zum Glück bietet Galeria Kaufhof hochwertige Tennisschuhe von K-Swiss, Adidas, Nike und weiteren Topmarken zu sportlich fairen Preisen.

Tennisschläger: Das Racket ist natürlich das wichtigste Accessoire und sollte nicht nur in der Größe auf den Spieler abgestimmt sein, sondern auch entsprechend des Könnens ausgewählt werden. Während sich für den Anfänger ein Schläger mit großer Schlagfläche empfiehlt, bevorzugen Profis eher kleinere Kopfgrößen, da man damit eine bessere Ballkontrolle erzielt. Lassen Sie sich online die neuesten Rackets von Wilson, Head und weiteren Spitzenmarken vorstellen!

Tennistasche: Für den geschützten Transport des Schlägers braucht man selbstverständlich auch ein entsprechendes Bag. Von der klassischen Sporttasche mit integriertem Schlägerfach bis zum speziellen Tennisrucksack finden Sie im Online-Shop ganz bestimmt Ihren neuen Begleiter.

Tennisbälle: Da es immer wieder vorkommt, dass ein Tennisball nach dem Spiel nicht mehr auffindbar ist, kann man eigentlich niemals genug davon haben. Praktischerweise können Sie bei Galeria Kaufhof gute Bälle im günstigen Multipack bestellen – natürlich in bewährter Markenqua0lität von Dunlop.

Tipp: Neben dem Tenniszubehör, das man einfach kaufen kann, braucht man zum Spielen allerdings noch ein bisschen mehr. Nämlich Ausdauer, Muskeln und den Mut, auch einmal hinzufallen. Insofern kann es nicht schaden, wenn man generell etwas für den Körper tut, bevor man sich im nächsten Tennisclub anmeldet oder einen teuren Tennistrainer engagiert. Es empfiehlt sich eine Mischung aus Konditionstraining, Muskelaufbau und Kampfsport (für die Fallübungen und ein generelles verbessertes Körperbewusstsein).

SALE – Sportartikel stark reduziert! Jetzt sparen >