Menü
0 Artikel Merkliste Merkliste Meine Listen Listen
0 Artikel 0,00 € Warenkorb
Einkaufstaschen - praktisch und stylisch

Die praktische Tasche zum Einkaufen

Handtaschen sind unser steter Begleiter im Alltag. Sie bewahren unsere Habseligkeiten auf und machen unser Styling komplett. Doch in manchen Situationen muss die Tasche mehr bieten als nur eine tolle Optik. Um unsere Einkäufe aus dem Supermarkt oder von der ausgiebigen Shopping-Tour nach Hause zu bringen, benötigen wir einen starken und praktischen Begleiter. Vom Einkaufskorb über den Einkaufstrolley bis hin zum lässigen Shopper gibt es verschiedene Möglichkeiten, die uns das Tragen der Einkäufe erleichtern. 

Welche Eigenschaften sollte die perfekte Einkaufstasche besitzen?

  • Tragekomfort: Die Tasche zum Einkaufen sollte ein geringes Eigengewicht haben, um sie entspannt tragen zu können. Hat sie Griffe oder Henkel, sollten Ihnen diese angenehm in der Hand liegen. Sehr praktisch sind gepolsterte Griffe sowie Schulterriemen, die auch bei höherem Gewicht Tragekomfort bieten. Hat die Tasche kurze Henkel, sollte sie zudem über einen längeren Trageriemen verfügen. Ein solcher lässt sich flexibel an- und abmontieren. Damit können Sie die Shoppingtasche bequem über der Schulter tragen, was bei höherem Gewicht rückenschonender ist.

  • Ausreichend Stauraum: Die Shoppingtasche muss über ausreichendes  Volumen verfügen, um größere Einkäufe verstauen zu können. Von Vorteil ist ein kleines Fach mit Reißverschluss. In diesem können Sie Ihren Geldbeutel oder Schlüssel verstauen und haben alles griffbereit, ohne lange in der Tasche zu wühlen. Sollte die Tasche nicht über eine ausreichende Innenaufteilung verfügen, verwenden Sie am besten eine Switchbag. Das ist ein kleines Täschchen mit einem längeren Henkel. In diesem können Sie wichtige Gegenstände aufbewahren und haben diese ebenso schnell griffbereit. Ein separates Handyfach schützt Ihr Smartphone vor Kratzern. Es ist so immer am selben Platz und bei Bedarf direkt auffindbar.

  • Widerstandsfähigkeit: Ihre Tasche zum Einkaufen sollte aus robustem Material hergestellt sein. Achten Sie außerdem darauf, dass sie hochwertig verarbeitet ist und doppelte Nähte besitzt. So kann die Tasche auch beim Transport schwerer Einkäufe nicht reißen.

  • Pflegeleichtigkeit: Von Vorteil sind wasserabweisende Stoffe wie Polyester, die Ihre Einkäufe bei Regenwetter schützen. Entscheiden Sie sich für einen Stoff, aus dem sich Flecken leicht auswischen lassen, zum Beispiel Polyester. Manchmal ist die Tasche vom Gestell abnehmbar, sodass Sie die Stoffhülle waschen können.

  • Isolierfunktion: Wenn Sie mit Ihrer Tasche nach dem Einkaufen tiefgekühlte Ware nach Hause transportieren möchten, sollten Sie sich für ein Modell mit integrierter Kühltasche entscheiden.

Welche Shopping-Tasche eignet sich für welche Situation?

Ob Sie einen gemütlichen Stadtbummel machen, auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt einkaufen gehen – es gibt verschiedene Shopping-Taschen, die sich für die unterschiedlichen Zwecke eignen.

Tasche zum Einkaufe Eignet sich für ...

Einkaufskorb

  • Kleinere bis mittlere Einkäufe
  • Leichtere Einkäufe
  • Einkauf von Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs
  • Supermarkt und Wochenmarkt
Einkaufstrolley
  • Große Einkäufe
  • Schwerere Gegenstände
  • Einkauf von Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs
  • Alle, die zu Fuß unterwegs sind
  • Alle, die ihren Rücken schonen möchten

Shopper

  • Kleinere bis mittlere Einkäufe
  • Leichtere bis mittelschwere Einkäufe
  • Stadtbummel
  • Kleidung, aber auch Artikel des täglichen Bedarfs
  • Alle, die sich Flexibilität wünschen und gerne spontan einkaufen

 

Der Einkaufskorb – ein robuster Begleiter für Super- und Wochenmarkt

Der nächste Grillabend, die Familienfeier oder der Wochenendeinkauf kommen bestimmt. Dann sind wir auf einen Begleiter angewiesen, mit dem wir die Einkäufe praktisch transportieren können. Zudem soll die Tasche zum Einkaufen von Lebensmitteln Empfindliches wie Sahnebecher, Eier, Gemüse und Obst unbeschadet nach Hause bringen. Hierfür bestens geeignet ist ein Einkaufskorb. Achten Sie beim Kauf auf folgende Merkmale:

  • Optimal eigenen sich Einkaufskörbe aus einem Aluminiumrahmen mit einer Verkleidung aus reißfesten Materialien wie beispielweise Polyester. Dieser Stoff ist zudem wasserabweisend.
  • Von Vorteil kann es außerdem sein, wenn der Korb eine kleine Innentasche besitzt. In dieser können Sie während des Einkaufs Ihren Autoschlüssel aufbewahren. So haben Sie ihn anschließend sofort griffbereit und müssen nicht lange in der Tasche kramen.
  • Der Einkaufskorb sollte über einen festen Boden mit Standfüßen verfügen. So können Sie diesen während Ihres Einkaufs sicher abstellen.
  • Achten Sie außerdem darauf, dass die Korbgriffe gut in der Hand liegen. Sie sollten eine weiche Ummantelung haben. Das ermöglicht Ihnen ein angenehmes Tragen.

Tipp: Besonders praktisch sind Einkaufskörbe, die sich zusammenfalten lassen. Sie können dadurch platzsparend, zum Beispiel im Kofferraum, aufbewahrt werden und sind beim nächsten Einkauf einsatzbereit. Solche Modelle gibt es beispielsweise von der Marke reisenthel.


Der Einkaufstrolley – höchstmöglicher Komfort auf Rollen

Das Optimum an Komfort bietet Ihnen der Einkaufstrolley. Warum? Weil Sie mit ihm Ihre Einkäufe ganz einfach hinter sich herziehen. Schweres Schleppen hat mit diesem Begleiter ein Ende. Sie können schon während des Einkaufs alle Lebensmittel hinein räumen und bequem zur Kasse schlendern. Nach dem Bezahlen sparen Sie sich das lästige Umräumen vom Einkaufswagen aus dem Supermarkt in das Auto, einen Korb oder auf das Fahrrad. Dabei ist der Trolley nicht nur für ältere Menschen eine Möglichkeit, sich ihre Unabhängigkeit zu erhalten. Ebenso junge Menschen profitieren von der Einkaufshilfe, die Rücken, Gelenke und Hände schont. Entsprechende Modelle gibt es mittlerweile in modernen Designs. Achten Sie beim Einkaufstrolley ebenso auf hochwertige Qualität, um Ihre Einkäufe sicher nach Hause zu transportieren. Des Weiteren sollten Sie den Trolley nicht zu klein wählen, damit Sie auch einen großen Wochenendeinkauf unterbringen können.

Worauf kommt es noch an?

Informieren Sie sich beim Kauf darüber, ob das Gestell höhenverstellbar ist. Dann können Sie dieses individuell auf Ihre Körpergröße einstellen. Das macht den Trolley absolut rückenschonend.
Bei manchen Einkaufstrolleys ist die Tasche durch Klettverschlüsse an dem Gestell befestigt. Sie können diese bei Bedarf abnehmen und separat nutzen. Das Gestell alleine können Sie nutzen, um schwere Getränkekisten zu transportieren oder zu verräumen.

Mit großen Rädern überwinden Sie unebene Straßenbelege oder Bordsteinkanten. Wählen Sie einen Raddurchmesser von mindestens 20 cm. So bringen Sie die Einkäufe leicht über die Treppe nach oben, wenn kein Aufzug vorhanden ist.

Der Shopper - Das Allround-Talent unter den Einkaufstaschen

Freuen Sie sich schon auf den nächsten ausgiebigen Shopping-Trip durch die City? Auf der Suche nach den aktuellen Mode-Trends und den günstigsten Schnäppchen brauchen wir nicht nur eine Tasche, in der wir unsere Errungenschaften verstauen und bequem nach Hause transportieren können. Beim Shoppen möchten wir die Hände frei haben, um die angebotenen Trends begutachten zu können. Unterstützung finden wir dabei durch den Shopper, weil ihn folgende Eigenschaften kennzeichnen:

  • Der Shopper ist eine größere Umhängetasche, auch Hobo Bag genannt. Groß genug, damit alle benötigten Utensilien in ihr Platz finden - vom Handy über die Geldbörse bis hin zur Wasserflasche oder den Snack für unterwegs. Daneben bleibt zusätzlich ausreichend Stauraum für Ihre Einkäufe – der Shopper ist ein kleines Raumwunder. Es gibt ihn sowohl im Hoch- als auch im Querformat. Je nachdem, was Ihnen besser gefällt oder welche Gegenstände Sie bevorzugt transportieren.
  • Die Bag lässt sich von oben durch einen Reißverschluss öffnen, wodurch Sie sofort einen Überblick über die verstauten Sachen in Ihrer Tasche haben. Die Geldbörse ist schnell gezückt, um die Einkäufe an der Kasse zu bezahlen.
  • Umhängetaschen verfügen über zwei lange Henkel. Dadurch können Sie die Tasche während des Einkaufs über der Schulter tragen. So haben Sie beide Hände frei, um modische Kleidungsstücke und Accessoires begutachten zu können. Außerdem bietet diese Variante mehr Tragekomfort, selbst bei höherem Gewicht. Wenn Sie Ihren Rücken schonen möchten, tragen Sie den Riemen am besten quer über Brust und Bauch. Das verteilt das Gewicht und beugt Schmerzen nach einer ausgiebigen Shopping-Tour vor.
  • Hochwertige Materialien wie Leder verleihen der Shopping-Tasche Stabilität, auch wenn sie mal praller gefüllt wird.
  • Aus unterschiedlichen Designs von farbenfrohen Modellen der Marke Desigual bis hin zu den Klassikern von Picard finden Sie zu jedem Outfit die passende Shopping-Tasche.

Tipp: Eine Alternative zum Shopper sind Damenrucksäcke. Sie verteilen das Gewicht ihres Inhalts über den gesamten Rücken und schonen die Wirbelsäule. Sie sind in unterschiedlichen Größen und modischen Ausführungen erhältlich. Ganz nach Geschmack können Sie zwischen sportlichen Modellen aus Stoff sowie Polyester oder edlen Varianten aus Leder wählen.


So tragen Sie Ihre Tasche zum Einkaufen ohne Rückenschmerzen

Eine ausgiebige Shopping-Tour oder ein Großeinkauf kann oft ganz schön auf den Rücken gehen. Nicht selten schmerzen vom Tragen der Einkaufstasche die Schultern. Mit diesen Tipps verhindern Sie in Zukunft shoppingbedingte Beschwerden:

  • Wählen Sie Ihre Tasche zum Einkaufen bewusst aus: Wenn Sie schwere Einkäufe zu Fuß nach Hause bringen müssen, entscheiden Sie sich für den Trolley, den Sie nicht tragen müssen.
  • Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, sollten Sie entweder auf einen Trolley zum Einkaufen umschwenken oder für die nächste Shopping-Tour einen Rucksack wählen. Dieser verteilt das Gewicht gleichmäßig auf dem Rücken und sorgt dadurch für erhöhten Tragekomfort. Als Frau sollten Sie gezielt nach einem Damenrucksack Ausschau halten. Sein Rückenteil ist kürzer als bei gewöhnlichen Rucksäcken, sodass er sich besser  dem Körper anpasst. 
  • Auf eine lange Shopping-Tour mit der besten Freundin sollten Sie sich ebenfalls mit der richtigen Tasche einstellen. Mit einem modischen Shopper können Sie sich nicht nur in den angesagten Läden sehen lassen. Sie können diesen zudem bequem über die Schulter hängen und so das Gewicht verteilen. Wechseln Sie zwischendurch die Seite, auf der Sie die Tasche tragen. So vermeiden Sie eine einseitige Belastung.
  • Packen Sie Ihre Shopping-Tasche stets neu: Überprüfen Sie den Inhalt regelmäßig. Nehmen Sie grundsätzlich immer nur das mit, was Sie wirklich benötigen. Sortieren Sie Ballast, der sich im Laufe der Zeit angesammelt hat, aber für den Einkauf oder zum Shoppen überflüssig ist, rigoros aus.
  • Achten Sie stets auf eine aufrechte Haltung beim Tragen Ihrer Einkaufstasche: Der Rücken sollte sich in einer Linie befinden. Wenn Sie merken, dass die Muskulatur allmählich müde wird und der Kraftaufwand  unangenehm wird, machen Sie eine Pause. Stärken Sie sich mit einem Cappuccino im nächsten Straßencafé oder entspannen Sie Ihren Rücken mit einigen Lockerungsübungen.