Menü
0 Artikel Merkliste Merkliste Meine Listen Listen
0 Artikel 0,00 € Warenkorb

Kleiner Stilguide: Welche Handtaschen passen zu welchem Style?

Ob klassisches Modell oder ausgefallene It-Bag, Clutch, Henkel- oder Umhängetasche – die richtige Handtasche dient uns bei weitem nicht nur als praktisches Aufbewahrungsbehältnis für all unsere Habseligkeiten. Sie ist auch mehr als nur ein Mode-Accessoire. Je nachdem, wie Sie die Handtasche tragen, setzen Sie mit Ihr ein Statement. Sie lässt sich je nach Anlass so wählen, dass sie das Outfit zu einem perfekten Look ergänzt. Welche Handtaschen dabei zu welchem Style passen, erfahren Sie hier in unserem Stilguide.

Taschenstile und ihre Kombinationsmöglichkeiten

Die klassische Handtasche

Klassische Handtaschen zeichnen aus, dass sie sich flexibel zu unterschiedlichen Looks stylen lassen. Sie wirken elegant und passen zum sportlichen Dress ebenso wie zur feinen Abendveranstaltung. Ihr Design ist grundsätzlich zeitlos gehalten. Sie kommen daher lange nicht aus der Mode und sind ein Muss im Handtaschen-Sortiment einer jeden stilbewussten Frau. Die Merkmale klassischer Handtaschen lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Sie haben zeitlose Formen.
  • Sie sind eher in neutralen Farben gehalten und sind somit zu unzähligen Outfits unkompliziert kombinierbar. Die dezenten Farben bewirken außerdem, dass man sich nicht so schnell an den Taschen satt sieht und sie einem lange gefallen.
  • Ihr Stil ist zurückhaltend und unaufdringlich. Anders als angesagte It-Pieces unterliegen sie keinen Trends und überdauern diese auch.

Zu echten Klassikern unter den Handtaschen gehören zum Beispiel die Umhängetasche 2.55 von Chanel oder die Birkin Bag von Hermès. Beide Taschen sind sehr hochwertig verarbeitete Echt-Leder-Taschen. Das hat allerdings auch seinen Preis. Für echte Handtaschenliebhaberinnen kann sich eine solche Investition jedoch lohnen: Sie passen perfekt zum Büro-Outfit sowie zum Freizeit-Look. Dabei wirken sie absolut zeitlos. Außerdem sind sie eine Investition in die Zukunft: Sie werden mit der Zeit immer wertvoller. 

Birkin Bag von Hermès: Diese Tasche wird ausschließlich von Hand gefertigt. Pro Woche werden deshalb nur zwei Modelle hergestellt. Wer eines davon erwerben möchte, muss sich auf eine Warteliste setzen lassen. Die Birkin Bag ist ein weltweit beliebter Handtaschen-Klassiker und eine elegante Henkeltasche . Die Trägerin kann sich entscheiden, wie sie die Tasche jeweils tragen möchte. Ganz nach individuellem Belieben. Die kurzen Henkel können in der Hand oder der Armbeuge gehalten werden. Meist liegt der Tasche ein abnehmbarer längenverstellbarer Träger zusätzlich bei. Mit diesem lässt sich die Tasche bequem über die Schulter hängen. So können Sie diese seitlich oder quer über den Oberkörper tragen.

Chanel 2.55: Wussten Sie, woher dieses Modell seinen Namen trägt? Chanel entwarf die Tasche im Februar 1955. Damals klemmten sich Damen die Tasche noch unter den Arm. Die 2.55 verfügte plötzlich über einen langen Henkel zum Umhängen. Das war für damalige Zeiten beinahe revolutionär. Orientiert hat sich Coco Chanel an dem Design der Militärtaschen. Typisch für diese Handtasche sind ihre Steppoptik und ihre Schulterriemen - ein Flechtwerk aus Kette und Leder.


Clutch - Die elegante und schicke Handtasche

Eine Clutch ist eine kleine Handtasche und der optimale Abendbegleiter. Allein die Art und Weise wie man sie trägt, wirkt elegant. Man hält sie in der Regel in der Hand oder steckt sie sich unter den Arm. Für alle, die es dann doch gerne praktisch haben: Es gibt auch Modelle, denen ein separater langer Henkel beiliegt. Mit diesem können Sie die Clutch bequem als Schultertasche tragen. In unterschiedlichen Ausführungen lässt sie sich vielseitig einsetzen, getreu dem Motto von Guido Maria Kretschmer: „Wenn nichts mehr geht, eine Clutch geht immer.“

…in glamouröser Optik

  • Besetzt mit Strasssteinen
  • In Lackleder
  • Klassische Abendveranstaltung, zum Beispiel Theaterbesuch
  • Hochzeit
  • Clubbing mit Freunden

…in Briefumschlagsform

  • Clutch in Form eines Briefumschlags (Ursprüngliches Format dieser Taschenart)
  • In schlichten Designs
  • Mit Metallkante in Gold oder Silber
  • Festlicher Anlass

…in lässiger Optik

  • Aus Canvas
  • Aus Veloursleder
  • Passt zum Streetstyle oder Freizeit-Look
  • Lässt sich gut zur Jeanshose oder einem Boyfriendhemd stylen

…in größerer Ausführung

  • Schlichter Stil
  • Ergänzt ein elegantes Business-Outfit im Büroalltag

 


Die lässige Handtasche

Shopper

Wer den ganzen Tag unterwegs ist, braucht eine praktische Tasche, in der sich alle notwendigen Utensilien verstauen lassen. Bestens geeignet ist für diese Zwecke ein Shopper. Er verfügt über einen besonders großen Stauraum. Daneben weist sein Innenleben zahlreiche Einteilungen und Fächer auf.  In diese lässt sich alles Notwendige ordentlich einsortieren. So verlieren Sie im hektischen Alltag nie den Überblick. Doch Shopper können mehr als nur praktisch sein: Allein durch ihre Größe fallen sie besonders auf. Mit ihnen haben ihre Trägerinnen die Möglichkeit, ein echtes Statement zu setzen. Auf diese Weise sind sie nicht nur alltagstauglich, sondern machen Ihren Style perfekt.

Umhängetaschen

Umhängetaschen sind aufgrund ihrer langen Henkel flexibel zu tragen. Ganz nach Belieben werden sie lässig über die Schulter gehängt oder zur Crossbody-Bag umfunktioniert. Sowohl für das Shoppen als auch zu einer legeren Festlichkeit besitzen sie die optimale Größe. Sie sind kleiner als ein Shopper, jedoch größer als die Clutch und wirken weniger festlich.

Tipp: Wer eine Umhängetasche mit abnehmbaren Henkeln in verschiedenen Ausführungen besitzt, kann die Träger untereinander austauschen. So sorgen Sie stets für Abwechslung in Ihrem Style.

Beuteltaschen

Die Beuteltasche  ist groß genug, um alles Wesentliche darin zu verstauen. Sie können sie über die Schulter tragen und haben die Hände immer frei. Das macht die Beuteltasche zu einem wertvollen Begleiter im Alltag. Daneben besitzt sie eine handliche Größe. Sie eignet sich daher bestens für die nächste Shopping- oder Sightseeing-Tour.

Tipp: Nutzen Sie die Vielfalt unterschiedlicher Taschenarten! Legen Sie sich einen kleinen Kosmetikbeutel an, in dem Sie alles Wichtige aufbewahren. So können Sie schnell zwischen einzelnen Modellen umswitchen, ohne jedes Mal den gesamten Tascheninhalt umräumen zu müssen.


Wie kombiniert man die Handtasche zu Schuhen und Co.?

Style-Experten empfehlen grundsätzlich, Handtasche und Schuhe nach folgenden Regeln aufeinander abzustimmen:

  • Farbton: Achten Sie darauf, Schuhe und Handtasche im gleichen Farbton zu wählen. Ist das nicht möglich, sollten die Töne zumindest aus einer Farbfamilie kommen.
  • Material: Auch das Material sowie der Stil von Schuhen und Tasche sollten aufeinander abgestimmt sein. Wenn Sie beispielsweise eine Clutch aus Glattleder tragen, empfiehlt es sich die Schuhe in diesem Material zu wählen.
  • Stil: Die Stilarten müssen zueinander passen. Klassische Pumps in Schwarz passen zum Beispiel nicht zu einem Rucksack oder einer sportlichen Stoffhandtasche.

So tragen Frauen gekonnt verschiedene Taschenarten

So individuell wie die unterschiedlichen Taschenarten sind auch die Figuren von Frauen. Je nachdem, zu welchem Figurtyp Sie gehören, können Sie mit verschiedenen Taschenformen, -farben und -größen dafür sorgen, dass Ihr Gesamtbild rundum harmonisch wirkt.

  • Figurtyp: Was die Form der Handtasche betrifft, können Sie diese entweder entsprechend Ihrer Figur wählen oder auf Gegensätze vertrauen. Wenn Sie eine eher molligere Figur haben, strecken Sie diese, wenn Sie sich für eine geradlinige, kantige Tasche entscheiden. Eine sehr athletische Figur wirkt mit einer runden Tasche femininer.
  • Taschengröße: Stimmen Sie die Größe der Tasche auf Ihre Körpergröße ab. Wenn Sie eine kleine Frau sind, besteht die Möglichkeit, dass ein großer Shopper zu wuchtig wirkt. Zudem sollten Sie sich in diesem Fall lieber für eine Tasche mit kurzen Henkeln entscheiden. Lange Henkel sorgen eher dafür, dass das Verhältnis zwischen Tasche und Körpergröße besonders betont wird und unnatürlich erscheint. Andersherum sollten Sie als große Frau mit weiblichen Rundungen keine allzu zierliche Clutch wählen.
  • Gesamtbild: Betrachten Sie sich beim Taschenkauf immer in einem großen Spiegel mit der Tasche in der Hand oder über der Schulter. Nur so sehen Sie, ob die Tasche zu Ihnen passt und ein harmonisches Gesamtbild ergibt.
  • Highlights setzen: Wenn Sie mit Ihrer Tasche Farbakzente setzen möchten, sollten Sie sich an dem Colour-Blocking-Trend orientieren. Auffällige Farben wie Orange, Pink oder Rot sorgen dabei für einen stylischen Eyecatcher und lenken von Körperstellen ab, mit denen Sie weniger zufrieden sind.