Maren ist Pressesprecherin bei Galeria Kaufhof.

Maren

... ist Pressesprecherin bei Galeria Kaufhof.

09.03.2018

Abiball: Was ziehe ich an? Was passt zu mir?

Lang oder kurz? Samt, Chiffon oder Spitze? Rot, Gelb oder doch lieber schwarz? Die Möglichkeiten sind schier unendlich, wenn sich junge Mädchen auf die Suche nach dem perfekten Kleid für den Abschlussball begeben. Auch bei Galeria Kaufhof ist die Auswahl groß: Zehn Marken bieten bis zu 120 Einzelartikel. Genug Auswahl also, um das perfekte Outfit für die Nacht der Nächte zu finden. Denn für viele ist der Abiball der Höhepunkt ihrer gesamten Schullaufbahn. Gleichzeitig steht der Abend auch für den Startschuss in einen neuen Lebensabschnitt. Tipps und die aktuellen Trends für einen eleganten und stilvollen Auftritt verrät Maren Heinz, Einkäuferin Abendmode der Galeria Kaufhof GmbH.
Tags: Mode, Services
Auf der Suche nach dem perfekten Abiballkleid

Welches Kleid passt zu mir?

„Am wichtigsten ist, dass das Kleid zum eigenen Typ – sei es Figur, Haarfarbe oder Teint – passt“, so Heinz. Ein langes Kleid kommt beispielsweise bei hoch gewachsenen Frauen erst richtig zur Geltung. Bei kurzen Beinen hingegen ist ein kurzes, geschmücktes Kleid empfehlenswert. Tolle Möglichkeiten hierfür sind zum Beispiel ein Tüll-Rock oder auch ein Spitzenbustier mit offenem Rücken. Kräftige Oberschenkel werden am besten mit einer Betonung des Oberkörpers kaschiert. Eine auffällige Schulterpartie, ein Kragen oder auch Raffungen und Volants am Oberteil schaffen einen optischen Ausgleich zum breiteren Unterkörper. So wird jede Frau mit den richtigen Mitteln zu einem echten Hingucker.

Gut beraten bei der Kleiderauswahl

Welche Farbe steht mir?

Bei der Farbauswahl steht dann der Farbtyp im Fokus. „Da spielen Haarfarbe und Teint eine wichtige Rolle“, weiß Heinz. Zur Orientierung werden die unterschiedlichen Konstellationen den vier Jahreszeiten zugeordnet. Helle Haare gepaart mit einem hellen Hautton und Sommersprossen stehen zum Beispiel für den Frühlingstyp. Hier eignen sich besonders sanfte, warme Farbtöne wie helles Gelb, Apricot oder zarte Grüntöne. Der Wintertyp steht für eher kühle und kalte Töne bei Haar, Augen und Teint. Frostige, intensive Farben wie beispielsweise Smaragdgrün oder Königsblau sind ideal. Auch Weiß und Schwarz unterstreichen den kühlen Typ. „Eine Farbberatung ist nicht nur für die Farbauswahl des Abiballkleides, sondern auch für den Alltagsgarderobe eine sinnvolle Orientierung“, so Heinz.

Das Abiballkleid muss zum eigenen Typ passen

Was sind die aktuellen Trends fürs Abiballoutfit?

Nach wie vor im Trend liegen lange Kleider, die dieses Jahr im Oberteilbereich mit Spitzenoptik und leicht ausgestellten Röcken überzeugen. Bei kurzen Kleidern wird hingegen auf Jaquard, 3-D-Spitze und aufgestickte Blumenmuster gesetzt. Farblich wird es diese Saison wieder etwas bunter: Vor allem kräftige Rottöne sind gefragt. „Besonders modisch wird es mit der Colour-Blocking-Variante, bei der knallige Farben wie z.B. Pink mit Rot oder Orange kombiniert werden“, ergänzt Heinz. Aber auch klassische Farben wie Dunkelblau und Schwarz bleiben beliebt.

Accessoires: Das gewissen Extra für's Outfit

Als perfekter Begleiter wird die Clutch verstärkt durch kleine Umhängetaschen, die einseitig über die Schulter getragen werden, abgelöst. Außerdem überzeugen bei den Accessoires lange, geschmückte Ohrringe. Top-Accessoires sind Choker-Ketten – egal ob als filigranes Lederband oder als zwei Zentimeter langes Samthalsband. „Das ist fast schon ein Must-have“, so Heinz. Haarschmuck ist dieses Jahr auch wieder ein Thema: Blumenkränze oder Retro-Haargummis und -Spangen sorgen für das gewisse i-Tüpfelchen.

Am allerwichtigsten findet Heinz, dass sich die Abiturientin in ihrem Kleid wohlfühlt und selbst wunderschön findet. „Dieses innere Einstellung wird nach außen projiziert und sorgt ganz bestimmt für unvergessliche Momente.“

 

Ausbildung und Karriere bei Galeria Kaufhof: Für Abiturienten bieten wir eine spannende Führungslaufbahn an.