Trachtentrends für das Oktoberfest bei Galeria Kaufhof
Trachtentrends für das Oktoberfest bei Galeria Kaufhof

O’Zapft is bei Galeria Kaufhof

Trends für das Oktoberfest auf dem Trachtenmarkt

31.07.2017

Ob auf der Münchner Wiesn oder bei einem zünftigen Oktoberfest im hohen Norden – das richtige Outfit gehört dazu. Viele Galeria-Kaufhof-Filialen präsentieren die aktuellen Trends rund um die Tracht auf einer großen Sonderfläche.

„Die Nachfrage nach Trachten ist ungebrochen, und dieses Jahr werden die Outfits wieder etwas traditioneller“, sagt Anke Ronig, Einkäuferin  Damentrachten. Vor allem Dirndl orientieren sich wieder zurück und werden hochgeschlossener und schlichter. Dadurch kommen deutlich weniger Pailletten und Glitzer zum Einsatz. „Verspielt bleibt es trotzdem: Blumendrucke sind ebenfalls weiter im Trend und werden mit Punkten kombiniert“, fügt Ronig hinzu. Optische Highlights werden mit Jacquardstoffen und neuen Digitaldrucken gesetzt. Bei den Farben liegen Pastelltöne sowie die Klassiker Marineblau und Rot ganz vorne.

Gut angezogen auf jeder Oktoberfestparty ist „Frau“ weiterhin mit einer knackigen Lederhose. „Als preisgünstigere Alternativen bieten viele Marken dieses Jahr auch Baumwollshorts in der typischen Lederhosenoptik an“, sagt Ronig. Ebenfalls gefragt sind Jeansshorts oder Jeanscapris, die mit frechen Karoblusen kombiniert werden. „So findet auch die Frau das passende Outfit, die kein Dirndl tragen möchte.“

Auch in der Herrenmode geht es zünftig zu. „Besonders entscheidend ist die Qualität der Lederhose“, erläutert Sabrina Krimm, Einkäuferin Herrentrachten. Weiterhin im Trend liegen dabei der „Used- und Antik-Look“: Die Lederhosen werden dafür aufwendig behandelt und mit Gebrauchsspuren, Sitzfalten und einer echt wirkenden Patina versehen. Ebenfalls gefragt ist die kurze und bequeme Plattlerform. Sie überzeugt nicht nur mit traditionell grünen oder gelben, sondern auch mit bunten Stickereien.

Oben rum wird es bei den Herren dieses Jahr körperbetonter: Eine enge Schnittform überzeugt bei Hemden. Neben traditionell Weiß sind nach wie vor Hemden mit dem kleinkarierten Vichy-Karo ein „Evergreen“. „Generell sollte die Wahl des Hemdes nach dem eigenen Geschmack sowie nach Anlass und Typ getroffen werden“, so Krimm. Komplettiert wird der Trachten-Look durch die farblich passende Weste. Erste Wahl sind dabei nach wie vor Westen aus Samt, alternativ gibt es auch Modelle aus Taft, Baumwolle oder Brokat. Farblich sind die Westen zumeist in kräftigen traditionellen Tönen gehalten oder mit kleinen Mustern, wie gestickten Blümchen oder Paisley, versehen.