Die Wünsche des Charitybaumes machen bedürftige Kinder zu Weihnachten glücklich.
Die Wünsche des Charitybaumes machen bedürftige Kinder zu Weihnachten glücklich.

Teil der Gesellschaft sein

Schon der Unternehmensgründer Leonhard Tietz hat Galeria Kaufhof soziales Engagement in die Wiege gelegt. Auch heute unterstützt das Unternehmen den guten Zweck mit vielen unterschiedlichen Aktivitäten. 
Geschenke für bedürftige Kinder im Rahmen der Charitybaum-Aktion

Charity-Aktionen

Einen besonderen Platz im Herzen von Kunden und Mitarbeitern hat die Charity-Baum-Aktion zu Weihnachten. Seit 2005 macht sie Menschen, die aus vielerlei Gründen bedürftig sind, eine Weihnachtsfreude: Kinder, die in Heimen aufwachsen oder Mitarbeiter von Behindertenwerkstätten schreiben ihren Wunsch auf eine Karte, die an den Charity-Baum gehängt werden. Daraus wählen Kunden oder Mitarbeiter einen Wunsch und erfüllen ihn. So wird Schenken zum sozialen Engagement. Die Charity-Weihnachtsbäume stehen in den Filialen und in der Kölner Hauptverwaltung.

Darüber hinaus engagieren sich auch die Filialen vor Ort. So übertragen viele Filialen mit Aktionen wie „Ein Teil mehr“ bzw. „Charity-Schultüte“ die Idee des Charity-Baums auf den Schulanfang und unterstützen damit Kinderheime (z.B. das Theresien Kinderheim in Offenbach), Tafeln (z.B. Frankfurt) oder Jugendämter (z.B. Gera). Die Einrichtungen sorgen anschließend dafür, dass die gespendeten Lernutensilien und kleine Präsente dort ankommen, wo sie am meisten gebraucht werden.

Sportliche Teilnehmer des Galeria Kaufhof Nachtlaufes in Köln

Galeria Kaufhof-Nachtlauf

In die Nacht hinein laufen, das macht die besondere Atmosphäre des seit 2004 jährlich stattfindenden Galeria Kaufhof Nachtlaufs des ASV Köln aus. In jedem Jahr mit knapp 3.000 Teilnehmern ausgebucht, hat er sich als eines der schönsten Lauferlebnisse in der Domstadt inzwischen fest etabliert.

Galeria Kaufhof ist nicht nur Namensgeber für den Nachtlauf, sondern bringt sich aktiv sportlich ein und stellt traditionell mit seinen Teilnehmern die größte Gruppe im Starterfeld. 2016 waren es mehr als 330 Läufer.

Das Bühnenbild vom Kölner Gürzenich gestaltet Galeria Kaufhof

Ein schöner Brauch - der Kölner Karneval

Alaaf! Galeria Kaufhof ist stolz auf ihre Kölner Wurzeln. Der Kölner Karneval als Teil der rheinischen Kultur ist fest in den Herzen vieler Mitarbeiter verankert. Galeria Kaufhof unterstützt seit vielen Jahren das Brauchtum in Köln. Seit mehr als 50 Jahren gestaltet das Unternehmen als Partner des Festkomitees Kölner Karneval von 1823 e.V. das Bühnenbild in Kölns guter Stube – dem „Gürzenich“. „Kölns Gute Stube“ mitten in der Kölner Altstadt ist überregional bekannt, da von dort die beliebte Fernsehsitzung des Festkomittees übertragen wird. 

Kollegen helfen Kollegen

 „Kollegen helfen Kollegen“ – unter diesem Slogan hilft Galeria Kaufhof seit 2005 Kollegen oder deren Angehörigen, die unverschuldet in existenzielle Not geraten oder schwer erkrankt sind, durch finanzielle Mittel, die schnell und unbürokratisch zur Verfügung gestellt werden. Der Solidarfonds wurde von der Unternehmensleitung gemeinsam mit dem Gesamtbetriebsrat ins Leben gerufen.

Freiwillig und anonym spenden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Galeria Kaufhof die Rest-Cents ihres monatlichen Nettogehaltes oder Einmalbeträge. Neben den Beiträgen Einzelner tragen auch gemeinsame Aktionen, wie beispielsweise anlässlich zu Betriebsfesten durchgeführte Tombolas, zum Solidarfond bei.