Auch im Modebereich geht Galeria Kaufhof verantwortungsvoll mit Abfall um.
Auch im Modebereich geht Galeria Kaufhof verantwortungsvoll mit Abfall um.

Stoffkreisläufe schließen

Verpackungen schützen Produkte bei Transport und Lagerung und gewährleisten so, dass Verbraucher ihre Einkäufe in einwandfreiem Zustand erhalten. Sie sind daher meist unerlässlich. Verkaufsverpackungen dienen darüber hinaus dazu, über wichtige Produktmerkmale zu informieren. 

Ein verantwortungsvolles, systematisches Abfallmanagement an unseren Standorten ist seit vielen Jahren gelebte Praxis. Kartonagen und Folien werden in den Verteilzentren und Filialen getrennt gesammelt und verwertet. 

Galeria Kaufhof versucht zusätzlich, systematisch Abfälle zu vermeiden. Zur Beförderung von Waren von unseren Verteilzentren zu den Filialen werden - wo möglich - Mehrwegbehälter eingesetzt. Gebrauchte Kleiderbügel werden in unseren Filialen gesammelt und einem Dienstleister übergeben, der diese auf ihre Qualität prüft und sortiert. Unbeschädigte Bügel werden wieder eingesetzt, beschädigte granuliert und zur neuen Kleiderbügelproduktion wiederverwendet. In Kopier- und Druckersystemen werden Rebuilt-Toner-Kartuschen eingesetzt. 

Zudem beteiligt sich Galeria Kaufhof an der gesetzlich verpflichteten Rücknahme von gebrauchten Batterien und Elektroaltgeräten. Kunden können diese in den Filialen und im Online-Shop zurückgeben. In den Filialen mit Galeria Gourmet Abteilung stehen Rücknahmeautomaten für Getränkeverpackungen zur Verfügung.