Pomerol: Eine Schatzkammer des Bordeaux

Das Pomerol ist in mancher Hinsicht ein ungewöhnlicher Teil des Bordeaux. Erfahren Sie mehr über die Weine vom rechten Ufer der Dordogne! Und genießen Sie die großartigen Merlots aus dem Pomerol am besten mit Leckerbissen aus der französischen Küche. Die Weine des Bordeaux bestellen Sie online bei Galeria Kaufhof.

Das Pomerol ist einer der kleinsten und gemeinsam mit dem benachbarten Saint-Émillion zugleich auch bekanntesten Appellationen des berühmten Weinanbaugebietes Bordeaux. Im Pomerol wird ausschließlich Rotwein angebaut und davon fast nur Merlot. Die verbleibenden 20 Prozent entfallen vorwiegend auf den hier heimischen Cabernet Franc.

Die Qualität des Merlot aus dem Pomerol ist legendär und die Bedingungen könnten für diese anspruchsvolle Rebsorte günstiger nicht sein. Die besten Lagen liegen weit oben in den Hügeln, wo der Boden karg, mit Kies und Lehm durchsetzt ist. Typische Weine des Pomerol besitzen einen sehr hohen Anteil Merlot, bis hin zu den herausragenden, sortenreinen Weinen: Eine unerwartete Seite im Bordeaux, wo die komplexen Cuvées stilprägend sind.

Die Weine des Pomerol werden möglichst spät geerntet. Die Weine sind sehr gehaltvoll mit einem großartigen Körper. In solche Tropfen hat sich einst Weinpapst Robert Parker verliebt und dem Pomerol-Stil damit zum Durchbruch verholfen.

Ein ungewöhnlicher Teil des Bordeaux ist das Pomerol in mehrerer Hinsicht. Die Entdeckung der außerordentlichen Qualitäten seiner Merlot-Weine ist kaum mehr als ein Jahrhundert her. Deshalb gibt es hier nicht die typische Bordelaiser Lagen-Klassifikation, mit der die Weinberge von Saint-Émillion in direkter Nachbarschaft aufs höchste geadelt sind. Und die herrschaftlichen Chateaus werden hier von einfachen Bauernhäusern ersetzt.

Entdecken Sie die Weine vom "rechten Ufer" des Bordeaux

Das Pomerol bildet gemeinsam mit Saint-Émillion den Mittelpunkt des "rechten Ufers" im Bordeaux. Gemeint sind damit die Weinbaugebiete, die nördlich oder mit Blick zur Küste hin auf der rechten Seite der Dordogne liegen. Sie unterscheiden sich vom "linken Ufer" dadurch, dass die Weine in der Regel etwas sanfter und früher trinkreif sind als die ungestümeren Cuvées aus dem Médoc. Das liegt vor allem am Anteil Merlot, der in den Weinbaugebieten am rechten Ufer des Bordelais traditionell deutlich höher ist.

Ein typischer Pomerol ist ein Cuvée von Merlot mit einem kleinen Teil Cabernet Franc, der Säurestruktur und feines Tannin in die Verbindung einbringt. Wer diese hochgelobten Weine zum ersten Mal erlebt, tut das am besten zu einer reichhaltigen Mahlzeit. Bringen Gastgeber und Küchenchef noch ein Gespür für die französische Küche mit, so dürfen Sie sich auf ein tolles Erlebnis freuen. Genießen Sie die ungewöhnlichen Bordeauxs aus dem Pomerol online mit Galeria Kaufhof!

20% auf Gin & Vodka! Jetzt sparen >