Silvaner: Ausdrucksstarke Weißweine aus Deutschland

Der Silvaner gehört zum Deutschen Weißwein und war lange Zeit bedeutender als der Riesling. Lesen Sie, in welchen Anbaugebieten und auf welchen Böden aus der Rebsorte die größten Weine entstehen! Frisch, leicht und charakterstark: Silvaner aus deutschen Anbaugebieten finden Sie bei Galeria Kaufhof online.

Beliebt ist der Silvaner als leichter und eleganter Weißwein. Und dieser deutsche Klassiker kann noch mehr. Er ist ähnlich wie der Riesling ein sehr guter Terroiranzeiger und besitzt bei all seiner Leichtigkeit das Potential für einen großen, vielseitigen Weißwein. Sein Charakter wird definiert durch einen feinen Duft und blumige, grüne Noten mit Stachelbeere und gern auch frischem Heu. Darunter liegen die erdigen Töne des Terroirs, an denen sich deutlich seine Herkunft erkennen lässt.

Der Silvaner ist schon länger nicht mehr die wichtigste, weiße Rebsorte in den deutschen Weinanbaugebieten. Außer im Elsaß und in einigen Regionen von Österreich und der Schweiz ist er im Ausland kaum bekannt. Aber aus der hiesigen Weinlandschaft ist er nicht wegzudenken. Immerhin war der Silvaner in Deutschland noch in den 1970er Jahren deutlich weiter verbreitet, als der Riesling.

Die besten Silvaner aus Rheinhessen und Franken

Eine mehr oder weniger bedeutende Rolle spielt der Silvaner in jedem der 16 deutschen Weinanbaugebiete. Nennenswerte Flächen nimmt er in der Pfalz ein. Die größten Bestände befinden sich mit über 1400 Hektar in Rheinhessen. Dort gilt der Silvaner nicht nur als Ergänzung neben der Hauptrebsorte – dem Riesling. Als Leitrebsorte spielt er sogar eine zweite Hauptrolle.

Rheinhessen hat für seine Silvanerweine ein eigenes Qualitätssiegel mit strengen Auflagen eingeführt: RS steht für Rheinhessen-Silvaner und für eine moderne, zugängliche Weißwein-Qualität, die sich neben den kraftvollen Rieslingen ohne Schwierigkeiten behaupten kann.

In Franken ist der Silvaner sogar Hauptrebsorte und neben dem unkomplizierten Müller Thurgau die am meisten angebaute Rebe. Er steht zwar nicht in der Menge, wohl aber in der Qualität ganz weit vorn: Der Silvaner ist das Aushängeschild des fränkischen Weinbaus.

Hier wurde er auch zum ersten Mal auf deutschem Boden angebaut. Von Österreich brachten wohl die Zisterzienser von Kloster Ebrach die Rebsorte nach Franken. Die erste belegte Pflanzung war am Schlossberg der Grafen von Castell. Eine der bekanntesten und besten Silvaner-Lagen, der Würzburger Stein, gehört auch zu den ältesten in Deutschland.

Der Silvaner ist ähnlich wie der Riesling ein Iausgezeichneter Terroiranzeiger. Nirgends gefällt es ihm so gut, wie auf fränkischem Muschelkalk und Keuperboden. Hier wird der unkomplizierte Sommerwein plötzlich zum ausdrucksstarken, großen Gewächs, der mit seinem mineralisch-dichten Charakter und toll strukturierter Säure international hohe Beachtung findet.

Silvaner aus Franken, der Pfalz, aus Rheinhessen und anderen Anbaugebieten finden Sie bei Galeria Kaufhof in schöner Auswahl online.

20% auf Gin & Vodka! Jetzt sparen >