Hebelkorkenzieher – So machen Sie auch bei schwierigen Korken eine gute Figur

An der Frage, wie eine Weinflasche richtig zu öffnen ist, scheiden sich die Geister. Sind Hebelkorkenzieher nun "erlaubt" oder gibt es für den echten Weinkenner doch nur das klassische Kellnermesser? Auch, wenn man was Wein angeht keinen religiösen Eifer an den Tag legt, ein gewisses Bewusstsein für Stil und Klasse ist mit dem edlen Rebensaft untrennbar verbunden. Vielleicht kommt das daher, dass soviel Zeit, Wissen und Erfahrung nötig sind, um die Trauben am Rebstock ideal zur Reife zu bringen und daraus im Weinkeller einen charaktervollen Wein zu kreieren. Wer kein professioneller Sommelier sein will, der darf ja im Notfall auch mal eine Flasche mit besonders hartnäckigem Korken zwischen die Beine klemmen. Doch mit dem geeigneten Accessoire macht der Gastgeber sich zum einen das Leben leichter und zum anderen gleich eine viel elegantere Figur.

Stilvoller Weingenuss - einfach, durchdacht und innovativ

Nicht nur Laien und gelegentliche Genießer, auch erfahrene Weinkenner freuen sich über die Vorzüge eines praktischen Hebelkorkenziehers. Das Kellnerbesteck ist elegant und, besonders wichtig, es passt in die Westentasche des Sommeliers. Doch seine Verwendung erfordert schon ein bisschen Übung und auch Kraft. Die Hebelkorkenzieher sind daher nicht ohne Grund längst zur klassischen Korkenzieherform avanciert. Hochwertige Geräte aus Edelstahl liegen angenehm in der Hand und besitzen eine kräftige Spirale, um sich sicher und fest auch in besonders widerspenstige Korken aus Kunststoff zu bohren. Verschiedene sinnvoll durchdachte und hochwertig ausgeführte Hebelmechanismen im Sortiment des Küchenbedarfs von Galeria Kaufhof kommen von den passionierten Küchenprofis bei WMF, Gefu oder Leopold aus Wien. So öffnen Sie jede Flasche unkompliziert und mit Leichtigkeit. Stilvoll eben, wie es einem guten Wein entspricht.

20% auf Töpfe & Pfannen von Fissler! Jetzt sparen >