Japanische Messer: Schneidkultur aus dem fernen Osten

Die japanische Küche ist berühmt für ihre bewusste und außerordentlich hochentwickelte Tradition. Diese spiegelt sich auch in den Schneidwaren wieder. Erfahren Sie, welche japanischen Messer neben dem Santoku eine wichtige Rolle spielen! Und bestellen Sie schöne Klingen online bei Galeria Kaufhof!

Die japanische Küche ist nicht nur für ihre Spezialitäten aus Fisch, Meeresfrüchten und frischem Gemüse weltberühmt. Weltruf besitzen auch ihre wichtigsten Werkzeuge: Die japanischen Messer. Die traditionellen Küchenmesser des fernen Inselstaates sind in ihrer Schnitthaltigkeit, Präzision und ästhetischen Schönheit schwer zu übertreffen.

Unter den H?ch?, wie alle scharf geschliffenen Kochwerkzeuge in Japan genannt werden, finden sich viele Formen, die nur für einen ganz speziellen Zweck eingesetzt werden. Lange, schmale Abziehmesser für den Oktopus oder den berüchtigten Kugelfisch, meterlange Thunfisch-Klingen oder das schwere, grifflose Menkiri-Nudelmesser. Jedes dieser Schneidwerkzeuge erzählt durch seine Form und seine Besonderheiten von einer Küchentradition, die mit hoher Kultur und Spiritualität einhergeht.

Edle Exemplare wie ein wertvolles, handgeschmiedetes Deba sind höchst effektiv aber auch sehr empfindlich und pflegeintensiv. Japanische Messer für den westlichen Gebrauch werden daher so angepasst, dass sie auch den hiesigen Nutzungsgewohnheiten entsprechen. 

Das Santoku: Ein japanisches Chefmesser

Das im Westen bekannteste japanische Messer ist das Santoku. Seine Geschichte ist nicht ganz so alt wie die seiner spezialisierten Geschwister. Das große Messer mit starker, beidseitig geschliffener Klinge und fast völlig gerader Fase gilt als praktisches Allzweckwerkzeug. Gerade deshalb wird es auch in der modernen europäischen und amerikanischen Küche gern verwendet. Das Santoku ist eine starke Konkurrenz für das klassische, große und spitz zulaufende Kochmesser.

Santokus und andere begehrte, japanische Messerformen, vor allem kleinere Klingen für Fisch und Gemüse, werden heute nicht nur im fernen Asien hergestellt. Auch führende Hersteller in Europa haben diese eleganten Formen übernommen. Was bleibt dabei erhalten von der uralten Kunst, die auf das Handwerk der Schwertschmiede zurückgeht? Es ist nicht nur die typische Klingenform. Auch die überragende Schärfe, der erstklassige Stahl und die hohe Schnitthaltigkeit kennzeichnen eine Klinge, die sich ihrer Tradition bewusst ist.

Zu den wertvollsten japanischen Messern gehören Stücke aus Damaszener-Stahl mit vielfach gefalteten Schichten mit einer Mittellage aus Kohlenstoffstahl. Entdecken Sie im Onlineshop von Galeria Kaufhof praktische Allzweckmesser mit sehr schöner Schnittführung. Und wertvolle Schmuckstücke, die jeden Arbeitsgang zum Fest machen! Bestellen Sie japanische Messer einfach online!

20% auf Töpfe & Pfannen von Fissler! Jetzt sparen >