Rasieren: Nicht nur im Gesicht

Ein gepflegtes Auftreten von Kopf bis Fuß beinhaltet heutzutage für viele Männer auch das so genannte Bodygrooming. Ob Achselhaare oder eine behaarte Brust: Mit dem richtigen Gerät und der richtigen Technik werden unliebsame Haare schonend und schnell entfernt.

Bodygrooming: Wie rasiere ich Brust, Achseln und Co?

Gepflegte Männer rasieren sich heutzutage nicht mehr nur im Gesicht. Die Haare am ganzen Körper werden gestutzt, rasiert, getrimmt oder entfernt.

Auch hier kann man wieder zum Nassrasierer greifen und zusammen mit einem pflegendem Rasierschaum den Haaren unter den Achseln, auf der Brust oder im Intimbereich zu Leibe rücken.

Flexibler und vielfältiger als die Nassrasur am Körper sind die so genannten Bodygroomer. Mit diesen Geräten kann man ganz leicht entscheiden, ob man nun ganz glattrasiert sein möchte oder eben bestimmte behaarte Körperpartien nur zurecht-trimmen möchte. Bodygroomer wie der cruZer von Braun sind dabei wasserdicht, so dass man sie auch ganz bequem unter der Dusche verwenden kann (im Akkubetrieb, unter der Dusche bitte immer vom Netz trennen). Spezielle Gillette Aufsätze beim Braun cruZer sorgen dafür, dass auch besonders empfindliche Körperregionen wie der Intimbereich bei der Rasur optimal geschützt sind.

Welchen Rasierer nehme ich für welche Körperzonen?

Den manuellen Nassrasierer können Sie für alle Körperregionen verwenden. Er schafft eine besonders saubere und glatte Rasur, da er die Haare direkt über der Haut abschneidet.

Ein elektrischer Rasierer eignet sich ebenfalls für alle Körperregionen – auch, wenn die Geräte eigentlich für die Gesichtsrasur beworben werden. Probleme machen lediglich lange Haare. Viele elektrischen Rasierer verfügen jedoch über einen integrierten Langhaarschneider.

Darüber hinaus gibt es elektrische Rasierer, die speziell für die Körperrasur entwickelt wurden. Sie eignen sich entsprechend gut für die verschiedenen Körperzonen.

SALE - Haushaltsartikel stark reduziert! Jetzt sparen >