Küchenmaschinen: Zubehör und Pflege

Küchenmaschinen sind leistungsstarke und grundsätzlich langlebige Küchengeräte. Damit Sie allerdings so lang wie möglich Spaß daran haben, sind die regelmäßige Reinigung und der ordnungsgemäße Umgang entscheidend. Früher hatten Küchenmaschinen in puncto Pflege einen schlechten Ruf, was daran lag, dass die Geräte nicht auseinanderzunehmen waren. Heute ist das anders. Hochwertige Küchenmaschinen lassen sich in Einzelteile zerlegen und anschließend bequem in der Spülmaschine reinigen. Reparaturen können Sie dank der angebotenen Ersatzteile mit etwas handwerklichem Geschick selbst erledigen oder Sie lassen die Küchenmaschine reparieren.

Außerdem gibt es beim Kauf einer neuen Küchenmaschine eine Herstellergarantie von mindestens zwei Jahren – oftmals auch länger. Wichtig: Reinigen kann die Sicherheit und Nutzungsdauer Ihrer Maschine beeinflussen. Wie immer gilt: Freundschaften sollte man pflegen – auch gute Küchenfreundschaften!

Küchenmaschine reinigen – fünf Tipps

  1. Das Gerät nach jeder Verwendung reinigen und die abnehmbaren Teile in die Spülmaschine geben oder von Hand spülen.
  2. Dauert der Abend länger, die Einzelteile in Spülwasser einweichen. So trocknen die Essensreste nicht an.
  3. Treten doch hartnäckige, angetrocknete Verschmutzungen auf, behandeln Sie die Teile vor.
  4. Kleine verwinkelte Stellen und Ritzen erreichen Sie mit einer Zahnbürste.
  5. Ganz wichtig für das Reinigen des Zubehörs, wie u.a. Reibe und Schneidewerkzeuge: Nutzen Sie keine aggressiven Reinigungsmittel oder Stahlwolle. Diese können die sensiblen Teile schädigen. Besser ist eine Spülbürste und – bei hartnäckigen Verschmutzungen – Essigessenz.

Beachten Sie: Zerlegen Sie die Maschine nur in die Einzelteile, die Sie ohne Werkzeug demontieren können. Nicht alle Teile einer Küchenmaschine sind wasserdicht. Gelangen Spülmittel oder Wasser an die sensible Technik, kann es zu einem Kurzschluss kommen. Die Elektronik ist daher nur mit einem feuchten Tuch zu säubern.

Küchenmaschine: Sicherheit im Umgang

Das Hantieren mit dem scharfen Zubehör wie Messern und Reiben birgt Verletzungsgefahr. Achten Sie daher stets auf eine sichere Handhabung und einen grundsätzlich vorsichtigen Umgang mit der elektrischen Küchenmaschine. Um die Sicherheit zu gewährleisten, sollte die Küchenmaschine

  • mit Saugnäpfen sicher stehen und dazu ein gutes Eigengewicht mitbringen,
  • eine Kindersicherung in Form von Schutzgitter und Stopptaste haben,
  • eine automatische Stopp-Funktion besitzen,
  • nur arbeiten, wenn die Rührschüssel richtig sitzt,
  • einen Überlastungsschutz gegen Überhitzung haben.

Wie Sie eine Küchenmaschine korrekt benutzen, entnehmen Sie einfach dem Handbuch des jeweiligen Küchengeräts. Dort sind die einzelnen Programme und die Anwendung konkret aufgeführt. Informationen zu den Vorsichtsmaßnahmen und möglichen Fehlerursachen sind ebenso vermerkt. Möchten Sie erfahren, wozu Sie eine Küchenmaschine gebrauchen können? Dann lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Anwendungen in unserem Ratgeber kennen.

Küchenmaschine: Zubehör für jeden Geschmack

Damit Sie Ihrer kulinarischen Kreativität freien Lauf lassen können, sind hochwertige Küchenmaschinen mit einem vielseitigen Zubehör erweiterbar.

  • Sinnvoll und praktisch ist generell ein Spritzschutz.
  • Ein Nudelvorsatz macht aus Ihrem Nudelteig feine Lasagneplatten oder lange Spaghetti.
  • Ein sogenannter Durchlaufschnitzer besteht in der Regel aus Schneid-Wendescheibe (dick und dünn), Raspel-Wendescheibe (grob und fein) und Reibscheibe.
  • Für frisch gepressten Organgensaft steht Ihnen ein Profi-Entsafter-Aufsatz zur Verfügung.
  • Mit einer speziellen Rührschüssel sorgen Sie für cremiges Softeis.

  • Sie sehen: Mit dem nötigen Zubehör brauchen Sie kaum einen Handgriff in Ihrer Küche mehr selbst erledigen.

All-in-one-Küchenmaschinen: Zubehör mit vielseitigen Möglichkeiten

Suchen Sie nach einer Küchenmaschine mit viel Zubehör, treffen Sie mit den Multifunktionsgeräten eine gute Wahl.

Zwar bringen die Multitalente in der Regel schon von Haus aus zahlreiche Kochfunktionen und eine gute Ausstattung mit, lassen sich aber mit wenig Aufwand noch um hilfreiche Anwendungen erweitern. Das Zubehör für Multifunktions-Küchenmaschinen umfasst unter anderem:

  • Nudelvorsatz zum Herstellen von Lasagneplatten
  • Ergänzung für den Nudelvorsatz: Raviolivorsatz
  • Fleischwolf zum Hacken und Zerkleinern von Fleisch
  • Eisschüssel zur Herstellung von Speiseeis und Sorbet
  • Zusatztrommel mit Kronreibe, Julienneraspel und feiner Raspeltrommel
  • Zitruspresse zum Zubereiten frischer Fruchtsäfte
  • Flachrührer macht Ausschaben überflüssig
  • Entsafter mit drei Sieben für mehr oder weniger Fruchtfleisch

 

Mit den richtigen Ersatzteilen die Küchenmaschine selbst reparieren

Leider kann es passieren, dass eine Küchenmaschine trotz aller Vorsichtsmaßnahmen den Dienst aufgibt. Vielleicht ist der Motor defekt oder die Elektronik hat Schaden genommen – es gibt verschiedene Ursachen. Fraglich ist in jedem Fall: Muss das Gerät direkt zur Reparatur oder können Sie eine Küchenmaschine selbst reparieren? Zunächst einmal haben Sie eine gesetzliche Herstellergarantie von zwei Jahren beim Kauf einer neuen Küchenmaschine. Einige Hersteller wie KitchenAid erweitern diese Garantie um weitere drei JahreIst die Garantie abgelaufen, haben Sie die Möglichkeiten, Ersatzteile zu kaufen oder sie gleich in die professionellen Hände eines Reparaturservice zu geben. Besitzen Sie eine KitchenAid? Ersatzteile sind auch für die All-in-one-Küchenmaschine zu erwerben. Sortieren Sie das Gerät auf gar keinen Fall direkt aus. Häufig lohnt sich die Reparatur einer Küchenmaschine – und der Küchenhelfer ist im Handumdrehen wieder einsatzbereit.