Was muss ich über beschichtete Pfannen wissen?

Die Erfindung der Antihaft-Beschichtung hat die Küche revolutioniert. Fettarmes, gesundes Braten wird so erst möglich. Was Sie über Ihre beschichtete Pfanne alles wissen müssen verrät Ihnen Galeria Kaufhof in seinem Kaufberater.

Was ist der Unterschied zwischen Teflonpfannen und PTFE-Pfannen?

Es gibt keinen. PTFE steht für Polytetrafluorethylen. Teflon ist der gängige Handelsname dafür.

Wann ist eine Teflon-Pfanne die beste Wahl?

Unabhängig von Preis und Größe sollten Sie sich beim Kauf einer Pfanne die Frage stellen, ob Sie eine beschichtete Pfanne oder eine unbeschichtete bevorzugen. Antihaftbeschichtete Pfannen wie Teflonpfannen sind derzeit sehr beliebt, weil diese zum Garen nur wenig Fett benötigen. Zudem bleiben die bratenden Lebensmittel auch bei recht großer Hitze nicht am Boden haften – was sich nicht nur bei der Zubereitung panierter Schnitzel positiv auswirkt. Auch Fisch, Pfannkuchen, Gemüse- und Pilzgerichte gelingen so wesentlich besser.

Haben Teflon-Pfannen auch Nachteile?

Ja, für das Anbraten von Fleisch und Gemüse bei sehr große Hitze (über 230 Grad Celsius) sind unbeschichtete Pfannen besser geeignet. Zudem reagieren PTFE-Pfannen allergisch auf den Einsatz scharfkantiger Pfannenwender oder Bestecke. Bereits kleine Kratzer können die Beschichtung angreifen. Pfannen aus Gusseisen sind robuster.

Können beschichtete Pfannen gesundheitsschädliche Stoffe freisetzen?

Wer Pfannen ordnungsgemäß einsetzt und das Essen darin nicht verbrennen lässt, muss keine gesundheitsschädliche Wirkung befürchten. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Teflon-Pfannen eine gesundheitsgefährdende Wirkung haben, wenn sich im Laufe der Zeit die Beschichtung partikelweise löst. Nachweisen lässt sich ein solcher Effekt allerdings nicht. Unbedingt aber sollten Sie beim Kauf von Teflon-Pfannen auf Qualität achten. Vermeiden Sie zudem zu langes Erhitzen der Pfanne ohne Inhalt. Das könnte bei sehr hohen Temperaturen von über 300 Grad tatsächlich gesundheitsschädigende Dämpfe freisetzen.

Welche Vorteile haben unbeschichtete Pfannen?

Pfannen aus Edelstahl oder Gusseisen bieten Ihnen den Vorteil, dass Sie auch bei sehr großer Hitze Fleisch anbraten können, was beim Zubereiten von Steaks und Bratenstücken von Vorteil ist. Gusseiserne Pfannen mit hohem Rand können Sie sogar zum Frittieren von Pommes Frites benutzen. Zudem sind diese Pfannen nicht so empfindlich gegenüber Kratzern. Demgegenüber ist die Gefahr größer, dass sich beispielsweise die Panade vom Schnitzel am Bodenrand ablöst.

SALE - Haushaltsartikel stark reduziert! Jetzt sparen >